Jetzt kostenlos testen

Fröhliche Weihnacht überall

24 Geschichten, Lieder und Gedichte zum Advent
Spieldauer: 1 Std. und 19 Min.
4 out of 5 stars (2 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein Adventskalender-Hörbuch für die schönste Zeit des Jahres.

Diese Edition enthält unter anderem: Geschichten und Gedichte von Matthias Claudius, Joachim Ringelnatz, Hoffmann von Fallersleben, Heinrich Heine und Karel Jaromír Erben sowie die Lieder "Morgen, Kinder, wird's was geben", "Oh Tannenbaum", "Alle Jahre wieder", "Was soll das bedeuten" und "Fröhliche Weihnacht überall".

Das Hörbuch umfasst 24 Lieder, Gedichte und Geschichten rund um Weihnachten. Stimmungsvoll gelesen von Suzanne von Borsody, Gert Heidenreich, Felix von Manteuffel, Laura Maire, Stefan Wilkening und Anderen.
Die Adventslieder werden gesungen von der Hamburger Kinder- und Jugendkantorei St. Petri/St. Katharinen.
©2011 stück werke - Die Kulturfirma (P)2013 Der Hörverlag
Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die Lieder hätte man weglassen können

Die Geschichten und Gedichte sind toll, auch wenn für mich nicht viel Neues dabei war, sind eben die Klassiker, die man als Sammler eben so hat. Aber wenn man wie ich schon zahlreiche Weihnachtshörbücher besitzt, ich denke, das sind so um die 70, wenn nicht sogar mehr, ist es vielleicht gar nicht verkehrt, manche Geschichten doppelt und dreifach zu besitzen, damit man sie nicht vergisst. Letztendlich schaffe ich es ja doch nicht, alle Weihnachtshörbücher in der Weihnachtszeit durchzuhören, es sind einfach zu viele. Auch die Lieder bringen nichts Neues, alles Klassiker. Das wäre nicht so schlimm, wenn die Interpretation vernünftig wäre. Dieser Kinderchor ist einfach furchtbar, total unprofessionell. Für eine Kindergartenaufführung mag das genügen und so klingt das auch. Und dann schimpft sich das Ganze auch noch Kantorei. Sorry, aber von einer Kantorei erwarte ich schon ein bisschen mehr. Ich habe selbst einmal in einer solchen gesungen. War da überhaupt eine professionelle Kirchenmusikerin am Werke? Dirigieren kann die offensichtlich nicht, alles singt durcheinander. Stellt euch z. B. ein Lied vor, das mit einem "t" im Text endet, das würde dann von vorn nach hinten etwa so klingen "t-t-t-t" anstatt das alle auf dem selben "t" aufhören. Einem Nichtmusiker fällt das nicht weiter auf, aber ein ehemaliger Chorsänger kriegt davon Ohrenschmerzen. Und dann die Soli, ach Gott, ach Gott. Haben die den Kids was in den Kakao geschüttet? So leierhaft kling das. Sorry, aber diese Kinder können einfach nicht singen. Dass da der Verlag aber auch nicht nachdenkt und die Musik sorgfältiger auswählt. Immerhin wollen die das Hörbuch doch verkaufen.