Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Sterben (Das autobiographische Projekt 1) Hörbuch

Sterben (Das autobiographische Projekt 1)

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Das eigene Leben offen, schonungslos und radikal zum Gegenstand des Schreibens zu machen - dies ist das Konzept, zu dem sich Karl Ove Knausgård in einem furiosen Mammutprojekt entschlossen hat. Radikal ehrlich und mit unglaublicher sprachlicher Kraft nähert er sich in "Sterben", dem ersten Roman einer sechsbändigen Serie, seinem schwierigen Verhältnis zum Vater, das ihn grundlegend geprägt hat.
Als dieser stirbt und er sich mit seinem Bruder daran macht, den Nachlass zu ordnen, bietet sich beiden ein Bild des Grauens. Während sie das Haus reinigen und die Beerdigung vorbereiten, kommen Erinnerungen hoch. Nach und nach entsteht so das Porträt eines Mannes, über den sich in der Kindheit das Gleichgewicht der Familie definierte und den die beiden Söhne unsäglich zu hassen lernten. So sehr hat dieser Vater einen Schatten auf das Leben der Brüder geworfen, dass sie den Bestatter bitten, die Leiche sehen zu dürfen. Erst dann, so sind sich beide einig, werden sie glauben können, dass er wirklich tot ist.

Der Sog, der von Knausgårds direkter Art des Erzählens schon mit den ersten Sätzen ausgeht, macht seinen Roman zu einer faszinierenden und erschütternden Lektüre. Gerade weil er so radikal persönlich schreibt, gewinnt sein Text eine schmerzliche Allgemeingültigkeit. Selten ist in einem Stück Literatur so greif- und fühlbar geworden, was jeder Mensch ist: ein einmaliger und unerschöpflicher innerer Kosmos.

©2011 Luchterhand Literaturverlag / Forlaget Oktober / Karl Ove Knausgård. Übersetzung von Paul Berf (P)2016 der Hörverlag

Kritikerstimmen


Knausgård schreibt akribisch, realisitisch und sinnlich.
-- Hamburger Abendblatt

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (51 )
5 Sterne
 (28)
4 Sterne
 (14)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (3)
Gesamt
4.1 (44 )
5 Sterne
 (21)
4 Sterne
 (12)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.5 (44 )
5 Sterne
 (34)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (4)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    G. Koeniger 30.03.2016
    G. Koeniger 30.03.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    60
    Bewertungen
    Rezensionen
    60
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "bitte mehr von Knausgard!"

    ich wollte die Chance nutzen meiner Freude Ausdruck zu geben diesen Autor bei Audible kennen lernen zu dürfen! Bitte weitere Titel einlesen! es hat großen Spaß gemacht diesem authentischen nach Wahrheit im tagtäglichen suchenden Werk zu folgen .es hat mich gepackt ich habe viel entdeckt und ich würde jetzt gern alles von ihm lesen)hören)

    9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Carlos Crausinger New York 10.09.2016
    Carlos Crausinger New York 10.09.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ton nicht getroffen"
    Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

    Hatte angefangen, das Buch zu lesen -- und war dann geschockt davon, wie sentimental und übertrieben der Sprecher liest. Er verfehlt die subtile Ironie und Selbstdistanz des Autor vollkommen; bei ihm klingt Knausgaards Werk als spräche da ein Fünfzehnjähriger -- statt ein Erwachsener ALS Fünfzehnjähriger; ein Erwachsener im Rückblick auf sein fünfzehnjähriges Ich. Mies.


    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Reka Frankfurt am Main 11.05.2016
    Reka Frankfurt am Main 11.05.2016

    R.K.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    59
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Keinen Moment bereut."

    Ich war anfangs kritisch, aber beim weiterhören hat mich die Geschichte bis zum Ende gefesselt.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Kundin Berlin 16.10.2016
    Amazon Kundin Berlin 16.10.2016 Bei Audible seit 2013

    burkhardt22

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    39
    Bewertungen
    Rezensionen
    156
    43
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wen, bitte, interessiert es eigentlich, das alles"

    über Karl Ove zu erfahren? Wenn es nun, postpostpostmodern (?) zu Literatur wird, lediglich sein eigenes Leben möglichst detailreich bis hin zu den immer und immer und immer wieder angezündeten, gerauchten und dann - zum Erstaunen der Mitmenschen - auf "den nassen Asphalt" geworfenen, auf der Erde ausgedrückten oder sonstwie sich ihrer leger entledigten Zigaretten darzulegen, dann gute Nacht.
    Er kann ja gut beschreiben, keine Frage, und die einzelnen Szenen innerhalb eines größeren Ganzen, wunderbar, aber dass das ein Roman sein soll, und als solcher wird es nun einmal gehandelt, dem kann ich mich nicht anschließen.
    Das autobiographische Projekt 2 und evtl. noch weitere nachfolgende werde ich mir jedenfalls nicht antun.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Diana Hi 06.09.2016
    Diana Hi 06.09.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "fascinating narration of memory"

    i found the audio book very intriguing. the way knausgard is reflecting on his past and putting (snippets of) memory into words is truly fascinating. the shocking and life-like descriptions can be felt by the listener / reader.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    tupolol 03.08.2016
    tupolol 03.08.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    116
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Unsäglich flaches Gequatsche"

    Nach einer Stunde war Schluss, ich habe es nicht mehr ertragen. Danach habe ich noch mehrmals hineingezappt, um auszuschließen, dass sich das Buch in den nächsten 16 Stunden vielleicht doch noch extrem steigern könnte. Tat es aber nicht. Es ist und bleibt ein unlektoriertes, weitscheifiges, langatmiges, belangloses Gesabbel.

    Wer in den Genuß von erstklassiger norwegischer Literatur kommen möchte, dem empfehle ich Tomas Espedal "Wider die Natur", leider nur als Print oder Kindle erhältlich.

    2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Constance 27.05.2016
    Constance 27.05.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Geldverschwendung, Zeitverschwendung...."

    ....ich habe es immer wieder versucht....hoffte es würde besser...interessanter.., spannender....,.ich habe sogar ein Interview mit dem Autor gelesen, um zu verstehen, was da los ist, bei und mit ihm, weshalb man soviel Energie aufwendet, um ein solch überflüssiges und sterbenslangweiliges Buch zu schreiben. Zeitweise fühlte ich mich beleidigt, wie wenig der Autor mir doch geistig zutraut , behandelt er mich doch wie ein 3jähriges Kind....belehrend.
    Nun, der Titel ist bezeichnend.....sterbenslangweilig.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wolfgang Bruchwitz 25.05.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "Gutes Gelingen"

    Geht soweit, es ist anstrengend , aber es lohnt sich ja auch schon wieder mal ein gutes Buch gelesen zu haben

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.