Jetzt kostenlos testen

Das Feld

Sprecher: Robert Seethaler
Spieldauer: 5 Std. und 21 Min.
4 out of 5 stars (177 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Was bleibt von einem Leben? Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Einer hat ganz am Ende verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Und eine hatte viele Männer, doch nur einen hat sie geliebt. Sie weiß nicht warum - und gerade das ist ihr größtes Glück.

In Robert Seethalers neuem Roman geht es geht um das, was sich nicht fassen lässt. Es ist ein Hörbuch der Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden. Sie fügen sich zum Roman einer kleinen Stadt und zu einem Bild menschlicher Koexistenz.

©2018 Hanser Berlin (P)2018 tacheles! / ROOF Music

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    77
  • 4 Sterne
    50
  • 3 Sterne
    28
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    94
  • 4 Sterne
    45
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    76
  • 4 Sterne
    34
  • 3 Sterne
    28
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    10
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 14.07.2018

Anders und auch wieder richtig gut

Dieses Buch ist ganz anders, als die zwei anderen, die ich bisher von Robert Seethaler gehört habe. Hier erzählt er nicht eine Geschichte mit einem Protagnisten, sondern hier lauscht man verschiedenen Menschen, die alle schon verstorben sind und die aus ihrem und über ihr Leben erzählen. Alle stammen aus dem gleichen Ort, der rote Faden spannt ein alter Mann, der auf dem Friedhof, dem sogenannten Feld, sitzt und seine Gedanken schweifen lässt. Hier schließt sich dann auch wieder der Kreis.

Mir hat diese eigentümliche Art der Erzählung sehr gut gefallen. Die Charaktere waren alle sehr unterschiedlich. Sehr schön fand ich die Verknüpfungen zwischen den einzelnen Personen, die sich nach und nach heraus kristallisierten.

Wenn mir auch „Der Trafikant“ und „Ein ganzes Leben“ besser gefallen haben, so ist auch dieses Hörbuch durchaus hörenswert. Eigentlich kann man es mit den anderen beiden auch gar nicht vergleichen, da es einen völlig anderen Erzählstil und Aufbau hat.

Ich habe es jedenfalls nicht bereut, mir auch dieses Werk von Seethaler angehört zu haben. Es ist natürlich kein heiteres Buch. Immerhin hören wir hier nur Toten zu und doch gibt es interessante Einblicke in völlig verschiedene Lebensentwürfe.

Meist bin ich ja skeptisch, wenn der Autor selbst liest. Aber Robert Seethaler höre ich sehr gerne zu.

12 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Die Idee ist gut, aber sprachlich nicht sehr gut

Nach der Trafikant erhofften wir uns viel mehr. Die Idee, Tote sprechen über ihr Leben, ist recht nett, aber reicht nicht für ein ganzes Buch. Seethaler liest auch nicht sehr angenehm, sondern monoton und ich hatte Mühe mich zu konzentrieren. Die Figuren ähneln irgendwann und es wiederholen sich Gedanken und Ereignisse. Schade.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Trotzdem gutes Buch

Sprecher ist sehr gewöhnungsbedürftig.. leider dauert es die gesamte erste Hälfte um sich nicht mehr erzählweise zu stören! da hätte der Autor mal besser nicht selbst lesen sollen. Trotzdem sind die Geschichten sehr nah am Leben, ergreifend und das Buch auf alle Fälle empfehlenswert

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

reine Zeitverschwendung

totlangweilig - man wartet vergeblich auf eine interessante Minute - die Menschen, die dargestellt werden, sind so langweilig wie die Realität, die einem täglich begegnet - das ist furchterregend, wenn man so gar nicht entfliehen kann: Ich mein dafür braucht man sich doch kein Hörbuch anhören, wenn die Phantasie in der Einbahnstraße mündet und der Sinn für Neugier systematisch begraben wird, im wahrsten Sinn des Wortes.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Erzählperspektive: Unterirdisch.

Eine großartige Idee geistreich umgesetzt. Die Kapitel könnten stilistisch kaum abwechslungsreicher sein. Ganz verschiedene Charaktere ergeben zusammen ein authentisches Bild eines ganzen Dorfes. Hörenswert!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das Feld des [Er] Lebens.<br />

Mich hat die Geschichte meine eigene Lebendigkeit wieder spüren lassen. Seethaler liest sehr phantasieanregend neutral.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Berührende Geschichten

Berührende Geschichten, musste mich ersteinmal in die Perspektive des Erzählers Eindenken, dann wurde mir das kleine Städtchen zunehmend vertraut. Kein Hörbuch das wirklich fesselt, doch wunderbare Anekdoten von den Menschen, die auch um uns leben könnten. Herr Seethaler liest für meinen Geschmack etwas tonlos schleppend, aber auch in diesen Rhythmus hört es sich nach einer Weile gut ein.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Viel zu schnell und viel zu monoton gelesen.

Ich habe es nicht zu Ende gehört. Es hat sich alles überschlagen. Kein schönes Hörbuch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Außergewöhnlich!<br />

Ein fesselndes Feuerwerk an Emotionen. Was macht Menschsein aus? Was bleibt vom Leben? Absolut zum Wiederhören.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein Buch vom Leben und vom Tod

Eine lange Reihe sehr unterschiedlicher Lebensläufe, erzählt aus der Retroperspektive der Vestorbenen selbst. Sehr ruhig, unaufgeregt. Schön.

Das könnte Ihnen auch gefallen