Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 10,95 € kaufen

Für 10,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ten Arguments for Deleting Your Social Media Accounts Right Now is a timely call-to-arms from a Silicon Valley pioneer. 

    You might have trouble imagining life without your social media accounts, but virtual reality pioneer Jaron Lanier insists that we’re better off without them. In his important new audiobook, Lanier, who participates in no social media, offers powerful and personal reasons for all of us to leave these dangerous online platforms behind before it’s too late. 

    Lanier’s reasons for freeing ourselves from social media’s poisonous grip include its tendency to bring out the worst in us, to make politics terrifying, to trick us with illusions of popularity and success, to twist our relationship with the truth, to disconnect us from other people even as we are more “connected” than ever, to rob us of our free will with relentless targeted ads. How can we remain autonomous in a world where we are under continual surveillance and are constantly being prodded by algorithms run by some of the richest corporations in history that have no way of making money other than being paid to manipulate our behavior? How could the “benefits” of social media possibly outweigh the catastrophic losses to our personal dignity, happiness, and freedom? 

    Lanier remains a tech optimist, so while demonstrating the evil that rules social media business models today, he also envisions a humanistic setting for social networking that can direct us towards richer and fuller way of living and connecting with our world.

    ©2018 Jaron Lanier (P)2018 Macmillan Audio

    Kritikerstimmen

    "Narrator Oliver Wyman brings his full complement of vocalizations to this polemic on social media and what it is doing to us. His cadence and delivery are spot-on...." (AudioFile Magazine)

    Das sagen andere Hörer zu Ten Arguments for Deleting Your Social Media Accounts Right Now

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Solid arguments to go for it!

    jaron lannier describes the flip sides of the fancy-looking social media platforms (aka BUMMERs). he reveals the ways how they control people's behaviours and the real masters of these puppets.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Selberdenken

    Wer Jason Lanier nicht kennt, sollte sich einen seiner Talks anschauen. Ein sympathischer Paradiesvogel aus dem Silikon Valley, mit ehrlichen Emotionen und Gedanken. Kurz, ein Typ dem man gerne zuhört und der, auch wenn er Aussagen tätigt die der eigenen Weltanschauung widersprechen, keinen ideologischen Beißreflex auslöst. Im Gegenteil.

    Mag das eine Folge seines vollständigen Verzichts auf Social Media sein ?

    Wahrscheinlich !

    Warum das so wahrscheinlich ist, erklärt er in diesem Buch. Seine Ausführungen sind auch absoluten Techniklaien zugänglich, denn alles wird erklärt.

    Der Ton des Buches ist dabei, entgegen meiner eigenen Eingangsvermutung, sehr optimistisch gehalten und spornt zu Veränderungen im eigenen Leben an, statt den Mut zu rauben.

    Dabei legt Lanier lediglich Argumente dar, gibt Beispiele und fordert sogar aktiv zum selber Denken, zum kritischen Hinterfragen seiner Ideen auf.

    Ich selbst bin mit einigen, nicht wirklich relevanten, Beispielen aus dem Buch ebenfalls nicht einverstanden, habe beispielsweise eine andere Meinung zum Klimawandel, oder zu Donald Trump, doch zu keiner Zeit fühlte ich mich dem ideologischen Zeigefinger ausgesetzt.

    Stattdessen habe ich weiter zugehört, Fakten hinterfragt und ganz im Sinne des Autors selbst gedacht.

    Das Buch ist also in jedem Fall eine Lesung wert, auch wenn man dem Autor nicht zustimmen mag, denn eine Übung im Selberdenken lohnt sich immer.

    Kritik:

    Einziges Manko dieser speziellen Version des Hörbuches ist, dass die Kapitel nicht eigens benannt wurden, sondern sich lediglich in Chapter unterteilen. Das macht es schwierig einzelne Argumente wiederzufinden, beispielsweise, wenn man sich die Ausführungen zu einem bestimmten Grund Social Media zu verlassen noch einmal anhören möchte.