Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 14,95 € kaufen

Für 14,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Hans Stichler stammt aus einfachen Verhältnissen. Er bekommt ein Stipendium für die Universität in Cambridge - als Gegenleistung soll er dort ein Verbrechen aufklären. Er geht nach England, wird Mitglied im elitären Pitt Club und verliebt sich in Charlotte, die ihn in die Bräuche der Snobs einweiht.

    Bald merkt er, hinter den alten Mauern der britischen Oberschicht lauern Geheimnisse, über die keiner spricht. Was ist Hans bereit zu geben, um dazuzugehören? Muss er das Falsche tun, um das Richtige zu erreichen?
    ©2017 Headroom (P)2017 Headroom

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Club

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      262
    • 4 Sterne
      148
    • 3 Sterne
      39
    • 2 Sterne
      17
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      329
    • 4 Sterne
      79
    • 3 Sterne
      27
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      235
    • 4 Sterne
      117
    • 3 Sterne
      67
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Banalität des Bösen

    Das Böse kann auch Maßgeschneidertes tragen und Bio essen. Und eigentlich sich bloß gut gehen lassen wollen. Anderseits verheilt eine seelische Wunde doch nicht ganz. Ich könnte auch einen weiteren Untertitel liefern: Funny Games (ein film von Michael Haneke) lassen grüßen.
    Ohne in die Handlung einzugehen: Der Autor kann schildern – detailreich und doch überhaupt nicht kitschig, er kommt mit wenigen aussagenkräftigen Tupfen aus, vermag die Situationen aus mehreren Blickpunkten darstellen. Bei Befindlichkeiten reichen ihm ebenfalls wenige Andeutungen, die Gefahr in Seelenkitsch abzudriften, besteht also auch nicht.
    Mich hat die Geschichte gepackt, trotz der eigentlich einfachen Handlung und obwohl ich fürs Bocen gar nicht zu haben bin. Nicht voyeuristisch, aber auch nicht betont psychoanalytisch, flott geschrieben, tolle Dynamik wegen mehrerer Stimmen: Jede Figur hat ihre eigene, anders timbrierte, alle Darsteller lasen vorzüglich und sehr suggestiv, ohne zu übertreiben.
    Gehobene Unterhaltung, die nicht zum Bespassen, sondern zum Reinschauen und Nachdenken da ist.

    15 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super!!

    Sehr gut gesprochen, nicht nur die Stimme verstellt sondern mit mehreren Sprechern!! Die Geschichte ist schlüssig, spannend und mit unglaublicher Präzision bei der Beschreibung der Charaktere und Handlungen und trotzdem nie langweilig 👍👍👍👍👍sehr empfehlenswert

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Pea
    • 11.06.2017

    Interessanter Erzählstil

    Der Kriminalroman spielt in einer englischen Eliteuniversität und dort mitten in Verbindungen und Clubs.

    Erzählt wird in der Ich- Form mehrerer Personen, was einen interessanten Spannungsbogen schafft.

    Ich habe das Buch als ruhig und fließend erlebt, was sicher auch eine Auswirkung des Charakters der Hauptfigur war.
    Trotzdem bleibt es bis zuletzt spannend.

    Die Sprecher machen ihre Sache gut und erschaffen wiedererkennbare Charaktere in unterschiedlichen Stimmungen.

    Gesamt hat das Hörbuch mich gut unterhalten und mich immer wieder motiviert weiter zu hören.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sauber abgeliefert.

    Der Club, ist eine gut beobachtete Gesellschaftsstudie aus dem Mikrokosmos einer britischen Eliteuniversität.
    Die Handlung halte ich für ein wenig flach und unglaubwürdig, aber Stil und Präsentation gleichen das aus.
    Eine willkommene Abwechslung ist das sich mehrere Sprecher die Rollen teilen, ohne das es zu einem Hörspiel wird. Die Stimme des Billy sticht besonders heraus, klingt wie der junge Ben Becker.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Elitäre Verbrechen

    Die unterschiedlichen SprecherInnen geben den Charakteren ihre Individualität. Es ist eine eher ruhige Geschichte, die aber, einmal angefangen immer weiter gehört werden will.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Es ist alles wahr....

    spannend, unter die Haut,

    klar, es sind Stereotypen der Täter und Opfer , die bekannt sind.
    aber es ist toll erzählt. die Stimmen machen die Figuren sehr lebendig.
    das Boxen und der Boxer mit seinen Gefühlen und Instinkt dargestellt.

    die kranke Welt der Schönen und Reichen geistreich inszeniert.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine nachdenklich stimmende Gesellschaftskritik...

    ... wird dem Hörer präsentiert. Die Unterschiedlichen Sprecher verstehen ihre Sache und waren für mich ein Grund, das Buch fast "in einem Rutsch" zu hören.
    Eine sehr interessante aber auch traurige Erzählung, die aus meiner Sicht konsequent endet.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sehr schlicht

    Eine sehr schlichter Roman .
    Jugendlicher Held lässt undercover einen perversen Studentenclub in Cambridge aufliegen. Vater einer vergewaltigten Tochter erschießt darauf einen, nämlich den Vergewaltiger seiner Tochter und im Anschluss sich selbst.
    Das war's.
    Die Charaktere alle dünn und auch die Hörbuchfassung kann trotz vieler Sprecher nichts daran ändern. Denn die bösen Charaktere haben auch böse Stimmen.
    Selbst für den Strand zu langweilig.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Widerlich und pervers

    Die Inhaltsangabe hatte mich zunächst neugierig gemacht und die Idee hat mir gefallen: Jemand bekommt ein Stipendium unter der Bedingung, dass er einem bestimmten Club beitritt und dort undercover ermittelt. Aber eine derart detaillierte Beschreibung von sexuellem Missbrauch und anderen Widerwärtigkeiten muss ich mir nicht nochmal geben; dafür ist mur meine Zeit zu schade, und deshalb werde ich dieses Hörbuch zurück geben.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Zu deprimierend für meinen Gschmack

    Ich habe das Hörbuch gekauft und dann auch zu Ende gehört, weil ich nach dem 'druckfrisch' Interview mit Denis Scheck dachte, dass es um Macht geht, war aber eigentlich nicht in der Stimmung, mich stundenlang mit dem Thema Gewalt an Frauen auseinanderzusetzen.

    1 Person fand das hilfreich