Jetzt kostenlos testen

Wohin mit Omi und Opa

Probleme in der Pflege
Spieldauer: 16 Min.
2.5 out of 5 stars (2 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Dieses Hörbuch umfasst folgende Themen:
  • Pflege zuhause ist knallhart (Bericht von Ilona Hartmann über die hohen Anforderungen bei häuslicher Pflege von Angehörigen am Beispiel eines Demenzkranken - mit Hinweisen auf die eng gesteckten Vorschriften der Krankenkassen),
  • Generationenübergreifendes Wohnen (Bericht von Wolfgang Brauer über den "Generationenhof" in Landau-Pfalz: 20 Personen im Alter von 37 bis 72 Jahren bilden eine Hausgemeinschaft - Pflegemöglichkeit mit eingeschlossen),
  • Dauerbaustelle Pflegeversicherung (Bericht von Stefan Ueberbach über die Pläne des Pflegebeirats der Bundesregierung zur Reform der Pflegeversicherung, die noch ausstehende Umsetzung und die Kritik der Opposition),
  • Olga aus Polen (Ruth Boekle-Weiß interviewt den Pflegeexperten Helmut Wallrafen-Dreisow: Er spricht über die Nachteile des legalisierten Einsatzes von Pflegekräften aus osteuropäischen Ländern in Deutschland, warnt vor Fachkräftemangel in Osteuropa und vor Druck auf angemessene Entlohnung von Pflegeleistungen in Deutschland, er hält einen einheitlichen Pflegelohn für erforderlich und äußert Bedenken hinsichtlich der Folgen durch arbeitslose Pflegekräfte in Deutschland).
©2010 SWR (P)2010 SWR
Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 2.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 2.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Es geht um die Finazierbarkeit in der Pflege.

Mich hätte interessiert, wie man als Kind (zwischen 50-60 Jahren) mit der Situationen :alte hieldsbedüftige Eltern, Beruf und eigenen zu versorgen Kinder, umgehen kann.