Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Eragon 2 – im Zwiegespräch mit dem Drachen

    Mit „Eragon 2: Der Auftrag des Ältesten“ knüpft Christopher Paolini nicht nur an seinen Fantasy-Welterfolg an, er verleiht seiner Hauptfigur Eragon auch deutlich mehr Tiefe. Durch die stimmungsvolle Lesung von Andreas Fröhlich ist das Hörbuch die ideale Möglichkeit, um in die Geschichte einzutauchen.

    In der Geschichte wird Eragons Freude über die erfolgreich geschlagene Schlacht jäh getrübt, als eine Prophezeiung von einem Verräter in den eigenen Reihen spricht. Wem kann Eragon auf seinem Weg noch trauen?

    Andreas Fröhlich liest das Hörbuch zur vierteiligen Eragon-Reihe, passend zur jeweiligen Szene mit vielen Stimmungswechseln. Darüber hinaus gelingt es ihm gut, die unterschiedlichen Personen zu charakterisieren, wobei die gedanklichen Dialoge zwischen Eragon und seinem Drachen Saphira besonders eindrucksvoll sind. Auch seine eigene Interpretation der Zwergensprache ist ein Genuss für die Ohren.

    Audible wünscht gute Unterhaltung!

    Inhaltsangabe

    Geschunden, aber siegreich ist Eragon aus seiner ersten Schlacht gegen den mächtigen Tyrannen Galbatorix hervorgegangen. Er ist zum Helden vieler Elfen, Zwerge und Varden geworden, doch nicht alle sind ihm wohlgesonnen. Die Kräuterfrau Angela hat einen Verräter prophezeit, der aus Eragons eigener Familie stammen soll. Eragon ist sich sicher: Der einzig lebende Verwandte ist sein Cousin Roran - aber niemals würde dieser sich gegen ihn wenden! Doch die Prophezeiung spricht: "So wird es kommen, selbst wenn du es zu verhindern suchst."
    ©2005 Random House Audio, Deutschland (P)2005 Random House Audio, Deutschland

    Kritikerstimmen

    Was als zweiter Band der Eragon-Saga schon ein gewaltiger Erfolg wurde, verliert auch als Hörbuch (Sprecher: Andreas Fröhlich) nichts von seiner Faszination.
    -- Main-Post

    Dieses Buch löst Sehnsucht aus.
    -- Handelsblatt

    Lesen lohnt sich eben doch!
    -- Stern

    Das sagen andere Hörer zu Der Auftrag des Ältesten

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      7.799
    • 4 Sterne
      1.365
    • 3 Sterne
      314
    • 2 Sterne
      64
    • 1 Stern
      51
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5.772
    • 4 Sterne
      692
    • 3 Sterne
      137
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      18
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5.551
    • 4 Sterne
      811
    • 3 Sterne
      187
    • 2 Sterne
      36
    • 1 Stern
      29

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Doppelte Passagen

    An zwei oder drei Stellen wiederholt sich das Buch über längere Passagen. Ein Schnittfehler vermutlich.

    20 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    sehr gute Inszenierung

    Nachdem ich die Inszenierung von 'Eragon, Das Vermächtnis der Drachenreiter' sehr genossen habe, wollte ich nicht bis zur Veröffentlichung des zweiten Teils in Deutsch warten und habe mich sofort an die englische Hörbuchausgabe gemacht. Die Fortsetzung des Buches an sich ist ebenso gut wie der Erstling, der Erzähler Gerard Doyle ebenfalls. Im Vergleich zu der hervorragenden deutschen Inszenierung bleibt die Originallesung allerdings um Strecken zurück. Insbesondere die Darstellung der gedanklichen Dialoge zwischen Eragon und Saphira bwz. im Verlauf der Handlung zwischen Drachen und Nicht-Drachen ist deutlich besser gelungen. Dem Erzähler Andreas Fröhlich gelingt es, in seiner Lesung die unterschiedlichen Personen so gut zu charakterisieren, dass man den Eindruck von realen Dialogen erhält. Andreas Fröhlich ist ein ausgezeichneter Vorleser, der sich dem legendaeren Jim Dale, Vorleser der 'Harry Potter' Serie, mit Riesenschritten nähert. Ein wirklicher Hörgenuss!

    39 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    würdiger Nachfolger

    Der erste Teil der Drachenreiter-Trilogie, Eragon, Das Vermächtnis der Drachenreiter, den der damals 18-jährige Christopher Paolini vorlegte, begeisterte die Leser in aller Welt und brach reihenweise Verkaufsrekorde. Daß der Autor, der nie eine öffentliche Schule besucht hat, damals nicht überschätzt wurde, belegt er nun eindrucksvoll mit Eragon, Der Auftrag des Ältesten. Auch hier gelingt es Paolini wieder mit erstaunlichem Geschick, die verschiedenen Handlungsstränge souverän aufzubauen, den Spannungsbogen zu halten und die Erzählung zu einem konzisen Ende zu führen. Viele Rätsel des 1. Teils werden aufgeklärt (z.B. Angelas Vorhersagen über Eragons Zukunft), andere kommen neu dazu um in Band 3 ihre Auflösung zu finden. Der Auftrag des Ältesten setzt nur drei Tage nach der blutigen Schlacht gegen Galbatorix am Ende des ersten Teils an, aus der Eragon siegreich hervorging. Er hat bewiesen, dass er ein Drachenreiter ist, doch schon wartet das nächste Abenteuer auf ihn. Sein Cousin Roran wird von dunklen Mächten erpresst und zu einer Gefahr für Eragon, der seit der großen Schlacht unter starken Rückenschmerzen leidet. Außerdem lernt Eragon immer mehr über die Macht der Magie. Mit seinem treuen Drachen Saphira kämpft er gegen die finsteren Mächte, die das Dorf Carvahall bedrohen. Zum Schluss kommt es, wie auch in Band 1 zu einer großen Schlacht, die einige Überraschungen mit sich bringt. Und ENDLICH stellt sich herraus, wer Eragons Vater ist.
    Alles in allem ein würdiger Nachfolger.

    63 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Uneingeschränkte Empfehlung

    Das Buch ist genauso spannend wie der erste Teil aber noch besser geschrieben.

    Ein großes Lob verdient auch der Sprecher für seine Leistung. Amüsiert hat mich seine Interpretation der Zwergensprache.

    Alles in allem ein Plädoyer für das ungekürzte Hörbuch.
    Hoffentlich kommt bald Teil 3!

    30 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gut aber mit einigen Längen

    Der 2. Teil von Eragon ist nicht so spannend wie der 1. Teil. Mir ist klar, das einige Erklärungen hin und wieder, Klarheit in die Geschichte bringen. Mir waren die Ethik und Weisheiten doch teilweise Zuviel. Als Buch hätte ich die Geschichte wahrscheinlich nicht komplett gelesen und einiges überblättert.
    Der Sprecher ist hervorragend. Die verschiedenen Personen werden plastisch und können gut auseinander gehalten werden.
    Tja, ich werde die Geschichte weiter anhören, sie fesselt mich noch genug, ich möchte wissen wie es weiter geht.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wuff?! Zwerge sind keine Hunde!

    Auch der zweite Teil der Tetralogie ist spannend. Durch den Wechsel der Blickwinkel zwischen Roran und Eragon wird zusätzlich Spannung aufgebaut und gezeigt, daß Helden nicht allein durch übernatürliche Kräfte zu solchen werden. Eine beeindruckende Leistung für einen Halbwüchsigen.

    Umso ärgerlicher ist das Versagen des Vorlesers. Auch wenn man sich schon mühsam an dessen Atemgeräusche gewöhnt hat, muss man bei seiner Imitation von Zwergen zusammenzucken. Immer wieder baut er ein „WUFF!“ ein, als seien Zwerge kleine, brummige Hunde. Er ist von dieser Idee so fasziniert, daß er sie gern zwei oder drei Mal im Satz bellen läßt. Abartig. Hoffentlich bringt audible eine zweite Version heraus!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    erste Sahne

    Man kommt ja letztendlich nicht um den 2ten Teil umher, da man ja alle offenen Fragen beantwortet haben will. Für viele ist Eragon nur ein Abklatsch von Herr der Ringe, von dem er sich allerdings im 2ten und mit sicherheit auch im 3ten noch viel mehr distanziert. Der Kinofilm war das Grauen pur, man sollte doch beim Altbewährten bleiben, dem Lesen oder dem Vorgelesen bekommen. Das Hörbuch hat immer eine Grundspannung sodass man immer gespannt auf die nächsten Minuten blickt. Sehr empfehlenswert-

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Weiter so...

    ... ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen. Sowohl Autor als auch Vorleser haben ein wunderbares Werk vollbracht.

    Ich möchte nur einige spezielle Punkte hervorheben, welche meiner Meinung nach sehr wichtig sind.
    Im Gegensatz zum ersten Teil dieses Bandes habe ich in diesem, vor allem in der zweiten Datei, einige Fehler wahrgenommen. Es gibt einen unerklärlichen Sprung mitten in der Geschichte und mehre andere, akustisch auffallende, aber nicht weiter tragische Fehler in der Datei.
    Was mich jedoch sehr gefreut hat, war die feine Unterteilung der Kapitel. So konnte man auch mit dem IPod ohne Probleme von Kapitel zu Kapitel springen und wenn notwendig zu der Stelle, bei der man aufgehört hatte, ohne Probleme vorspulen. Bei Band 1 war die Unterteilung so grob, dass man echte Probleme bekam, wenn der IPod den Geist aufgegeben hat und man nicht wusste an welcher Stelle man gerade war. Das wurde jetzt gut gelöst.

    Insgesamt ist es ein sehr gutes Buch, sehr gut vorgelesen, mit kleinen Dateifehlern, die aber durch die sehr genaue Einteilung in Kapitel mühelos verziehen werden können.

    Danke.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Es geht weiter...

    ...mit dem 2. Teil der Trilogie.
    Die Geschichte von Eragon wird fesselnd weiter erzählt.
    Neue Länder werden entdeckt und so gut in Szene gesetzt, dass man glaubt Teil des ganzen zu werden. Eragon macht sich auf den Weg von Farthen Dur, wo das erste Buch endete ins Land der Elfen wo er seine Ausbildung zum Drachenreiter fortsetzt.
    Und zum Ende hin wird man gequält mit der Wartezeit auf den dritten Band.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Schade

    Der erste Teil von Eragon war sehr packend, fesselnd. Die Fortsetzung zieht sich wie Kaugummi, man hat das Gefühl, der Autor hat sein Pulver im ersten Teil komplett verschossen. Habe auf der halben Strecke mit dem Buch aufgehört, da sich ein Kampf an den anderen reiht. Das hat mich ziemlich enttäuscht.

    6 Leute fanden das hilfreich