Christian Ankowitsch

Christian Ankowitsch

Christian Ankowitsch wurde am 20. Juli 1959 im österreichischen Klosterneuburg bei Wien geboren und ist in der Steiermark aufgewachsen. Er hat Kunstgeschichte & Geschichte an den Universitäten Graz und Hamburg studiert, sich dabei aber keine weiteren Verdienste um die Wissenschaft erworben - außer vielleicht um die Piet-Mondrian-Forschung. Über diesen abstrakten Maler hat Dr. Ankowitsch nämlich dissertiert und ihm verdankt er auch seinen Doktor-Titel. Der Autor ist seit 1978 als Journalist tätig, anfangs in der gewohnten Form als eine Art schreiberischer Hilfsarbeiter und Kleingärtner, später dann als Redakteur vor allem in den Bereichen Kultur, modernes Leben und Internet. Unter anderem als Redakteur der "Zeit" (Hamburg, 1993 bis 2001). Seit März 2011 moderiert Christian Ankowitsch mehrmals im Jahr die Literatursendung "les.art" im österreichischen Fernsehen (ORF 2). Und seit Sommer 2013 moderiert er die "Deutschsprachigen Tage der Literatur" vulgo "Bachmannpreis" in Klagenfurt. Dr. Ankowitsch lebt mit seiner Familie (2 Kindern) in Berlin-Charlottenburg und auf einer Insel im Tegeler See (sommers, am Wochenende). Er würde gerne wieder in Wien leben, aber die Rahmenbedingungen machen das derzeit leider nicht möglich. Stand: Januar 2018

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Ihr erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Ihr erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.