Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Tödlicher Tee

    Endlich mal eine ruhige Kugel schieben? Polizistenwitwe Maggie Mirren freut sich auf ihren wohlverdienten Vorruhestand. Am besten in einem beschaulichen Örtchen, wo sie ihre Liebe zu Kunst und Antiquitäten noch ein bisschen ausleben kann. Leider hat sie die Rechnung ohne Nationalpark-Ranger Jim gemacht, der sie zur Nachlassverwalterin seiner Tante ernennt. Deren Tod anscheinend weniger natürlich war als zuerst gedacht ... Als dann noch bei Maggie eingebrochen wird, mischt die unfreiwillige Ermittlerin bald halb Green Haven auf. Den Einheimischen ist die smarte Dame mit spitzzüngiger Schnodderschnauze nicht ganz geheuer: Aufgeblasene Lokalpolitiker machen sich wichtig, unfähige Dorfpolizisten behindern die Spurensuche und überall zucken die Häkelgardinen. Doch Maggie bekommt patente Verstärkung. Gemeinsam mit mehreren resoluten Rentnerinnen geht die würdige Miss Marple-Nachfolgerin auf Mördersuche. Und deckt dabei Geheimnisse auf, die besser unter Spitzendeckchen verborgen geblieben wären ...

    Inhaltsangabe

    Geht ein Mörder in Green Haven um? "Der Tod der alten Dame" ist der erste Fall für Maggie Mirren, der neuen Audible-Original-Serie in der Tradition Miss Marples. Gesprochen wird die skurril-charmante Hobbydetektivin von Cornelia Meinhardt.

    Gerade erst hat die verwitwete Maggie Mirren ein Antiquariat im beschaulichen Green Haven übernommen, da bekommt sie auch schon ihren ersten Auftrag. Sie soll den Nachlass von Helen Shepard sichten. Ihr kriminalistisches Gespür verrät der Polizisten-Witwe: Die alte Dame wurde vergiftet! Beide Neffen der Lady benehmen sich verdächtig und auch der rüpelhafte "Trailer-Bill" hat ein Motiv. Gut, dass sich die Cafébesitzerin Hannah und die örtlichen Klatschtanten im Beziehungsgeflecht des Dorfes auskennen. Mit ihrer Hilfe nimmt Maggie Mirren die Ermittlung auf.

    Die Autorin Harriet Mansfield, selbst Ehefrau eines Polizisten, weiß genau: In einem anderen Leben hätte sie es Maggie Mirren gleich getan und wäre in den Lake District gezogen. Stattdessen lebt sie mit Ehemann und Dackeldame Sausage bei Bath, wo sie auch aufgewachsen ist. Schon früh haben Idole wie Miss Marple und Sherlock Holmes ihre Liebe zu Krimis entfacht, obwohl sie im echten Leben das Schnüffeln doch lieber Hund und Herrchen überlässt.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Harriet Mansfield (P)2020 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu 1. Der Tod der alten Dame

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      455
    • 4 Sterne
      284
    • 3 Sterne
      160
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      20
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      442
    • 4 Sterne
      238
    • 3 Sterne
      117
    • 2 Sterne
      40
    • 1 Stern
      32
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      390
    • 4 Sterne
      245
    • 3 Sterne
      173
    • 2 Sterne
      35
    • 1 Stern
      23

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Noch so eine Groschen-Roman-Reihe

    Der erste Teil einer weiteren billig-Cosy-Crime-Reihe wie Bunburry oder Tee, Kaffee, Mord. An Cherringham, - das nun auch nicht gerade höchstes Krimi-Niveau ist, - reicht es nicht heran.
    Das liegt zum einen an der Sprecherin, die ich nur mit erhöhter Geschwindigkeit ertragen kann.
    Das liegt zum anderen an der Hauptprotagonistin, mit der ich nicht warm werde. Verwitwete Polizisten-Gattin im Rentenalter, die in ein Nest zieht um einen ländlichen Antiquitätenladen zu übernehmen - soll das eine Kreuzung aus Agatha Raisin, Miss Marple und Mrs. Columbo sein?
    Das liegt am Szenario. Langsam gehen mir die Großstadt-Aussteiger, die die zurückgebliebene Dorfbevölkerung beglücken und die in nahezu jedem Cosy-Crime vorkommenden drei schrulligen, aber irgendwie liebreizenden Tanten auf den Keks. Können sich die Autor*innen nicht mal was anderes einfallen lassen? Schrullige Onkel z.B.?
    Das liegt vor allem aber an der völlig platten und durchschaubaren Story. Giftmord an einer alten Dame, die einfach zu offensichtlich mit der Großkriminalität in Berührung kam.
    Langweilig!

    46 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Stimme verdirbt alles

    Ich werde mir den Namen der Sprecherin merken und darauf achten mir keine Hörbücher mehr zu kaufen die diese Frau spricht. In meinen Ohren klang sie äußerst unangenehm und verdarb mir dadurch den Hörgenuß.

    41 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schöner, unaufgeregter englischer Krimi

    ... mit viel Atmosphäre und Flair. Die 60jährige Maggie Mirren ist für den kleinen Ort Green Haven im idyllischen Lake District sicher eine Bereicherung - und dass sie als Polizistenwitwe gleich einen Mord wittert, lässt auf die kommenden Fälle hoffen. Sehr schön erzählt von Cornelia Meinhardt, freue mich auf die Fortsetzung!

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Lispelnde Sprecherin - Warum muss das sein???

    Ich musste leider feststellen, dass die Sprecherin manchmal stark lispelt. (Ich meine nicht das englische „th“... !)
    Schade und mir völlig unverständlich, dass SprecherInnen mit Sprachfehlern Hörbücher einlesen.

    Zwei Sprecher-Sterne für die abwechslungsreiche und lebhafte Ausgestaltung der Figuren.

    Geschichte 5 Sterne.

    Dadurch nur drei Sterne gesamt.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Perfekter Krimi

    An diesem Hörbuch stimmt einfach alles. Man fühlt sich sofort in den Lake District versetzt, da sich die Autorin offenbar sehr gut dort auskennt. Liebenswerte Figuren, die noch grosses Entwicklungspotential versprechen. Feiner britischer Humor. Gerne mehr davon.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Läuft noch nicht ganz rund

    Ich schwanke noch. Weder die Handlung, noch die Sprecherin hat mich so ganz überzeugt. Wirklich schlimm war es auch nicht. Immerhin könnte es sich steigern und so will ich der Serie mal eine Chance geben und zumindest die nächsten beiden Teile abwarten.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    nette Geschichte, lispelnde Sprecherin

    Ich kann wirklich nicht verstehen, wieso man Leute mit einem eklatanten Sprachfehler - nix für ungut und keine Diskriminierung! - Hörbücher vorlesen läßt...

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Nette Geschichte, aber die Sprecherin verdirbt es

    Cosy crime ist klasse, aber es muss auch gut vorgelesen werden und nicht übertrieben wirken.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Sprecher

    Ich wusste teilweise nicht ,wer gerade etwas sagte. Keine Abgrenzung bei den diversen Personen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sprecherin auf der Flucht?

    Der Roman ist für so zwischendurch ganz nett. Aber die Sprecherin redet irgendwie so schnell und gehetzt, das es nervt.
    Schade! Ich höre sehr gerne Romane, die von Vera Teltz gelesen werden.

    2 Leute fanden das hilfreich