Regulärer Preis: 25,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Das große Finale der Clifton-Saga!
 

Für die Cliftons und Barringtons kommt die Zeit, in der sich die verschlungenen Wege der beiden Familien und Generationen zum letzten Mal kreuzen. Während Giles Barrington die finstere Wahrheit über seine Frau Karin erfährt, scheinen Harry und Emma Clifton am Gipfel ihrer Karrieren zu stehen. Doch dann melden sich alte Feinde zurück und das Spiel des Schicksals kommt zum tragischen Finale...
 

Ein großes Epos braucht eine große Stimme - Erich Räuker wird diesem Anspruch mehr als gerecht.
 

©2017 Jeffrey Acher / Heyne. Übersetzung von Martin Ruf (P)2017 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    962
  • 4 Sterne
    160
  • 3 Sterne
    42
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    984
  • 4 Sterne
    98
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    842
  • 4 Sterne
    173
  • 3 Sterne
    45
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    10
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Sunsy
  • Deutschland
  • 24.01.2018

Gefühlvoller Abschied

Im Gegensatz zu den 6 vorhergehenden Bänden sind die neuerlichen Intrigen leiser, subtiler und von weniger Erfolg gekrönt. Das mag daran liegen, dass all die Charaktere, die wir bereits aus den Anfängen kennen, in die Jahre gekommen sind, obwohl die Protagonisten es dennoch nicht langsamer angehen lassen.

Die Story schreitet eher voran als zu galoppieren und hat mir lange Zeit das Gefühl beschert, in einem Happy End zu gipfeln. Ich hatte mal keine Angst um einen meiner ans Herz gewachsenen Figuren, selbst bei kleineren Tiefschlägen nicht. Ich fühlte mich gut aufgehoben, nachdem die erste Episode um Meller erst einmal Geschichte war. Es machte Spaß, der Familie bei ihren Aktivitäten zuzuschauen, ein bisschen tiefer in die Britische Politik einzutauchen und mich an deren Früchten zu erfreuen.

Und dann kam es, wie ich es hätte ahnen können. Ich musste Abschied nehmen von Personen, die an Bedeutung für mich gewonnen haben, obwohl sie rein fiktiv sind. Selten geht mir ein Buch so nahe, dass ich Tränen vergieße… ich brauchte zwar nur EIN Taschentuch, aber das lag mit Sicherheit daran, dass ich das Ende leise im Pausenraum hörte und nicht allein war, mich also zu beherrschen suchte ;)

Erich Räuker blieb gleichbleibend gut und navigierte mich geschickt durch eine für mich etwas langatmige Stunde.

Mir hat die Reihe und auch der Abschluss sehr gut gefallen. Ich gebe 09/10 Punkte.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 17.12.2017

Ein würdiger Abschluss einer faszinierenden Serie

Beim letzten Teil der faszinierenden Clifton Saga hatte ich zugegebenermaßen anfangs etwas Probleme, Spaß am Zuhören zu finden. Der Einstieg in Teil 7 war zwar sehr genial und überraschend, doch dann folgte – zumindest für mich – eine echte Durststrecke. Denn hier ging es hauptsächlich um diesen nicht gerade sympathischen Meller und schlimmer noch um diese unsägliche Person Virginia. Nun, sie hätte ich nun wirklich nicht gebraucht. Es gab hier zwar auch sehr gute und auch überraschende Wendungen, doch ich mochte die zwei noch nie, und hätte viel lieber mehr von Harry und Emma erfahren.

Das Warten lohnt sich aber auf jeden Fall. Denn sind die beiden anderen Personen erst einmal „abgehandelt“ konzentriert sich der Roman voll und ganz auf Harry und Emma und den Rest der großen Familie. Abgesehen von den üblichen Themen Finanzen und Politik, kommt hier im letzten Teil der private und sehr persönliche Part der Familie nicht zu kurz.

Ich fand das Ende hochdramatisch und es kam für mich echt überraschend, hätte ich doch wirklich nicht damit gerechnet, dass Jeffrey Archer sich tatsächlich solch ein Ende für seine Saga ausdenken würde. Zwar ist es auch irgendwie verständlich, aber … ach, ich will hier gar nichts zu sagen.

Erich Räuker – klar – war wie immer perfekt.

Tja, und das war es nun mit den mir wirklich ans Herz gewachsenen Personen aus der Clifton-Saga. Über 7 Bände durfte ich Zeuge einer wirklich außergewöhnlichen Familiengeschichte werden. Es ist schon schwer, von all diesen Personen nun endgültig Abschied nehmen zu müssen. Doch einen kleinen Trost hat man ja ein Glück. Wird die Sehnsucht zu groß, kann man ja einfach wieder von vorne anfangen. Und das ist doch wahrlich besser als im wirklichen Leben!

Ich kann diese Serie jedem empfehlen, der

- gerne Serien mag,
- England, seine Politik und seine Finanzwirtschaft interessant findet,
- gerne die Protagonisten und Antagonisten in einem nicht immer fairen Kampf begleiten und mit ihnen zittern und beten möchte,
- gerne interessanten und kurzweiligen und vor allem immer spannenden Beschreibungen und Entwicklungen verfolgen möchte und
- der nicht sofort komplett wahnsinnig wird, wenn jeder Band mit einem furchtbar knallharten Cliffhanger endet.

Letzteres ist aber jetzt nicht mehr ganz so tragisch, da mittlerweile ja alle Bände erschienen sind. Ich hingegen musste mich immer Monate gedulden, bis ich endlich weiter hören konnte. Das grenzte schon an Folter.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Grandioses Ende

Ich habe alle 7 Bücher gelesen/gehört und muss sagen, besser hätte das Ende nicht werden können. Wie bei allen Büchern der Reihe ist viel Witz, Leidenschaft und klasse in den Geschichten. Ich habe es geliebt wenn die kleine Jessica alles in die Hand genommen hat, wie Harry und Emma immer auf dem Boden der Tatsachen waren, wie Giles es immer als Krieg zwischen Ihm und Emma hingestellt hat wenn sie Debatten gegeneinander führten und Seb immer wieder von Sam eines besseren belehrt wurde. Auf der einen Seite ist es sehr schade das diese Geschichte über diese beiden Familien zu Ende ist, aber auf der anderen Seite hätte es auch kein anderes Ende geben können. Selbst die "Bösen" haben am Ende das bekommen was sie verdient haben.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Wolfram
  • Ottenbach, Deutschland
  • 23.01.2018

Mauerfall - ein würdiges Ende

Ja, wir erleben mit, wie die Mauer fällt aber auch wie unsere Held von der ersten Stunde geht. Traurig bleiben wir zurück. Und doch bin ich froh, daß die Geschichte zu Ende ist, allzu oft hat sich alles zum Guten gewendet. Zwar habe ich genau deshalb alle Teile gelesen, aber es ist schon fast zu einfach gewesen, wie das Gute immer wieder siegte. Wir wünschen uns dies stets im Leben, aber wenn es allzu klar ist, daß es genau so kommen wird, verliert eine Geschichte an Spannung. Trotzdem absolut hörenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Enttäuschend

Das Buch ist für mich um so mehr enttäuschend, weil es ,im Gegensatz zu den erstklassigen Bänden 1 bis 6 , extrem langatmig und kitschig wie eine Rosamunde Pilcher " Schnulze" daher kommt.
Der Sprecher ist auf gleichbleibendem hohen Niveau und ein Genuss, aber auch er kann langweiligen, schier unendlich ausweitende Beschreibungen von Cricket Spielen oder Ankleidevorgäbge und weitere überflüssige, nahezu verstörend, detaillierten Ausführungen keinen Sinn und Spannung einhauchen.
Jeffrey Archer macht im Teil 7, Ende der Saga, solche "Helden" aus seinen Hauptdarstellern, dass es eine Tortur ist, ihm akustisch zu folgen.
Schade!
Besser wäre ein Open End nach Teil 6 für diese Saga gewesen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Danke

So etwas habe ich noch nicht gelesen und ich glaube auch nicht, dass jemand anderes mich so begeistern kann.
Einmalig gesprochen, danke.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das Leben des Harry Clifton...!

Alle Hörbücher ergeben eine spannende und mitreißende Biographie eines stilvollen, respektablen und fairen Menschen von dem ich mir wünschen würde ihn heutzutage zu meinen Freunden zählen zu dürfen.
Die politischen Aspekte finde ich persönlich zu detailliert und langatmig, die Mischung der diversen Berufsgruppen und Lebensweisen grundsätzlich toll.
Ich habe alle Hörbücher hintereinander weg gehört. Hört man ein Buch ist es zwingend notwendig alle anderen zu hören da sie auf einander aufbauen und das Ende jeweils offen bleibt.
Nichts für „Anti“ Serien Fans.
Der Autor weiß wie man Geld verdient.....!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Tolles Buch

Spannend bis zum Schluss, ich habe es mir bis zum Ende angehört. Der Schluss war traurig.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Zum Weinen schöner Abschluß

Eine tolle Geschichte, super gelesen die einen passenden Abschluss findet und absolut zu empfehlen ist.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schöne Familien Sago, manchmal etwas sehr zäh

Ich habe alle Teile gehört und im Großen und Ganzen war ich schon gefesselt von der Geschichte. Sie erstreckt sich über mehrere Generationen vom 2. Weltkrieg bis hin zu den 90ern. Man fühlt und hofft mit und als die Hauptperson Harry Clifton starb war das schon sehr berührend. Leider geht Jeffrey Archer oft eingehend in die politische Ebene und es dreht sich manchmal Stunden um Wahlkampf etc.. Das ist dann sehr langatmig.