Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein Roman wie ein Sog!

    1940, in der letzten Raunacht eines eiskalten Winters, irgendwo in der kargen Bergwelt Österreichs: Die junge Marie keucht und flucht. Eine Wehe nach der anderen überrollt sie, denn die Geburt ihres ersten Kindes kündigt sich vorzeitig an. Unter dramatischen Umständen bringt Marie ihre Tochter zur Welt. Und sobald sie ihr Baby in den Armen hält, wird ihr eines sofort klar: Dies ist ein ganz besonderes Kind! Denn Anna trägt ein Erbe in sich, das einige Frauen in ihrer Familie auszeichnet - eine sehr besondere Gabe! Eine ganz außergewöhnliche und geheimnisvolle Fähigkeit, die ihr Leben bestimmen wird. Eine Begabung, die Fluch und Segen gleichermaßen ist und die das Schicksal von Anna lenken wird.

    So beginnt der Roman Wintertöchter. Die Gabe der Autorin Mignon Kleinbek, und sofort zieht er seinen Leser in den Bann. Macht süchtig nach dem weiteren Schicksal von Anna, Marie, deren Cousine Barbara und den Bewohnern von Forstau. Lässt uns eintauchen in die wunderbaren Naturschilderungen und teilhaben an dem einfachen, harten und dennoch schönen Leben der Dorfbewohner. Gibt Rätsel auf, verweist auf Kommendes und baut die Handlung behutsam, aber dennoch stringent auf. Und so erleben wir mit, wie Anna langsam vom unbeschwerten Mädchen zur jungen Frau heranwächst und wie ihr das Schicksal, das sie ach so gerne selbst in die Hand nehmen würde, immer wieder entgleitet. Wie sich aus dem Nichts plötzlich alle Pläne ändern und das Leben einen Weg nimmt, den sie sich nie hätte träumen lassen ... Eingebettet und durchwoben ist die wunderbare Geschichte von den Aufzeichnungen der reifen Anna, die den Fortgang der Ereignisse immer wieder aus ihrer eigenen, sehr persönlichen Sicht beschreiben. So entsteht ein spannungsvoller Perspektivwechsel, der die Handlung vor sich hertreibt und immer wieder für neue Sichtweisen und für nie endende Lebendigkeit sorgt. Band 1 der Forstau Trilogie von Erfolgsautorin Mignon Kleinbek.

    In deiner Audible-Bibliothek findest du für dieses Hörerlebnis eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.

    ©2017 pinguletta Verlag / Mignon Kleinbek / Titelbild: Fabian Irsara (P)2020 pinguletta Verlag

    Kritikerstimmen

    In der Ruhe liegt die Kraft dieser Erzählung. In starken Worten und einer klaren Sprache. Ein Buch, das sich zu lesen lohnt.
    -- Pforzheimer Zeitung - Nadine Schmid

    [...] denn auch ich war beim Lesen von der ersten Seite an gefesselt von der Handlung. Und ich kann es kaum erwarten, wieder in die Welt der Hohleitner-Frauen eintauchen zu können.
    -- Magazin Salzburgerland - Ulli Hammerl

    Das sagen andere Hörer zu Wintertöchter. Die Gabe

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 3 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Für meinen Geschmack nicht gut gelesen

    Ich fand die Geschichte toll ,aber die Sprecherin hat mir zuviel schwere reingebracht.Lesegeschwindigkeiten schneller stellen, dann geht es. Aber sehr schade, da die Geschichte nicht auch noch theatralisch vorgetragen werden müsste.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gute Geschichte, grandios bildhaft beschrieben

    Die Geschichte ist mit grandioser, bildhafter Sprache beschrieben.
    Die Sprecherin ist für diese Geschichte aber zu nüchtern. Sie spricht klar und deutlich, aber sie schafft es nicht, die Bilder, die im Kopf des Hörers entstehen sollen, zu transportieren!
    Trotzdem ein tolles Hörerlebnis!