Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Selten ist der Fall, in dem Fußball und Literatur in eins fallen. Hier haben wir einen, der ein Glücksfall ist.Philippe Dubaths Zidane und ich ist eine Liebeserklärung an den Fußball.

    Wir lesen hier weder die Ansichten eines Fans noch eine Abhandlung über Fairplay, wir lesen das Geständnis eines Mannes, der seiner Frau Nanon erklärt, was Fußball (für ihn) ist (und sicher nicht für ihn allein).

    "Der Fußball hat mir ganz allmählich erklärt, wer ich bin: Ein Kind, das gern spielt, und ein Erwachsener, der es liebt, dieses Kind in sich zu spüren."Textauszug

    (c) 2006 tacheles! / RoofMusic

    Kritikerstimmen

    "Das wohl schönste Fußballbuch dieser Saison. Seit Nick Hornbys Ballfieber ist darüber nicht mehr so ernsthaft und gleichzeitig so leichtfüßig geschrieben worden."
    --NDR Kultur, Buch der Woche

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Zidane und ich. Brief eines Fußballspielers an seine Frau

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      11
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Eine große Liebe verstehen

    Ich habe noch niemals jemanden so voller Liebe über Fußball sprechen hören. Man vesteht plötzlich, was es ist, das den Fußball so besonders macht. Wie er Leben prägt, verändert und schöner macht.
    Sehr angenehm ist hier auch der Sprecher. Er verkörpert perfekt den Mann, den man sich hinter den Zeilen vermutet. Ein Buch, das ich immer mal wieder gerne anhören werde. Den Tip bekam ich von meinem Sohn, in dessen Brust auch ein großes Fußball-Herz schlägt.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    zu Tränen gerührt

    ich bin ein Fussballfan. Ein in die Jahre gekommener Fussballfan. Ich liebe diesen Sport seit meinem achten Lebensjahr.
    Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals fernab der fussballerischen Fachbegriffe und Starbiographien eine Huldigung dieses Sports in diesen sanften zärtlichen Worten hören würde.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr zart

    Ich, als gar kein Fußballfan, fand diese kleine Geschichte sehr schön und anrührend. Ich ging anschließend bewußt zu einem Fußballspiel und konnte nachvollziehen was die Leute so begeistert. Auch diesen "Krach" empfinde ich jetzt anders. Ein gelunges Werk! Auch sehr gut gelesen, ich mag Matthias Brandt sehr als Sprecher!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Tolles Buch

    Das Hörbuch wird von Willy Brandts Sohn, Matthias Brandt, gesprochen. Allein das ist Prädikat genug es zu hören, aber: Philipp Dubath schreibt in dieser Liebeserklärung so eindrucksvoll über Fussball, vielmehr über die Liebe zum Fussball eines Mannes, das es auch Nicht-Fussball-Fans tief berührt. Es ist die Perspektive aus der geschrieben wird, die das Buch authentisch machen: Briefe eines Mannes an seine Frau. Kein Profifussballer oder Vater eines Fussball-spielenden Sohnes, sondern ausschliesslich Verehrer des Sports. Er benutzt dabei eine Sprache die den meisten Fankurvenbesuchern fremd sein wird und nicht in geringstem etwas mit dem Bild vom Fussbal zu tun hat, wie man diesen kennt. Das aber macht es aus, den insgeheim denken wir Fussballfans alle ganz genau so. Nur sprechen wir es nie aus, sondern geniessen dieses Gefühl allein - alles andere wäre viel zu unmännlich!