Jetzt kostenlos testen

Der gute Herr Jesus und der Schurke Christus

Sprecher: Hanns Zischler
Spieldauer: 4 Std. und 27 Min.
3,6 out of 5 stars (36 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Philip Pullman erzählt eine Alternativgeschichte zum Gründungsmythos des Christentums: Er erzählt von den Zwillingen Jesus und Christus. Jesus ist ein verträumter Visionär, Christus ein gerissenes Organisationstalent, das den Grundstein für das korrupte System Kirche legt. Aus diesem Gegensatz entsteht eine moderne fiktive Geschichte von beeindruckender Logik und mit provokanter Auslegung des Evangeliums.
©2011 Der Hörverlag (P)2011 Der Hörverlag

Kritikerstimmen

Die neue Fiktion von Philip Pullmann erzählt von Zwillingen und ist eine Alternativgeschichte zum Gründungsmythos des Christentums. "Schön und scharfsinnig", sagt auch der Erzbischof von Canterbury.
-- Brigitte.de

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Der gute Herr Jesus und der Schurke Christus

Bewertung
Gesamt
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Licht versus Schatten

Wenn man sich Philipp Pullman als Gnostiker vorstellt, dann versteht man, was mit dem lieben Hern Jesus und dem Schurken Christus gemeint ist. Der ewige Kampf zwischen Licht und Schatten, zwischen Geist und Materie, in der Dark Materials Trilogie noch in ein spektakuläres Fantasy-Märchen gehüllt, wird hier explizit. Da ist Jesus. Er ist nicht der einzige Sohn Gottes, er ist nichts anderes als der Lichtbringer, der Erleuchtete, der Luzifer, der, der die Erkenntnis bringt und sagt, dass jeder die Fähigkeit zu erkennen in sich trägt und jeder ein Kind des Lichtes (Gottes) ist. Und da ist die Kirche, aus gnostischer Sicht die Institution, die die Erkenntnis verteufelt, Jahwe, der für die Materie steht und die Erkennenden aus dem Paradies vertreibt und aus Luzifer den Teufel macht. Die Kirche verfolgt die Gnostiker, Katharrer und Freimaurer über Jahrhunderte. Wenn Philipp Pullman Gnostiker ist, dann erzählt er uns in dem Hörbuch von diesem Kampf. Ein Kampf, der offensichtlich noch nicht zu Ende ist.

12 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hält nur teilweise was der Titel verspricht.

Naja. Irgenwie habe ich mich die ganze Zeit wie im Religionsunterricht in der zweiten Klasse gefühlt, die ganzen Geschichten werden in ähnlichem "Bibeldeutsch" nacherzählt, nur dass es halt zwei Protagonisten gibt. Stellenweise daher sehr zäh. Erst ganz am Schluss wird es etwas besser, wenn der Autor sein Fazit zieht. Apropos Fazit: ich hatte deutlich mehr Auseinandersetzung mit der Bibelgeschichte erwartet, evtl. für den Laien neue Fakten. Fehlanzeige. Und dass man die Bibel auch anders deuten kann, weiß wohl jeder bevor er dieses Buch kauft. Sehr gut fand ich aber die Darstellung des positiven Gottesgedankens in Abgrenzung von "der Kirche" und ihrer Vertreter. Der Sprecher war übrigens super.