Andrea Trimmbacher

Andrea Trimmbacher

Die Autorin und Finanzexpertin Andrea Trimmbacher hat sich bereits in ihrer Schulzeit für alles interessiert, das sich um das spannende Thema Finanzen dreht. Bereits mit 13 Jahren verfolgte sie bereits regelmäßig das Geschehen an der Börse und beschäftigte sich schon früh mit diversen Anlagestrategien. Das große Interesse an dem Geschehen in der Finanzwelt, hat Frau Trimmbacher dazu motiviert, eine Ausbildung zur Bankkauffrau zu beginnen, die sie erfolgreich abgeschlossen hat. Nach der Ausbildung arbeitete Frau Trimmbacher für eine mittelständische Privatbank, entschloss sich jedoch nach dreieinhalb Jahren dazu, ihr Wissen noch weiter zu vertiefen und begann das Bachelor Studium Finanzmanagement. Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelor Studiums mit der Note 1,3 entschied sich unsere Autorin dazu, sich bei einem der größten Beratungsunternehmen zu bewerben. Sie setze sich gegen zahlreiche weitere Bewerber durch und erhielt schließlich die Stelle als Consultant. Nun war Frau Trimmbacher eigentlich dort angekommen, wo sie ursprünglich hin wollte, nämlich in die Beratungsbranche. Nichtsdestotrotz, fällte sie die Entscheidung, noch tiefer in die Welt der Finanzen einzutauchen und informierte sich über Master Studiengänge. Die Wahl fiel auf das Master Studium Finanzmanagement. Auch das Master Studium beendete Frau Trimmbacher mit Bravour und wurde in dieser Zeit darauf aufmerksam, dass Frauen auch in der Finanzwelt das Nachsehen haben. Aus eigener Erfahrung, am Beispiel ihrer Eltern, die sich getrennt hatten, konnte Trimmbacher feststellen, dass ihre Mutter keinerlei Vermögen aufgebaut hatte, ganz im Gegenteil zum Vater. Die Ungerechtigkeit machte unserer Autorin zu schaffen. Frau Trimmbacher machte sich also daran, herauszufinden, wie auch Frauen nachhaltig Vermögen aufbauen können, ohne Männer als Altersvorsorge oder auch Altersversorger in Betracht zu ziehen. Ihrer Mutter half Frau Trimmbacher durch ein paar einfache Tipps und Tricks, Geld zu sparen, dass sie dann anschließend gewinnbringend anlegen konnte. Dank der Expertise und den Erfahrungen Trimmbachers, konnte ihre Mutter langsam aber stetig Vermögen aufbauen und zählt heute nicht mehr zu der traurigen Statistik der 18 % von Altersarmut betroffenen Rentnern. In Ihrem Werk „Geld Marie“ geht Trimmbacher auf die Probleme ein, mit denen sich viele Frauen auch noch heute konfrontiert sehen. Wie kann überhaupt Geld gespart werden? Wie sollte es gewinnbringend und bei gleichzeitig möglichst geringem Risiko investiert beziehungsweise angelegt werden? All diese Fragen sind zwar nicht nur für Frauen von großer Relevanz, dass weiß auch Frau Trimmbacher, vor dem Hintergrund der Männer dominierten Finanzwelt allerdings, wird es immer wichtiger, dass Frauen nicht den Anschluss verlieren. Heute arbeitet Frau Trimmbacher als selbstständige Unternehmensberaterin und kümmert sich um sämtliche Anliegen, die Finanzen betreffen. Frau Trimmbacher hat bereits namhafte Unternehmen beraten. In ihrer Freizeit ist sie als Autorin tätig und fühlt sich dazu berufen, ihr Wissen über die Finanzmärkte und allgemein über das Geschehen in der Welt der Finanzen, an andere weiterzugeben. Aus Erfahrung weiß die Autorin, dass Anleger, ob es nun Frauen oder Männer sind, häufig dieselben Fehler immer und immer wieder wiederholen. Mit einfach und zugleich verständlich geschriebenen Büchern, die sich auch mit den aktuell besonders gefragten Finanzprodukten wie beispielsweise den Exchange Traded Funds (ETFs) oder dem Daytrading beziehungsweise Forex Handel beschäftigen, stellt sie sicher, dass die Inhalte nicht unnötig verkompliziert werden und für jedermann verständlich sind.

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Ihr erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Ihr erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.