Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Nina will ihren 39. Geburtstag nicht feiern. Stattdessen lässt sie sich ohne Plan oder Ziel durch die Stadt treiben. Sie glaubt, dass da draußen etwas auf sie wartet. Ein Artikel in einer Zeitschrift, der die Liebe aus einem unerwarteten Blickwinkel heraus betrachtet, weckt ihre Neugierde. Das Titelbild zeigt den Verfasser und sie erkennt etwas an ihm, das sie dazu verleitet, diesen Mann finden zu wollen. Es wird ein Trip, der sie weit weg führen wird. Sehr weit.
    ©2014 KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch (P)2014 KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch

    Kritikerstimmen


    Selten habe ich solche Zeilen gelesen. Ein wahrer Schatz!
    -- Ka-Sas Buchfinder

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Liebe ist kein Gefühl

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      8
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Liebe mal anders erklärt

    Diese Geschichte erklärt die Liebe aus einer besonderen Sichtweise. Der Autor versucht einen philosophischen Ansatz des " Zustandes Liebe" seinen Hauptfiguren mit auf den Weg zu geben. Er beschreibt die Lebensentscheidungen seiner Probanden mit viel Gefühl, läßt sie scheitern, reifen, Auswege suchen.
    Die Geschichte dringt ins Herz, entläßt einen mit der Hoffnung für " Nina und Sean" und vielleicht mit der Frage ob man selber so lieben kann.
    Der Autor liest die Geschichte selber. Seine tiefe, melodische Stimme paßt hervorragend zum Thema. Er übernimmt keine Wertung mit ihr, unaufgeregt nimmt sie den Hörer an die Hand.

    1 Person fand das hilfreich