Kostenlos im Probemonat

  • Hyperion & Endymion 6

  • Von: Dan Simmons
  • Gesprochen von: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 11 Std. und 37 Min.
  • 4,7 out of 5 stars (730 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 20,95 € kaufen

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die gefährliche Flucht von Aenea und ihrem Beschützer Raul Endymion durch die Portale der Zeit und die Welten nimmtihren Lauf. Der Pax ist ihnen jedoch unablässig auf den Fersen und hinterlässt nichts als Spuren der Vernichtung und des Todes. Aenea sieht sich gezwungen eine Entscheidung zu treffen, von der die gesamte Zukunft der Menschheit abhängt...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    Der Sprecher:
    Der Schauspieler Detlef Bierstedt, geboren 1952 in Berlin, erlangte überregionale Bekanntheit vor allem durch seine Synchronarbeit. Er lieh seine Stimme prominenten Kollegen wie George Clooney, Bill Pullman, Will Ferrell und Tom Hanks. Häufig hört man Bierstedt auch in Fernsehserien.

    Der Autor:
    Dan Simmons wurde 1948 in Illinois geboren. Er schrieb bereits als Kind Erzählungen, die er seinen Mitschülern vorlas. Nach einigen Jahren als Englischlehrer machte er sich 1987 als freier Schriftsteller selbstständig. Mit zahlreichen Romanen hat er sich inzwischen sowohl als Horror- wie auch als Science-Fiction-Autor einen Namen gemacht - Hyperion & Endymion sind seine bisher bekanntesten Werke. Simmons lebt und arbeitet in Colorado, am Rande der Rocky Mountains.
    ©1997 Wilhelm Heyne Verlag, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH, München (P)2008 Audible Studios

    Kritikerstimmen

    Dan Simmons schreibt wie ein Gott. Ich kann kaum sagen, wie sehr ich ihn beneide.
    -- Stephen King

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Hyperion & Endymion 6

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      572
    • 4 Sterne
      122
    • 3 Sterne
      31
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      337
    • 4 Sterne
      43
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      317
    • 4 Sterne
      53
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Mammutwerk

    Diese Reihe gehört für mich zu den besten Hörbüchern die bei audible exklusiv erschienen sind! Hyperion und Endymion sind ein gewaltiges Gesamtwerk, eine unendlich schöne, bild - und wortgewaltige Erzählung, etwas Einzigartiges auf dem SiFi und Fantasy Markt! Es ist nun schon eine Weile her, dass ich die Bücher gehört habe und ich muss überrascht feststellen, das ist keine Geschichte, die man hört und vergisst, man erinnert sie längere Zeit.
    Ich bezeichne mich wie mein Vorschreiber als Agnostikerin und deshalb ist mir der religiöse Anteil der Geschichte nicht persönlich wichtig. Aber es ist nicht nötig religiös oder spirituell zu sein um sich in dieses märchenhafte Werk zu verlieben. Simmons fabuliert, erfindet, beschreibt, phantasiert, dass es eine Freude ist und hat nebenbei einen so schönen Schreibstil dass man gern über manche Ungereimtheit hinweg sieht und für Wochen eintaucht in sein Universum, was grauenerregend und wunderschön zugleich ist.
    Detlef Bierstedt gehört zu den besten deutschen Sprechern und gibt dem Ganzen den letzten Schliff! Für mich ist Endymion eines der schönsten Hörerlebnisse bei Audible!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach genial

    Was soll man zu Dan Simmons sagen, was nicht bereits gesagt wurde. Der Mann ist einfach ein genialer Autor. Vor allem finde ich schön, dass seine Geschichten nicht vom Kampf beherrscht sind, wie die „Space Trooper“-Geschichten von P.E. Jones. Stattdessen werden einem die einzelnen Charaktere nähergebracht. In Hyperion und Endymion (wo ich gerade den 6. Teil höre) mag ich natürlich den Protagonisten Raul Endymion, welcher schwer mit der Erfüllung seiner Aufgabe beschäftigt ist, das Mädchen Aenea zu beschützen. Das ist alles so wundervoll beschrieben, so plastisch und detailverliebt, dass ich am liebsten das ganze Buch hintereinander hören würde. Doch was mache ich dann an den anderen Tagen? Selbst der Antagonist, ihr Verfolger Pater Captain DeSoya, wird einem im Verlauf der Geschichte mehr und mehr sympathisch. Man hofft inständig, dass die Geschichte für alle Beteiligten gut endet. Aber das werden die Bände 7 und 8 ja zeigen, die ich mir auf jeden Fall noch anhören werde, nicht zuletzt wegen des sehr guten Sprechers Detlef Bierstedt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Grandios

    Ich bin immer mehr begeistert von diesem großen SciFi Epos. Simmons nutzt in diesem Teil die (buchstäblich) selbstmörderische Verfolgungsjagd zwischen Aenea und dem Pax virtuos dazu, die Planeten der Hegemonie 300 Jahre nach dem Fall zu präsentieren. Die unheimlich dichte Atmosphäre von "Endymion" wird maßgeblich durch diese einfallsreiche Darstellung des Universums geprägt - der Star bei Simmons sind eigentlich gar nicht die Charaktere, sondern vielmehr die verschiedenen Welten.

    Dennoch fiebert man auf den Showdown am Ende dieses Buchs entgegen - interessanter als das messianische Mädchen Aenea fand ich dabei die Entwicklung ihres Jägers, Pater Captain DeSoya, der zunehmend Einblick in die finsteren Machenschaften der Pax-Kirche erhält. Dem Leser wird die Scheinheiligkeit dieser Religion schnell gewahr und zuwider - im Namen Christi wird hier gemeuchelt, und das nicht zu wenig. Die diabolische Radamant Nemes, die DeSoyas Team verstärkt, ist nur die Spitze des Pax-Eisbergs... Man wünscht sich, daß die Bösewichte ihre gerechte Strafe erhalten - darauf muß man aber noch bis Band 8 warten (so hoffe ich!)

    Hochgradig spannend erzählt, geniale Science Fiction!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gelungener Abschluss des ersten Teils

    Die Geschichte um Endymion und dem Schicksals Kind geht befriedigend zu Ende. Gute Schauplätze und nachvollziehbare Charakter motivationen machen diese zweite Hälfte des ersten Endymion Buches unterhaltsam und spannend. Lediglich einige Logik Fehler stören an der abenteuerlichen Odyssee der Hauptcharaktere.
    Aber ansonsten, guter Anfang, gleichbleibender Mittelpart und fulminantes Finale machen auf jeden Fall lust auf den letzten Teil der Endymion Geschichte.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hochinteressant!

    Ich beginne dieses Mammutprojekt mit 8 Teilen bereits zum 2. Mal und dieses Mal hat es click gemacht und ich habe alle 8 nacheinander gehört!

    Zu allererst fällt mir hierzu ein, dass sich die Machenschaften der Kirche wirklich nur dem Namen nach geändert haben. Und diese können nicht im Sinne „Gottes“, wobei ich der Meinung bin, nicht dem Begriff Gott, sondern Höhere Intelligenz den Vorrang geben würde, gewesen sein! Es zeigt sich also auch in der Zukunft, dass die Kirche die machtbegierigste Institution ist und das mit allen zu Gebote stehenden Mitteln und sowas von menschenverachtende!

    Erschreckend, dass es immer noch intelligente Menschen gibt, die auf diese Vereinigung vertrauen! Glaube und Religion waren schon immer die Geißel der Menschen seit Menschengedenken und nur als Machtorgan für die Stärkeren und Reichen zu bezeichnen sind. Zum Glück gibt es auch zu jeder Zeit nachdenkende Menschen, die sich dagegen aussprechen und auch aktiv werden .

    Ansonsten eine sehr ungewöhnliche aber durchaus denkwürdige und sehr gute Geschichte . Aber es sollten alle Teile beginnend mit Teil 1 gehört werden, um die Zusammenhänge richtig verstehen zu können.

    Zum Leser Herrn Bierstedt muss ich wohl nichts sagen, wie immer exzellente Lesung!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr kreativ

    Die Geschichte ist so umfassend und vielfältig, dass es schwerfällt den überblick zu bewahren und dennoch war ich immer gefesselt. Manchmal waren mir die Beschreibungen zu lang und zu tief gehend, im Nachhinein würde ich aber ungern darauf verzichten. Ein gelungenes Werk, sehr kreativ und spannend.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Bis Teil 3 gut

    Mit den fortlaufenden Folgen wird's immer absonderlicher war bis Teil 3 spannend. Zeitweise langatmig mit Hang zum schwafeln!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Dichtung und Wahrheit, Blödsinn und Religion: ein großes Märchen

    Ich las die Bücher des Hyperion-Zyklus vor Jahren, leider nur unvollständig. Die Hörbuch-Folgen scheinen vollständig - und wer so gegensätzliche Genres wie SciFi und die Dichtung von Keats mag, der wird durch diese enorm kenntnisreiche SpaceOpera korrekt bedient: Spannend, mit immer neuen großartigen Ideen und unvergesslichen Figuren - Oberst Kasan, Pater Captain de Soya oder Pater Duré (wahrscheinlich falsch geschrieben) und dabei lehrreich -wir lernen über die monotheistischen wie die buddistischen Religionen vieles. - Soll ich Sterne vergeben? Dann zehn oder mehr! Und der Sprecher ist der beste, den ich je hörte! - Naja, für mich als Agnostiker ist das alles schon harter Tobak: ein kleines Mädchen als Erlöserin, welches die Kommunion übt - die Liebe ist die bindende Leere - die Sprache der Toten lernen ----- aber lasst euch ruhig ein auf dies Gemälde; Keats, der alte Klassiker, zeigt, dass man nicht alles nach "richtig und falsch" beurteilen sollte! Das alte Hauff- Märchen vom "fliegenden Holländer" ist ja auch ein rechter Blödsinn - aber es macht mir immer noch großen Spass!