Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Schopenhauers berühmte Preisschrift über die Grundlage der Moral, leicht bearbeitet. Fremdsprachige Passagen werden in Übersetzung gelesen.
    (c)+(p) 2009 Vorleser Schmidt Hörbuchverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Über das Mitleid als die Grundlage der Moral

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      17
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      13
    • 4 Sterne
      5
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      14
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Können Sie leiden?

    Kein moralischer Befolgungsanspruch lässt sich argumentativ zwingend einlösen. Keine noch so gut begründete Moral liefert gleich auch eine tragfähige Motivation mit. Ein hochintelligenter Psychopath wird einen berühmten Text zur Ethik besser verstehen als sein Autor und dennoch bei nächster Gelegenheit lachend morden. Wer würde ernsthaft glauben das das Böse sich mit abstraktem Überlegungen beeindrucken ließe. Leicht lässt sich ein Mörder vorstellen der auf seine Taten angesprochen mit einem achselzuckenden Na und? antwortet. Ohne tief empfundenes Mitgefühl gibt es kein wahrhaft ethisches Engagement.Schopenhauer gibt hier mit Witz, unbestechlichem Scharfsinn und stilistischer Brillanz einen wahrhaft sittlichen Leit(d)faden an die Hand: Mitgefühl. Ohne ein tief empfundenes Mitgefühl bleibt alles Räsonieren über Gut und Böse nichts als eine blutarme Seminarveranstaltung. Nicht von ungefähr sprechen wir doch von Pflichtgefühl und bringen damit in einem Wort Einsicht und Gefühl zur untrennbaren Einheit zusammen.
    Schopenhauers Text wird von Herrn Professor Schmidt ganz wunderbar gegeben. Eine philosophische Schatzkiste!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Moralphilosophie in verständlichen Worten

    Ein philosophisches Werk, das auf keiner Seite langweilt, ist äußerst selten. Schopenhauer schafft dieses Kunststück: Er langweilt den Leser nie! Auch bei diesem (Hör-)Buch ist man ganz Ohr, was dieser begnadete Schriftsteller zu sagen hat. Seine Mitleidsethik ist etwas ganz Besonderes. Ich kann sie jedem empfehlen, der auch nur entfernt an Philosophie interessiert ist.

    6 Leute fanden das hilfreich