Kostenlos im Probemonat

  • Unheilige Nacht

  • Die Totenbändiger 6
  • Von: Nadine Erdmann
  • Gesprochen von: Günter Merlau
  • Spieldauer: 5 Std. und 2 Min.
  • 4,8 out of 5 stars (29 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 15,95 € kaufen

Für 15,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wer hat Cam in seiner Gewalt und welche Absichten stecken dahinter? Die Hunts setzen alles daran, ihn zu finden, doch die Unheilige Nacht hält mehr als nur eine schreckliche Enthüllung für die Familie bereit.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Greenlight Press (P)2021 LAUSCH phantastische Hörbücher

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Unheilige Nacht

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      25
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      19
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      19
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    extrem spannend, düster, bewegend, tolles Hörbuch

    Achtung: sechster Band! Meine Rezension kann kleine Spoiler in Bezug auf die ersten Bände enthalten. Vorwissen zum Hören notwendig, um den Entwicklungen der Figuren und der Handlung folgen zu können.

    Schon beim Lesen des Bandes war die Spannung und Anspannung enorm hoch, als ich die Geschichte nun ein weiteres Mal in Hörbuchform erlebt habe, konnte ich ebenfalls wieder kaum aufhören. Es war so fesselnd, dramatisch und packend und das obwohl ich natürlich wusste, was passiert! Die Atmosphäre war richtig klasse: schaurig-gruselig, aufgeladen von unterschiedlichen Emotionen und geprägt von dem wahnsinnig großen Familienzusammenhalt der Hunts.

    Was ich nach wie vor an jedem Band besonders toll finde: Wenn man es das erste Mal erlebt, weiß man vorher nie, was einen erwarten wird und worauf dieses Mal der Fokus liegt. Es ist wie ein düsteres Überraschungspaket. Und selbst beim erneuten Wegsuchten bleibt es unfassbar spannend und toll wieder einzutauchen. Die Geschichte der einzelnen Figuren wird immer detaillierter und intensiver dargestellt, aber auch alles andere geht stetig voran. Schließlich geht es nicht nur um die persönlichen Entwicklungen der Protagonisten, sondern auch um die Ziele der Totenbändiger ganz allgemein, die Akzeptanz in der Bevölkerung, machtgierigen Fantasien und ein mysteriöses Ritual. Immer wieder ergeben sich Zusammenhänge, es werden aber gleichzeitig auch neue Fragen aufgeworfen.

    Im sechsten Band drehen sich die Geschehnisse hauptsächlich um die Ereignisse, die sich nach dem Abschluss des vorherigen Buches anschließen. Da besteht natürlich akuter Handlungsbedarf, auch weil es in der Unheiligen Nacht einfach noch mal viel gefährlicher ist, bei Einbruch der Dämmerung noch draußen zu sein – selbst als Totenbändiger. Es waren sehr packende, dramatische Szenen, die einem zugleich aber auch tiefere Einblicke in die Familiensituation und die Lage der einzelnen Charaktere geben. Ich mag die Dynamik bei den Hunts, ihre kleinen Sticheleien, ihre Aufbauarbeit, die sie gegenseitig leisten, das Vertrauen, ihr liebevolles Drängen, bei dem sie jedoch nicht den Zeitpunkt verpassen, an dem es dann auch genug ist.
    Darüber hinaus erfährt man auch mehr über das mysteriöse, ziemlich brutale und grausame Ritual. Und auch wenn sich dort langsam ein paar mehr Puzzelteile zusammensetzen, bleiben hier noch zahlreiche Fragen offen. Dabei wird immer deutlicher, wie unterschiedlich das Geisterbändigen empfunden werden kann, je nachdem unter welchen Voraussetzungen man es ausführen muss und zu welchem Zweck man es macht.
    Neben all der Spannung und Action gibt es auch etwas ruhigere, weniger lebensbedrohliche Momente, in denen es durch das Eintauchen in die persönlichen Geschichten der Protagonisten sehr bewegend und intensiv wurde.

    Der Stil der Geschichte ist wieder angenehm, fesselnd und mitnehmend. Es ist so packend und spannend, gleichzeitig aber auch immer wieder überraschend oder schockierend, aufwühlend oder traurig. Günter Merlau setzt all diese unterschiedlichen Emotionen und die verschiedenen Atmosphären, die im Verlauf der Handlung herrschen, wieder total gelungen um. Ich fühlte mich von Beginn an in die Handlung gezogen und habe ihm sehr gern zugehört. Seine Stimmfarbe ist nicht nur sehr angenehm, er liest auch enorm ausdrucksstark und eindringlich, legt unglaublich viel Variation an den Tag und macht das Zuhören damit zu einem Erlebnis. Durch die facettenreichen Veränderungen in der Tonlage und der Sprechweise sind die Charaktere stets gut voneinander zu unterscheiden, sie werden sehr lebendig und individuell dargestellt. Die Verbindung, die zwischen den Figuren bestehen, schwingen im Hörbuch ebenfalls sehr deutlich mit. Ich mag diese feinen Zwischentöne, die zeigen, wie besonders die Charaktere sind, wie intensiv ihre Beziehungen zueinander, wie tiefgehend und wundervoll. Aber auch Zweifel und Ängste werden intensiv transportiert. Man bekommt ein immer besseres Gefühl für die Figuren, umso mehr man von ihnen weiß. Da ich durch die eBooks bereits weiß, wie es sich in der einen oder anderen Richtung weiterentwickeln wird, finde ich es in den Hörbüchern besonders schön, wie gelungen die Stimmungen und die ruhigen Töne umgesetzt sind.
    Fazit

    Die Reihe ist so vielseitig, abwechslungsreich, sowohl düster, als auch gefühlvoll und voll von unglaublichen Figuren, die mir richtig ans Herz gewachsen sind. Selbst beim zweiten Erleben der Geschichte gibt es noch viel zu entdecken und man erkennt Zusammenhänge und Hinweise, die einem vorher verborgen geblieben sind, weil man noch nicht wusste, worauf es abzielt. Die Bücher sind sehr clever durchdacht und einfach toll aufgebaut. Langweilig wird es mit den Totenbändigern nie und in Band sechs war die Spannung ganz besonders hoch!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Klasse Folge

    Diese Folge ist vollgepackt mit Gefahr, Schrecken, Angst und Gefühlen. Von Anfang bis Ende hat sie mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr los gelassen, weil ich wissen musste, wie es weiter geht.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Zäh und sehr gefühlsbetont

    Leider wird mir der Hauptcharakter immer unsympathisch er und handelt immer unlogischer und ist extrem wehleidig

    Es ist ein sehr großer Fokus auf das Innenleben der Charaktere gelegt, wobei die handlung etwas kurz kommt.

    Die Handlung ist in sich nicht schlüssig und " realitätsfern" ( wenn man das bei Fantasy sagen kann.

    Ich werde die Story weiterhören, da ich die Grundidee sehr gut finde. Jedoch spule ich inzwischen nur noch zu den relevanten Stellen, da die Charaktere immer nerviger und redundant werden.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Story ist okay

    Die Story setzt sich schlüssig fort und die Charaktere sind nachvollziehbar. Leider, ohne sehr viel Spannung aufzubauen.

    Das mag aber auch am wirklich mieserabeln Sprecher liegen, der an den unmöglichsten Stellen im Satz Pausen einbaut und dessen Sprachfluss nahe einer Schlaftablette ist.