Jetzt kostenlos testen

Böses Kind. Der erste Fall für Kommissar Henry Frei

Alanna 1
Autor: Martin Krist
Sprecher: Matthias Lühn
Serie: Alanna, Titel 1
Spieldauer: 7 Std. und 50 Min.
3.5 out of 5 stars (98 Bewertungen)
Regulärer Preis: 14,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Ein Mord mitten in der Hauptstadt. Das Opfer wurde erschlagen und gekreuzigt. Kriminalkommissar Henry Frei und sein Team ermitteln. Suse, heillos mit ihren Kindern überfordert, seit ihr Mann sie verlassen hat, ist in Panik: Ihre Tochter Jacqueline ist verschwunden. Die alarmierte Polizei glaubt der Mutter kein Wort. Wo ist Jacqueline? Wer zieht seine blutige Spur durch Berlin? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Der erste Fall für Kommissar Henry Frei.
©2017 R+K (P)2017 Wunderkind Audiobooks

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    34
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    37
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    9

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    28
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    10
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Grossartig!!! Spannend und macht Lust auf mehr!

Eine tolle Story die auch durch den grossartigen Sprecher zum Leben erweckt wird! Jede alleinerziehende Mutter, jedes berufstätige Elternpaar wird sich in die Geschichte einfühlen können! Ich kann die nächsten Folgen kaum abwarten!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

"Super spannend auch für Thriller Neulinge"

Eine super spannende und durchdachte Story, freue mich schon auf den zweiten Teil. Eigentlich ist Thriller nicht so mein Gerne doch "Böses Kind" hat mich richtig gepackt. Die Charaktere sind klasse beschrieben und von Matthias Lühn super dargestellt. Man sympathisiert sehr schnell mit den Hauptpersonen und will unbedingt wissen wie es weiter geht. Matthias Lühn hat wie immer toll gelesen.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

MEIN ERSTER KRIST

ICH HABE FEDDICH MADDIN 😏😏

Ich habe dieses Werk als Hörbuch  genossen.
Ich bin an dieses Buch mit relativ hohen Erwartungen heran gegangen, weil ich schon viel Positives darüber gehört und gelesen habe. In 7 Stunden wurde mir die Geschichte von Matthias Lühn vorgelesen . Diese waren sehr kurzweilig. Ich bin gleich in die Story gut rein gekommen. Was mir gut gefiel, das es diesmal im Milieu spielte, das nicht wieder ein verwöhntes  Millionärstöchterchen verschwunden ist, sondern ein ganz normales Mädchen aus dem Problembezirk. Für mich machte das die Story authentisch. Mit Suse wurde ich sofort warm wie sie ihr chaotisches Leben meistert oder auch nicht, unterscheidet sich von den anderen Thrillern in denen die Opfer vorher meist auf der Sonnenseite des Lebens standen. Ganz anders bei Martin Krist. Er ließ vor meinen Augen die Plattenbau - Atmosphäre Berlins entstehen. Ich hatte Bilder im Kopf wie Sido. 😉
Auch die Ermittler um Henry Frey mit ihren Schrullen fand ich sympathisch, mit Henry wurde ich nicht so warm. Er war mir zu pedantisch und geradlinig. Die Story enthielt einige Wendungen die ich nicht auf dem Zettel hatte. Auch die verschiedenen Handlungsstränge, aus der Perspektive der Gefangenen und Suses, gefielen mir sehr gut und brachten Spannung und Dramatik in die Story. Ich litt mit dem Opfer mit und hatte Mitleid und Rrrrespekt für Suse. Sie war für mich eigentlich die Heldin der Story.
Bis zum 2. Drittel hätte ich 4 👂 von 5 👂gegeben. Dann allerdings ließ es für mich nach. Das Ende kam für mich zu schnell. Vor allem wurde mir die Motivation, bzw. die Vorgeschichte des Täters für seine grausamen Taten zu wenig erklärt. Das hatte für mich zu wenig Tiefe.
Der Sprecher war ein guter Erzähler nur manchmal übertrieb er es wenn er den Part des Henry Frei sprach, es war mir zu pathetisch und dadurch etwas künstlich. 
Das Buch hat mich gut unterhalten und hat mir eine lange Autofahrt verkürzt.
Ich kann es nur weiterempfehlen. Für mich hebt es sich von den typischen Thrillern ab. Ich differenziere meine Bewertung.
Dem Hörbuch  gebe ich aber nur 3, 5👂👂👂von 5 👂
Der Story gebe ich gerne 4 👍👍👍👍 von 5👍
Mein Fazit ein spannender Thriller der zum Ende etwas nachlässt. Ich sehe noch Luft nach oben.
Da es mein erstes Buch von Maddin war ist mein Interesse geweckt.
Ich werde dem Autor auf jeden Fall  nochmal eine Chance geben. Wahrscheinlich mit Märchenwiese.
Aber jetzt brauch ich zwischendurch wieder etwas Lustiges. Der Eberhofer, Der Flözinger, Der Simmerl und die Oma warten schon in Niederkaltenkirchen auf mich.
Der Ranger,Der Leberkäs-Junkie liest es mir vor.
😏😂

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Hervorragender Sprecher!

Spannende Geschichte mit überraschender Wendung.
Matthias Lühn haucht mit seinen wechselnden Sprechstimmen den Charakteren Leben ein. Ein schönes Hörerlebnis!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bin absolut begeistert!

Ich habe schon einige Hörbücher von Matthias Lühn gehört und auch diese Geschichte ist klasse. Herr Lühn mal wieder in Bestform. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben mit vielen Wendungen und unerwarteten Ereignissen. Einfach wahnsinnig fesselnd.

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Die Hauptperson Suse ist einfach nur nervig.

Die Story ist flach und ziemlich an den Haaren herbei gezogen. Man wird durch angebliche Parallelhandlungen getäuscht, was aber nicht clever gemacht ist, sondern nur schlecht durchdacht. Mir kam es so vor, als hätte der Autor nach der Hälfte seine eigene Geschichte vergessen. Der Sprecher hat es mit seiner Betonung noch schlimmer gemacht.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Naja

Sicherlich ein interessantes Hörbuch mit einer überraschenden Wendung, aber mir hat etwas gefehlt. Etwas mehr Spannung und interessantere Personen und auch das Kriminalduo war so „okay“.

Trotzdem kurzweilig aber nicht mein Krimi.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Netter Versuch eines Krimis! Sprecher nicht für Krimis geeignet!

Zum Sprecher ist zu sagen, dass er nicht vorliest, sondern mit übertriebener Stimme spricht und Geräusche wie ein Kassenzeichen viel zu laut wiedergibt oder das Heavy Metal Geräusch vom Nachbarn. Das stört beim hören komplett! Stellen an denen er nicht übertreiben kann, klingen daher ganz gegensätzlich gut. Die Geschichte an sonst ist recht Interessant. Wobei die Geschichte mit der Familie und Susanne gereicht hätte ohne die Anfangsgeschichte mit nackten gewaschen Frauenleichen, Die dann auch gar nicht mehr richtig weiter verfolgt wird.Es fehlt dem Buch so etwas an Spannungsaufbau, Man findet nicht richtig in das Buch hinein und wird immer wieder durch laute Wiedergabe von Geräuschen gestört beim hören.Daher werde ich den gerade erschienen zweiten Band nicht kaufen oder hören.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Nervig

Der Sprecher nervt mit seiner übertriebenen Betonung. Alles dreht sich um Suse, nervig und todlangweilig.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Vorhersehbar und grauenvoll gelesen

Habe alle Hörbücher von Andreas Gruber gehört, spannend, abgrundtief böse - alles, was ein Thriller braucht.
Dachte, Martin Krist wäre eine gute Alternative.
Absolut abschreckend ist gleich zu Beginn die musikalische Untermalung, welcher der Sprecher noch eine Krone aufsetzt. Künftig werde ich darauf achten, keinesfalls mehr ein Hörbuch von Herrn Kühn gelesen, zu kaufen. Das ist eine Zumutung!
Leider ist der Thriller langweilig, meint, durch eklige Schilderungen zu gewinnen und wird dadurch nicht besser.
Als Gruber-Fan Finger weg von Krist!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich