Jetzt kostenlos testen

Alle, außer mir

Sprecher: Gabriele Blum
Spieldauer: 19 Std. und 10 Min.
4.5 out of 5 stars (205 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wie viele Geheimnisse erträgt eine Familie? Ilaria glaubte, ihren Vater zu kennen - bis eines Tages ein junger Afrikaner auf dem Treppenabsatz vor ihrer Wohnung sitzt und behauptet, mit ihr verwandt zu sein. In seinem Ausweis steht: Attilio Profeti, der Name ihres Vaters. Der aber ist zu alt, um noch Auskunft zu geben.

Hier beginnt Ilarias Entdeckungsreise, und von hier aus entfaltet Francesca Melandri eine schier unglaubliche Familiengeschichte über drei Generationen und entwirft ein schonungsloses Porträt der italienischen Gesellschaft. Sie holt die bisher verdrängte italienische Kolonialgeschichte in die Literatur und stellt die Schlüsselfragen unserer Zeit: Was bedeutet es, zufällig im "richtigen" Land geboren zu sein, und wie entstehen Nähe und das Gefühl von Zugehörigkeit?

©2018 Francesca Melandri. Published by arrangement with The Italian Literary Agency / Verlag Klaus Wagenbach, Berlin / Argon Verlag GmbH, Berlin. Übersetzung von Esther Hansen (P)2018 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das sagen andere Hörer zu Alle, außer mir

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    125
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    17
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    5
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    129
  • 4 Sterne
    42
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    11
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    121
  • 4 Sterne
    48
  • 3 Sterne
    15
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    6

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

eine konzeptionelle Meisterleistung

Eine konzeptionelle Meisterleistung.
Dieses Buch ist in jeglicher Beziehung nicht nur reichhaltig,
sondern eine Bereicherung an sich. Wir haben es im Lesekreis gelesen.
Gut geeinigt für vielfältige Diskussionen.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartiger Nachhol-Geschichtsunterricht ...

... und erschütternde Gegenwartskunde. Ich bin einmal mehr fassungslos, was Menschen Menschen antun.
Es ist ein wirklich gutes Buch, gut geschrieben, gut erzählt. Obwohl eine Menge Figuren mit dabei sind, verliert man nicht den Überblick, weil die Autorin sich Zeit lässt bei ihrer jeweiligen Einführung und bei nachfolgenden Beschreibungen, die bei den Hauptfiguren bis tief in ihre Familiengeschichte hinein reichen. Es entstehen absolut authentisch wirkende Charakere.

Einzig Gabriele Blums Lesart hat mir nicht gefallen. Ihr °italiänisch° und °Italiäner° haben mich dann doch irgendwann genervt sowie ihr durch die Nase sprechen.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Viele Geschichten in der Geschichte

Eine Familiengeschichte, die ziemlich dick aufträgt. Mit vielen Sprüngen und Wiederholungen, stilistisch uneinheitlich. Interessante Passagen dabei, auch sehr aktuell - bis zu Berlusconi reichen die Bezüge. Die leiernde Lesung war allerdings eine Zumutung.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das Grauen hat Gesichter

Eigentlich hatte ich einen ruhigen Roman erwartet...
doch dieses Buch handelt vom italienischen Faschismus, erschreckenderRassendiskriminition und den Gräueltaten an den Abesiniern.
Detailiert wird geschildert, mit welcher Hybris sich Menschen über andere Menschen erhaben fühlen und in einer unglaublichen Selbstverständlichkeit erniedrigen, unterdrücken, morden und fremdes Land anektieren.
Wieder einmal mußte ich an ein Zitat von Peter Scholl Latour denken: "Der Mensch ist von Natur aus böse..."

Ein unbedingt lesenswertes Buch, auch wenn mir die Stimme der Sprecherin nicht so gut gefallen hat...

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

langatmig und schwafelig

Ich bin sehr enttäuscht von diesem Hörbuch. Starts in Situationen, die neugierig machen und durchaus gut erzählt sind, zerfasern sich so sehr, dass ich abgeschaltet habe.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

< Black lives matter >

.....aktueller denn je.
Großartig geschrieben ,
grauenvoll Geschildertes.
Für mich ein wichtiges Buch, das ich wohl mehrere Male in geschriebener Form verschenken werde.
Gabriele Blum liest in gewohnt reifer angenehmer Form in Stimme und Betonung. Ich schätze sie sehr.
Empfehlung !

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schrecklich profan gelesen

Ich bin eine begeisterte Leserin der Autorin und freute mich auf ein weiteres Buch von ihr. Auch das Thema machte mich neugierig. Leider brach ich das Buch nach etwa 2 Stunden ab. Eine Fortsetzung bei dieser Sprecherin scheint mir unmöglich, geb´s zurück und lese es herkömmlich.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein schwieriges Buch in jeder Hinsicht

Immer wenn eine Geschichte in verschiedenen Epochen, in verschiedenen Kontinenten spielt wird es schwierig zu folgen.
Das Thema und der geschichtliche Hintergrund sind ebenso schwierig.
Trotzdem hat mich das Buch nicht losgelassen , mir gezeigt, dass ich sehr wenig über die afrikanischen Kolonien wusste und noch weniger über die unermesslichen Grausamkeiten und kranken Dogmen des Faschismus.
Ein gutes schwieriges Buch und auf jeden Fall lesenswert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kolonialherrschaft mit Folgen

Eindringlich, aufrührend und lehrreich - gekonnt gesponnen zwischen dem Schiksal afrikanischer Flüchtlinge und italienischer Kolonialgeschichte

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hab mir mehr erwartet

Gabriele Blum nervt einfach und wird mit ihrem steten ironischen Unterton der Geschichte nicht gerecht. Am meisten nervt, wenn sie Italiänisch und Italiäner spricht. Warum sagt man das den Sprechern nicht? Ihr Unvermögen verleidet mir das Buch.
Auch die Geschichte finde ich enttäuschend. Ich kann nicht ganz nachvollziehen, dass das Buch so erfolgreich ist.

4 Leute fanden das hilfreich