Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Köln, 1376. Im ersten Teil ihrer spannenden Reihe über die Erlebnisse der Begine Almut und des Paters Ivo erzählt Andrea Schacht von einem Giftmord: Almut hat Jean, einem jungen Gast im Hause eines wohlhabenden Weinhändlers, ein Medikament verabreicht. Kurz darauf ist Jean tot. Vergiftet. Natürlich fällt der Verdacht auf die Begine. Nur mit Hilfe einiger guter Freunde schafft sie es, ein Komplott aufzudecken, das aus Habgier, Eifersucht und Liebe geschmiedet wurde.
    (c)+(p) 2009 Audiobuch Verlag OHG

    Kritikerstimmen

    Ein temporeicher Historien-Krimi mit viel Humor!
    --Bunte

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der dunkle Spiegel

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      103
    • 4 Sterne
      41
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      82
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      84
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Klasse, fantastisch, genial.

    Klasse, fantastisch, genial. Eigentlich müsste man zu den Büchern um die etwas vorlaute Begine Almut und Pater Ivo, der sich als Pater nicht so wirklich wohl fühlt, gar nicht viel mehr sagen – wenn einem die Leute das einfach so glauben würden. Tun sie ja aber nicht. Deshalb will ich etwas weiter ausholen.

    Ich habe jetzt alle fünf Bücher gehört – allerdings in einer etwas eigenartigen Reihenfolge: 2, 4, 5, 3, 1. Dies kam daher, dass ich zunächst gar nicht wusste, dass dies eine ganze Serie ist!

    Zunächst einmal für alle Interessierten die richtige Reihenfolge:

    Buch 1: Der dunkle Spiegel
    Buch 2: Das Werk der Teufelin
    Buch 3: Die Sünde aber gebiert den Tod
    Buch 4: Die elfte Jungfrau
    Buch 5: Das brennende Gewand

    Ich habe heute als “krönenden Abschluss” das erste Buch gehört Dass ich die Bücher nicht in der richtigen Reihenfolge gehört habe, war nicht schlimm, da man jederzeit mitbekommt, in welcher Beziehung sich die Begine Almut und Pater Ivo gerade befinden. Man versteht also auch jedes Buch ohne Kenntnis der anderen. Dies liegt natürlich auch daran, dass jedes Buch ein eigener in sich abgeschlossener historischer Krimi ist. Und genau das finde ich so genial an den Büchern von Andrea Schacht. Diese Bücher sind keine klassischen historischen Romane, nein, es sind spannende Krimis, die halt im Köln des 14. Jahrhunderts spielen. Und die Morde und die Aufklärungsstrategien sind an die Gegebenheiten dieser Zeit angepasst. Mit viel Scharfsinn, Kombinationsgabe und natürlich einer gesunden Portion an Humor und Gottesfurcht gelingt es dem etwas außergewöhnlichen Ermittlerpaar Almut und Ivo, die Morde auf ihre sehr eigene Art aufzuklären. Am besten dabei sind immer die Dialoge und Diskussionen – oder vielmehr Dispute – zwischen der Begine und dem Pater. Ich habe mich heute wieder derart amüsiert über die Gedankenspiele, die Wortwahl, den Wortwitz und die Spitzfindigkeiten – das ist einfach immer wieder ein absoluter Ohrenschmaus!

    Wer bei der Beschreibung “historischer Roman” auf geschichtliche Fakten hofft, wird mit diesen Büchern sicherlich nicht glücklich werden. Wer es aber interessant findet, wie die Menschen damals lebten und wer Krimis mag und über eine Portion Humor verfügt, der wird diese Bücher lieben! Garantiert!

    Die Sprecherin Ulrike Hübschmann hat wie immer sehr, sehr toll gesprochen. Sie spricht übrigens drei der fünf Bücher. Alle fünf Bücher haben von mir die volle Punktzahl, sprich 5 Sterne, erhalten. Und jeder einzelne davon ist auch absolut gerechtfertigt.

    Die Serie um die Begine Almut und Pater Ivo habe ich nun also fertig gehört. Schade eigentlich. Aber es geht trotzdem weiter! Die Tochter von Almut tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter… man darf also weiterhin gespannt sein.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    tolles Hörbuch - gute Sprecherin

    Ein super Hörbuch, leider in einer gekürzten Fassung, da gehen manche Handlungen verloren. Trotzdem super.
    Es lohnt sich die ganze Reihe zu hören.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hervorragend

    Ein Hörbuch das einem spannend die Zeit verkürzt. Wunderbar vorgelesen. Ich freue mich schon auf die anderen Hörbücher dieser Serie.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Interessante Story, gut gelesen

    Zur Story:

    Ich fand die Geschichte ganz interessant und habe mit Interesse zugehört. Aber nicht mit brennendem Interesse. Ausserdem waren mir manche verwandschaftlichen Verhältnisse zwischen den Personen zu konstruiert. Wer der Mörder war, war relativ früh zu erraten. Für die Spannung gebe ich Note 3-4. Reizvoll fand ich die - für mich neue - Kombi aus historischen Roman und Krimi.

    Zum Hörbuch, zur Sprecherin:

    Ich fand es sehr gut gelesen. Ganz gut gelungen war das Lesen von Dialogen. Weder war es einfach heruntergelesen. Noch war der Versuch, verschiedene Personen mit verschiedenen Stimmen zu sprechen zu übertrieben. Dafür gebe ich Note 2.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Einfach nur super gut!

    Ich kann der Meinung von betzerpitter absolut nicht zustimmen. Ulrike Hübschmann liest die Bücher über die Begine Almut, Ivo vom Spiegel und der gesamten spannenden Handlung mitreißend und authentisch! Leider hat sie nicht alle Bücher der Serie gelesen, aber sie ist und bleibt die beste Sprecherin, die alle Facetten der Figuren sprachlich optimal "rüberbringt". Und sie spricht auch die beiden bereits erschienenen Folgeromane über Almut und Ivos Kinder - einfach nur toll!!!!

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Mittelmäßig, Charaktere überzeichnet

    und teilweise vorhersehbar finde ich dieses Buch. Wirklich historisch finde ich den Roman auch nicht. Da fehlt mir einfach noch mehr historischer Kontext und Einflechtungen.
    Fans von Diana Gabeldon werden dies vermissen, ebenso wie eine romantische Seite...

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderschöner Mittelalterkrimi Tatort Köln

    Auch für nicht Bibeltreue eine Ohrenweide kurzweilig, gibt Einblicke in den Alltag früherer Zeiten angenehme Stimme

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    gut aber nicht ganz so gut wie andere Romane von ihr...

    "nur" 4 Sterne, trotzdem keine Zeitverschwendung... wie immer gut gelesen und flüssige Handlung, die das Zuhören nicht langweilig werden lässt. Dennoch: nicht ganz so spannend wie andere Romane von ihr

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Enttäuschend

    Ich bin ein großer Fan von Historien-Krimis oder Romanen. Obwohl ich von Andrea Schacht schon des öfteren gehört hatte, ließ mein Einstieg in ihr Erstlingswerk mit der Begine Almut und ihren Freunden doch auf sich warten. Jetzt weiß ich auch warum. Die Handlung verläuft ohne irgendeinen Spannungsbogen, hat keinerlei Highlights, keinerlei Pep und an Humor fehlt es diesem Roman gänzlich (was durchaus auch in einem historischen Krimi gegeben sein sollte). Dies alles wird jedoch noch getoppt von der Synchronsprecherin, der ich jegliche schauspielerische Erfahrung abspreche, sondern die dieses Buch einfach nur runterliest. Bei den Versuchen, vom normalen Lesestil abzuweichen, scheitert Sie kläglich. Bei einer solch schlechten Leistung im Job, wäre ich diesen längst los. Keinerlei Fähigkeit sich auf die einzelnen Charaktere einzustellen und nicht im Ansatz begabt, deren Gefühlsleben oder Stimmungen widerzugeben. Es wirkt teilweise absolut lächerlich, wenn Sie versucht Wut oder Gefühle wiederzugeben. Da kenne ich viele Mütter, die eine Gute-Nacht-Geschichte für ihre Kinder um Längen besser lesen. Fremdschämen. Dadurch, dass ich dann auch noch gesehen habe, dass diese Dame alle Romane dieser Serie liest, schließt sich für mich ein weiterer Kauf absolut aus.