Jetzt kostenlos testen

Roter Herbst in Chortitza. Nach einer wahren Geschichte 3

Autor: Tim Tichatzki
Sprecher: Makke Schneider
Serie: Roter Herbst in Chortitza, Titel 3
Spieldauer: 2 Std. und 5 Min.
4.5 out of 5 stars (4 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Teil 3 von 5:

1919. Ein Bürgerkrieg fegt mit aller Gewalt über das zerfallene Zarenreich. Gefangen zwischen den Fronten, finden die beiden Freunde Willi und Maxim ein von Soldaten zurückgelassenes Maschinengewehr. Für Maxim ein Geschenk des Himmels, für Willi die größte Herausforderung seines Glaubens, denn als Sohn mennonitischer Siedler hat er gelernt, jede Form von Gewalt abzulehnen. Eine Zerreißprobe für die Freundschaft der beiden Jungs. Während Willis Familie in der aufkommenden Sowjetdiktatur ums nackte Überleben und um ihren Glauben kämpft, schlägt sich Maxim ausgerechnet auf die Seite des Regimes. Beide wissen nicht, ob sich ihre Wege je noch einmal kreuzen werden. Zwei Lebenswege inmitten der sowjetischen Diktatur, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

©2018 TIAKI books (P)2018 TIAKI books
Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Geschichte der Aussiedler

Ich bin aus einer Aussiedler Familie. Ich selbst bin in Deutschland geboren aber ich interessiere mich sehr für die Vergangenheit meiner Eltern und Großeltern. Von meinem Vater habe ich viel gehört und alles was ich bis jetzt in den Hörbüchern gehört habe, stimmt, so schrecklich es ist, mit seinen Geschichten überein.
Ich freue mich dass es einen Roman über diese Zeit gibt, der die Geschichte auch den Menschen nah bringt, die keine direkte Familiengeschichte damit verbinden.