Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 16,95 € kaufen

Für 16,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die Geschichte einer stillen Radikalisierung: Eine Wohnung, drei Frauen, ein Mann. Eine der Frauen ist tot. Als der Notarzt eintrifft, herrscht eine ruhige, ja unheimliche Atmosphäre, und er stellt fest: Elisabeth ist - vor den Augen ihrer Mitbewohner - verhungert. Muriel, Petrus und Elisabeth haben, jeder auf eigene Art, den Halt im Leben verloren. Elisabeths Schwester Melodie und der Verzicht auf Nahrung scheinen diese Lücke zu füllen. Was sich von innen - bis in den Tod - richtig anfühlt, ist von außen nur sehr schwer zu fassen. Gerda Blees erzählt ihren Debütroman 25 unterschiedlichen Perspektiven.

    ©2022 Zsolnay (P)2022 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Wir sind das Licht

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      18
    • 4 Sterne
      7
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      21
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      14
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein Krimi in Form eines experimentellen Märchens?

    In einem ganz ungewöhnlichen und für mich komplett neuen Stil wird die Geschichte der 4-köpfigen Wohngruppe "Klang und Licht" erzählt, deren Mitglied Elisabeth vor den Augen der anderen verhungert ist. Arzt und Polizei fragen sich, warum es soweit kommen konnte und ob jemand die Schuld dafür trägt. Diese "Aufarbeitung" der Lage lässt die Autorin durch Berichte und Erzählungen von Dingen machen. Es erzählt z.B. die Nacht, das Cello, der Entsafter, die Nachbarn… In 25 Kapitel bekommen Gestände ein Gehör, die das Geschehen beobachten mussten und nicht eingreifen konnten. Niemand hat eingegriffen, das bleibt wohl am Ende als Gewissheit übrig. Ist jemand schuldig? Was würde Herr von Schirach wohl dazu sagen?
    Was dieses Buch ganz besonders hörenswert macht, ist die Aufteilung der Kapitel auf die vier exzellenten Sprecher. So bekommen die Dinge eine ihnen ganz angemessene und für unser Ohr authentische Stimme. Was für ein Genuss, wenn das Cello mit einer sehr tiefen, alten, ruhigen und weisen Klangfarbe aus der Abstellkammer heraus erzählt. Gänsehaut. Doch nicht alle Dinge sind so angenehmem zu hören. Man muss auch die hysterischen, schnellen, hohen Stimmen ertragen, die aber durchaus zu den Dingen passen.

    Fazit: Ein ungewöhnliches Buch und eine erstklassige Hörbuchproduktion!