Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der Hexer Geralt von Riva verdient sein Geld mit Kämpfen gegen Ungeheuer aller Art. Über einen Mangel an Aufträgen kann er sich nicht beklagen, denn es gibt genügend Leute, die dringend Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen brauchen. Als Geralt eines Tages einen Luftgeist befreit, schlägt ihn dieser mit der verhängnisvollen und quälenden Liebe zu der schönen Zauberin Yennefer. Und dann wird Geralts bester Freund schwer verletzt und braucht seine Hilfe...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2007 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG (P)2017 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der letzte Wunsch

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3.536
    • 4 Sterne
      671
    • 3 Sterne
      114
    • 2 Sterne
      28
    • 1 Stern
      31
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3.031
    • 4 Sterne
      754
    • 3 Sterne
      206
    • 2 Sterne
      36
    • 1 Stern
      26
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3.277
    • 4 Sterne
      579
    • 3 Sterne
      134
    • 2 Sterne
      30
    • 1 Stern
      25

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Durchwachsene Sprecherleistung

    Zum Buch brauche ich wahrscheinlich gar nichts groß zu sagen. Für mich ist es einer der stärksten, wenn nicht sogar der beste Band von Sapkowski. Es ist immer wieder beeindruckend, wie er es schafft, auf 50 Seiten eine Geschichte mit so einer Substanz zu verfassen, die manch anderer in einen ganzen Roman verarbeitet hätte.

    Dies war das erste Hörbuch, das ich von Herrn Siebeck gehört habe, deshalb kann ich seine Leistung nicht mit anderen Lesungen in Vergleich setzen. Die paar verhunzten Monsternamen wurden schon zur Genüge von anderen Rezensenten bemängelt. Ich muss mich auch in dem Punkt des "Trying too hard" anschließen. Der ständige Wechsel der Lautstärke und des Sprechtempos mag vielleicht einem Thriller zugute kommen - der Hexer-Saga nimmt es so aber leider die Wirkung, die Höppner und Heidenreich beispielsweise dem Herrn der Ringe verliehen haben. Die Passagen, die Siebeck allerdings in gemäßigtem Tempo und gleicher Lautstärke gelesen hat, waren wirklich nicht von schlechten Eltern - allerdings eben viel zu selten. Die Kurzgeschichten leben nicht nur von ihrer Spannung, sondern auch von ihrer hintergründigen Bedeutung und Atmosphäre.

    Am meisten gestört hat mich allerdings die "Vertonung" der Frauenstimmen. Klar kann ein Mann diese nicht vollkommen authentisch sprechen, aber Herr Siebeck hat Yennefer, Calanthe und Nenneke alle mit der gleichen dünnen, schnippischen, divenhaften und brüchigen Stimme gesprochen, dass es allem Gesagten die Wirkung entzogen hat. Sogar in der letzten Kurzgeschichte, nachdem Geralt seinen letzten Wunsch ausgesprochen hat, spricht Siebeck Yennefer noch wie eine zickige, berechnende alte Oma, die keine ehrliche Emotion rüberbringen kann.

    Daher bin ich mir nicht sicher, ob ich mir die Reihe weiter als Hörbuch anschaffen möchte, da ich sie schon in der Printversion besitze und nicht das Gefühl habe, dass der Sprecher tatsächlich auf einer Wellenlänger mit der Geschichte ist.

    71 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Nicht ganz der Start den ich mir erhofft hatte.

    Leider sagte mir das Konzept der zusammengesetzten Kurzgeschichten nicht so zu, so dass es mir oft schwer fiel, dem roten Faden zu folgen.

    Dazu muss ich sagen, dass die Kritik an den extremen Lautstärkeschwankungen wirklich berechtigt ist.
    Ich dachte auch zunächst, dass würde mich nicht stören und dass das evtl. eher schlecht vorm schlafen gehen ist, aber selbst während der Autofahrt war das meist schwer zu kontrollieren.

    Hab ich in der einen Minute noch kaum ein Wort verstanden, so wurde ich im nächsten Moment schon fast angeschrien.
    Was sich als Bewertung vielleicht nach jammern auf hohem Niveau anhört, entpuppte sich für mich dann doch als starkes Qualitätsmerkmal, sodass ich nicht sicher bin ob ich mit noch weitere dieser Reihe zulegen werden.

    Dem Sprecher selbst möchte ich aber gar nicht die Schuld geben, der spricht nämlich eigentlich sehr angenehm und gut toniert. Es ist eher die Abmischung die hier nicht passt, denke ich.

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gut. Auch der Sprecher ist herausragend.

    Es stimmt schon, dass man hier und da die Dynamik der Lautstärke etwas hätte anpassen können, aber es ist nun wirklich nicht so schlimm und deshalb den Sprecher schlecht zu bewerten, der halt ausgesprochen gut ist, finde ich falsch. Es sollte vielleicht die Rubrik "Sound" eingeführt werden für solche Fälle.

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super! Endlich!

    Ich habe hungrigst auf das Erscheinen dieses Hörbuches gewartet und es vorab schon schon drei Mal als Buch gelesen und einmal auf Englisch gehört und befürchtet, dass es eventuell gar nicht mehr auf Deutsch erscheint. Es ist mein absolutes Sapkowski-Lieblingsbuch mit vielen witzigen und originellen Stellen. Wer dieses Buch nicht gehört hat, kennt Sapkowski nicht! Es besteht aus mehreren spannenden Einzelgeschichten, wobei jede der Erzählungen gleichzeitig einen der Charaktere aus dem Hexerzyklus einführt. Oliver Siebeck liest wie immer sehr stimmungsvoll. Warum er allerdings im gesamten Hexer-Zyklus das Wort "Striege" wie "StriEge" mit i-e ausspricht , ist mir ein Rätsel und schmerzt jedes Mal wieder in den Ohren. Danke für dieses Hörbuch, Audible! Jetzt fehlen nur noch die Vertonungen von "Das Schwert der Vorsehung" sowie "Etwas endet, etwas beginnt"!

    28 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Inhalt gut, Abmischung inakzeptabel.

    Die verschiedenen Geschichten brauchen immer etwas um anzulaufen, erreichen dann aber einen Punkt an dem man nicht mehr aufhören kann weiter zu hören. Leider ist das hören das größte Problem dieses HÖRBUCHS. Wenn der Sprecher leise spricht, versteht man absolut nichts. So bleiben immer wieder wichtige Sätze ungehört. Das bedarf einer Überarbeitung!

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das tut weh

    oh mein Gott... als großer Fan der Spiele/Bücher, auch der vor Kurzem erschienenen Serie, war es ein Graus dem Sprecher zu lauschen.

    Ich kam nicht umhin, jedes Mal eine Gänsehaut zu bekommen, wie er die Striege aussprach...

    Striiiiige mein Bester und nicht StriEEEge...

    Es heißt auch Sieg und nicht SiEEEG

    Das hat mir tatsächlich schnell zu Lust am Hörspiel genommen. Schade

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Einführung in das Geralt Universum

    Ich bin (leider erst) 2019 über das Spiel gestolpert und wie es so kommt, vertiefte man das Hobby immer weiter, nun bin ich an den Hörbüchern dran. Ich bin begeistert.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr unterhaltsam

    Die Geschichten sind sehr unterhaltsam und haben neben den unvorhersehbaren Wendungen auch viel Humor. Das Gemecker wegen dem Sprecher kann ich nicht ganz nachvollziehen. Jeder Charakter erhält eine eigene Stimmfarbe, das kann er wirklich gut. Teilweise sind die Lautstärkenunterschiede zu krass, ja. Aber das ist letztendlich demjenigen zuzuschreiben, der die Aufnahmen abgemischt hat.
    Ansonsten sehr zu empfehlen. Bin schon gespannt auf die nächsten Geschichten.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • Ron
    • 16.06.2020

    Verstehe den Sprecher kaum

    Furchtbarer Sprecher, mal laut, mal deutlich, mal leise, mal hält er sich gefühlt vier Hände vor seinem Mund usw. Anstrengend zu hören

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Also ich..

    finde die Abmischung gar nicht schlecht. Klar, es gibts Stellen an denen der Lautstärkeunterschied sehr groß ist, aber das würde ich eher der Dynamik der Dialoge zuschreiben. Oliver Siebeck macht dabei einen sauguten Job. Außerdem finde ich es passend da er dadurch den Charakter Geralts, also einen Wortkargen eher emotionsarmen Hexer super darstellt. 5/5

    1 Person fand das hilfreich