Jetzt kostenlos testen

Die Schattenbucht

Autor: Eric Berg
Sprecher: Nana Spier
Spieldauer: 8 Std. und 29 Min.
4 out of 5 stars (52 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wer einen Traum hat, ist zu allem fähig...

Ohne ersichtlichen Grund und ohne emotionale Regung springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seither jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine Erklärung für das Verhalten der 62-jährigen Bäckersfrau, doch der Fall lässt sie nicht los. Sie fährt ins mecklenburgische Prerow, um nach ihrer Patientin zu sehen.

Marlene wird scheinbar liebevoll umsorgt. Stets sind Freunde im Haus, nie ist Marlene allein. Doch der "Freundeskreis" der Adamskis macht Ina stutzig, es scheint so gar keine Gemeinsamkeiten zu geben... Was verbindet diese Menschen? Und was haben sie mit den merkwürdigen Todesfällen zu tun, die sich in ihrem Umfeld häufen?

Nana Spier macht die Abründe der Figuren hörbar!
©2016 Eric Berg / Limes (P)2016 Random House Audio

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    26
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Träge bis auf die letzte Stunde

Ich fand die Geschichte langatmig und träge, außerdem die Stimme von Nana Spier, die ich sonst gerne mag, stellenweise nervig und zu aufgedreht. Die letzte Stunde des Hörbuchs hat die Story aber noch einmal umgerissen und mich sehr überrascht, wodurch das Buch dann
doch einen Eindruck hinterlassen hat. Leider hat mir die anfängliche Vorhersehbarkeit den Spaß geraubt. Wenn ich gewusst hätte, worum es die ganze Zeit in dem Buch geht, hätte ich es nicht geladen. Die Inhaltsangabe war nicht sehr aussagekräftig. Daher nur 3 Punkte insgesamt.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Vorhersehbar

Nach den beiden anderen Büchern des Autors "Das Küstengrab" und "Das Nebelhaus" war ich von diesem eher enttäuscht.

Die Handlung plätschert vor sich hin, richtige Spannung will nicht aufkommen. Nach wenigen Kapiteln war mir klar, wie alles zusammenhängt und wer was getan hat. Ich habe die ganze Zeit auf einen Knaller gewartet, der aber ausblieb.

Zu guter Letzt fand ich das Ende völlig unrealistisch. Es hat mir die Hauptfigur, die sowieso recht naiv und schwach wirkt, endgültig unsympathisch gemacht.

Schade, da mir Eric Berg's Bücher bis dato gut gefallen haben. Sein nächstes wird hoffentlich wieder spannender.