Thomas Ziebula

Thomas Ziebula

Thomas Ziebula stammt aus einem wendischen Dorf im Spreewald. In den achtziger Jahren schreibt er als Diakon Theaterstücke und Geschichten für Kinder, in den Neunzigern als Sozialpädagoge Prosa und Lyrik mit Menschen in Lebenskrisen und als Trauerredner zahllose Grabreden. So findet er nach und nach zum Schreiben als Beruf. Rowohlt veröffentlicht 1996 seinen Erstling „Nero Nashorn“. Später schreibt er Jerry-Cotton-Romane, Stories für Illustrierte und Fantasy, meist unter dem Pseudonym Jo Zybell. Seine Fantasy-Leser zeichnen ihn 2001 mit dem Deutschen Phantastik-Preis aus. In den letzten Jahren erscheinen seine historischen Romane unter dem Pseudonym „Ruben Laurin“, seine Fantasyromane unter „Tom Jacuba“. Sein Lübeck-Roman "Das weiße Gold der Hanse", veröffentlicht unter dem Pseudonym Ruben Laurin, ist mit dem Goldenen Homer 2020 ausgezeichnet worden. Mit den Erzählungen um den Leipziger Ermittler Paul Stainer knüpft Ziebula nach vielen Jahren Krimi-Abstinenz wieder an seine alte Leidenschaft für Kriminalromane an. Der erste Band der Reihe um Inspektor Paul Stainer, "Der rote Judas", stand auf der Short-List für den Crime Cologne 2020. Thomas Ziebula wird vertreten von der Literaturagentur Peter Molden (https://www.agentur-molden.de/) Foto: © Stephan Cremer

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Dein erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Dein erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.