Jetzt kostenlos testen

Tödliche Küsse

Eve Dallas 2
Autor: J. D. Robb
Sprecher: Tanja Geke
Serie: Eve Dallas, Titel 2
Spieldauer: 11 Std. und 52 Min.
Kategorien: Thriller, Psychothriller
4.5 out of 5 stars (1.019 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

In regengepeitschter Nacht wird eine brutal ermordete junge Frau auf einem einsamen Gehsteig gefunden - und ein zweites Opfer kurz danach in ihrem eigenen Apartment. Die attraktive Eve Dallas, Lieutenant der New Yorker Polizei, entdeckt sofort einen Zusammenhang zwischen diesen Verbrechen. Beide Opfer sind schöne und höchst erfolgreiche Frauen. Ihr glamouröses Leben und ihre Liebesaffären waren Stadtgespräch.

Ihre Verbindungen zu den Reichen und Berühmten beschert Eve dann auch eine lange Liste von Verdächtigen - inklusive ihres eigenen Liebhabers, einem der mächtigsten Männer der Welt: Roarke. Eve kann ihr Herz nicht verleugnen und die skandalösen Hinweise auch nicht ignorieren. Je enger sie den Täter einkreist, desto tiefer wird sie in den tödlichen Sog brisantester Geheimnisse hineingezogen, deren Kenntnis nicht nur ihr eigenes Leben bedroht...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Die Sprecherin:
Die Schauspielerin Tanja Geke, geboren 1971 in Berlin, ist bekannt aus der TV-Serie "Dr. Sommerfeld - Neues vom Bülowbogen". Ihre warme, ausdrucksvolle Stimme leiht sie u.a. Kate Hudson und Scarlett Johansson. Zudem arbeitet sie als Sängerin.

Die Autorin:
J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück - denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.
©2009 Audible Studios (P)2009 Audible Studios

Kritikerstimmen

Eine einzigartige Schilderung knallharter Polizeiarbeit und leidenschaftlicher Liebe - gewürzt mit wunderbarem Humor! Eine Meisterleistung!
-- Publishers Weekly

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    630
  • 4 Sterne
    273
  • 3 Sterne
    89
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    12

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    481
  • 4 Sterne
    73
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    395
  • 4 Sterne
    119
  • 3 Sterne
    34
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Ein Zukunftskrimiroman.

Ich weiss gar nicht so genau wie ich dieses Buch beschreiben soll - es ist ein "Zukunftskrimiroman". Zukunft: Es spielt 50 Jahre in der Zukunft, was ich erst merkte als von Droiden, Haushaltsrobotern und Marskolonien die Rede war. Ist aber kein SciFi sondern er spielt quasi beiläufig in der Zukunft. Krimi: die Hauptperson ist in der Mordkommision und auf Mörderjagd und Roman: weil es doch kein reiner Krimi ist sondern überdurchschnittlich viel Herz und Schmerz enthält. Gut gelesen, witzige Ideen und so Haushaltsroboter und Droiden will ich auch unbedingt. Ich kaufe meinem Sohn gleich mal einen Technikbaukasten....

17 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Krimi in der Zukunft - Teil 2

In diesem Teil muss sich Eve Dallas mit den kurz aufeinanderfolgenden Morden an zwei sehr erfolgreichen Frauen beschäftigen. Beiden Opfern wurde die Kehle durchgeschnitten, merkwürdig nur, dass sich beide Frauen offenbar nicht gewehrt hatten. Es gibt in beiden Fällen keine Zeugen und kein ersichtliches Motiv, im Gegenteil, beide Frauen waren in ihrem Umfeld sehr beliebt. Neben Eve wird auch ihr Lebensgefährte Roarke in die Ermittlungen hineingezogen, was sich als sehr schwierig herausstellt, denn Eve gerät in einen tiefen Zwiespalt zwischen ihrem Privatleben und ihrer Arbeit. Als sie beschließt, sich dem Mörder als Köder anzubieten, ahnt sie nicht, dass sie diese Rechnung ohne den Serienkiller gemacht hat...

Die Autorin baut sehr geschickt zwei parallele Handlungsstränge auf: die sehr spannende Krimihandlung und das komplizierte Privatleben von Eve und Roarke, das ganze in dem interessanten Setting im Jahre 2058 mit Einblicken in die Zukunft, wie es später mal technologisch aussehen könnte. J.D. Robb hat mich lange Zeit auf eine völlig falsche Fährte geführt, bevor sie eine überraschende aber in sich schlüssige Auflösung präsentierte. Das Privatleben der beiden Protagonisten bleibt nach wie vor sehr interessant und ist für mich der Hauptgrund, weitere Fälle aus der Reihe zu lesen/hören, ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Eve und Roarke weitergeht und hoffe, dass hier auch in den Folgebänden noch viel passieren wird.

Wer schon einmal ein Buch von J.D. Robb (Nora Roberts) gelesen oder gehört hat, weiß genau, dass die Autorin in ihre Büchern auch immer einen Schuß Erotik einbaut. Das mag Geschmackssache sein, aber meiner Meinung nach übertreibt sie dabei niemals und lässt die Krimihandlung immer konsequent im Vordergrund, so dass ein spannendes Lesevergnügen garantiert ist.
Tanja Geke auch diesen Teil wieder sehr gekonnt. Dank ihr ist die Story noch fesselnder und man kann sich nur schwer von ihr trennen.

13 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Sunsy
  • Deutschland
  • 05.01.2016

Mörderische Spannung in der Zukunft

Sehr gern habe ich mir den 2. Band der Eve Dallas-Reihe von J. D. Robb aufs iPhone geladen und die letzten Tage gehört. Den ersten Band habe ich (leider nur gekürzt) schon vor Jahren gehört und bin dann bislang nicht dazu gekommen, der Reihe weiter zu folgen. Bis zum nächsten Band werden allerdings hoffentlich nicht wieder 4 Jahre vergehen, denn mir hat der zweite Fall wirklich gut gefallen.

Ich ziehe meinen Hut vor der Autorin Nora Roberts, die hier unter Pseudonym schreibt, denn ihre Ideen sind gut durchdacht, haben Biss und das gewisse Etwas, vertreten gleich mehrere Genre und machen ganz einfach Spaß.

Das Ganze spielt in der Zukunft, ich meine im Jahr 2058… Inzwischen werden Handelsbeziehungen zu vielen Planeten im interplanetarischen Raum gepflegt, der Auto-Chef kühlt und wärmt nach Wunsch jedes gewünschte Gericht, Druiden werden für die meisten Dienstleistungen eingesetzt und Eve Dallas hat unheimliches Glück mit dem Traummann schlechthin – Roarke!

Dennoch ist die komplizierte Beziehung zwischen Eve und Roarke nur Nebenstrang. Hauptaugenmerk ist hier auf die Polizeiarbeit gerichtet, denn Eve ist die leitende Ermittlerin in den grausamen Mordfällen der Stadt. Zwei bekannte und äußerst erfolgreiche Frauen sind brutal ermordet worden. Eve hat eine gute Kombinationsgabe, und auch wenn sie hier ihre Gefühle ein bisschen zu sehr beeinflussen und sie kaum noch zu Schlaf kommt – sie lässt nicht locker und geht den Dingen auf den Grund.

J. D. Robb versucht uns auf falsche Fährten zu locken und gestaltet die Jagd nach dem Mörder wirklich spannend. Tanja Geke tut ihr Übriges dazu, denn sie hat ein Talent dafür, durch stimmliche Nuancen völlig verschiedene Gesichter der Akteure im Kopfkino zu produzieren. Sie versteht es, ihre Stimme je nach Stimmung und Situation anzupassen.

Ich gebe 08/10 Punkte und freue mich auf den nächsten Band :)

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Nadine
  • Nürtingen
  • 07.06.2010

Warum tödliche Küsse?

Die Geschichte lebt durch Tanja Geke- es klingt so als wären die Bücher nur für Sie geschrieben worden . Tiefe Verbeugung.

Die einzelnen Charaktere an die man sich immer mehr gewöhnt un die immer detailreicher werden sind mehr als zuträglich :)

Allerdings die langwierigen recht häufigen Sexszenen sind hin und wieder etwas nervig- ich mein die haben mehr Sex als das sie essen / schlafen.

In der Geschichte ist ein Psychopath dabei den Leuten die Kehlen durchzuschneiden. Die Erklärung des frauenhassenden Mörders am Schluss ist ein Tick zu "ichhasseallefrauenweilichsoeinarmseligeswürstchenbin" aber ansonsten gutes Buch das immer spannend bleibt.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Barbara
  • Wien, Österreich
  • 16.04.2011

Grandios

Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Eve-Dallas-Hörbücher einfach über alles liebe!!

Ich habe die Bücher dieser Serie alle schon mehrmals gelesen und sie verlieren meiner Meinung nach dennoch nie ihre Anziehungskraft und Spannung.
Die Sprecherin macht ihre Arbeit wirklich super und bringt den Sarkasmus, die Spannung, die Verletztheit und die Aggressionen bestens zur Geltung.
Ich habe alle bisher verfügbaren Hörbücher von dieser Reihe heruntergeladen und werde auch immer up to date bleiben, sobald ein neues Hörbuch verfügbar ist.
Bitte macht noch lange weiter mit Eve und Roarke als Hörbücher!!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

einfach schön, spannend, sexy....von allem etwas!

Nachdem ich Teil 1 gehört hatte, war ich gespannt aufdie weiteren Teile und muss sagen, bisher alles richtig gemacht. Auch dieser Teil ist witzig, macht gute Laune, spannend und der berühmte Schuss Erotik ist auch sehr schön anzuhören.
Empfehlenswert!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend und mitreißend

Die ganze Serie ist einfach super und macht süchtig...
...lässt gut verfolgen und man möchte dran bleiben :)

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute Krimireihe!

Sehr spannend, Sprecherin exzellent! Manchmal ein kleines bisschen langatmig. Freue mich auf den nächsten Fall.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eve Dallas 2

Bis auf den Schluss, der ein wenig an den Haaren herbeigezogen ist, wieder ein gutes Buch.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Naja, könnte besser sein

Ist die Fortsetzung gelungen? Kann man sich wohl drüber streiten. Es gab gute und schlechte Teile in dem Buch. Überrumpelt hat mich wieder mal, wie unglaublich schnell alles zwischen Dallas und Roarke geht. Sie kennen sich wie lange; 3-4 Monate? Und Roarke redet schon von zusammenziehen und das er „alles oder nichts“ haben will. Mein Gott, die Reihe hat mittlerweile über 30 Bücher, da hätte mehr Beziehungsaufbau wirklich nicht geschadet. Dabei hat er auch in diesem Teil der Reihe dem Leser nicht einmal verraten, ob Roarke denn nun sein Vor- oder Nachname ist. An Eves Stelle hätte ich genau so, wenn nicht sogar heftiger Reagiert; und dabei habe ich keine so tragische Vergangenheit. Auch das er wieder komplett ausrastet weil Dallas seinen Part in dem Fall untersucht um ihn komplett ausschließen zu können und zu beweisen, das sie professionell ist, ging mir tierisch auf den Sack. Und er soll der rationale in der Beziehung sein? Mittlerweile unglaubwürdig.
Auch der Commander war in diesem Teil unglaublich unfair und verletzend. Er übergibt ihr den Fall; nicht nur weil sie die Beste ist, sondern auch weil sie professionell und unparteiisch ist. Und die Hälfte der Zeit macht er sie genau deswegen zur Sau, nur weil sie Sachen ans Licht bringt, die ihm nicht passen. Dabei schreckt er auch nicht davor zurück ihr mit bösen Kommentaren über ihre Vergangenheit unter die Gürtellinie zu schlagen. Am Ende kriegt er sich doch wieder ein, aber das fand ich echt das Letzte und unverzeihlich. Hoffe das wird im nächsten Teil nicht einfach unter den Teppich gekehrt. Ich finde Eve hat da eine dicke Entschuldigung verdient.
Warum die Reihe ausgerechnet in der Zukunft spielt hat sich mir immer noch nicht erschlossen, denn auch für diesen Fall war das wieder absolut irrelevant. Hätte genau so gut in unserer Zeit spielen können. Auch der Mörder war für mich wieder vorhersehbar. Ab etwa der Mitte war ich mir schon sicher, wer es war.
Gefallen in dem Buch haben mir Feeney, Mavis und Nadine.

Das Buch ist okay und eine nette Art sich die Zeit zu vertreiben. Aber mit Sicherheit kein Meisterwerk.