Jetzt kostenlos testen

Konzert ohne Dichter

Autor: Klaus Modick
Spieldauer: 6 Std. und 56 Min.
4.5 out of 5 stars (89 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Heinrich Vogeler ist auf der Höhe seines Erfolgs. Im Juni 1905 wird ihm die Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen. Doch sein eben fertiggestelltes Bild "Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff", das in der Öffentlichkeit als Meisterwerk gefeiert wird, ist für Vogeler das Resultat seines doppelten Scheiterns: als Künstler und seiner Freundschaft zu Rainer Maria Rilke.


Was die Beiden zueinander führte und später trennte, welchen Anteil die Frauen daran hatten, die Kunst, das Geld und die Politik, davon erzählt Klaus Modick auf kunstvolle Weise.
©2015 Kiepenheuer + Witsch (P)2015 parlando Verlag

Kritikerstimmen


Ein kluges Buch.
-- NDR Kultur

... mit Verve, Humor und Stilvermögen.
-- Frankfurter Rundschau

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    53
  • 4 Sterne
    21
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    59
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    51
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

zeitreise

ein wahrer Ohrenschmaus, der mir eine Zeitreise ins vorvorige Jahrhundert ermöglichte und ich geüsslichr Zaungast bei Vogler,Rilke,Martha etc.werden ließ. einfach großartig!!!!!!!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Musik, Literatur und Kunst

Durch und durch literarisch: Ein sehr ruhiges, in die Kunst eintauchendes Kunstwerk, überzeugend und passend gesprochen, erzählt von Rilkes egozentrischem Schaffen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sprachlicher Reichtum

Die erzählte Geschichte ist kein Thriller, sondern entwickelt sich langsam und durchaus zu erahnen.
Die sprachliche Vielfalt macht dieses Buch einzigartig und sehr hörenswert.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Guter Sprecher, der Text aber war langatmig

Der Sprecher war wirklich gut und hat hervorragend gelesen. Der Text selber war aber langatmig und streckenweise sogar langweilig.