Kostenlos im Probemonat

  • Schwarzer Mann

  • Sabine Kaufmann 2
  • Von: Daniel Holbe
  • Gesprochen von: Herbert Schäfer
  • Spieldauer: 12 Std. und 28 Min.
  • 4,5 out of 5 stars (85 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Schwarzer Mann Titelbild

Schwarzer Mann

Von: Daniel Holbe
Gesprochen von: Herbert Schäfer
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 15,95 € kaufen

Für 15,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Auge in Auge mit dem unbekannten Feind

    Kommissariat Bad Vilbel: Das Ermittlerteam Sabine Kaufmann und Ralph Angersbach wird auf eine harte Probe gestellt. Ein Mord in der Provinz scheint Ralph persönlich zu betreffen - der Mörder hat es offenbar auf seine Familie abgesehen. Plötzlich ist er mit Menschen konfrontiert, von denen er bis dahin nichts wusste und deren kriminelle Vergangenheit ihn zu überrollen droht. Sabine Kaufmann versucht nach Kräften, ihren Partner zu unterstützen. Doch plötzlich steht Ralph seinem Feind Auge in Auge gegenüber...
    ©2015 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG (P)2015 SAGA Egmont, Lindhardt og Ringhof A/S

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Schwarzer Mann

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      51
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      51
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      45
    • 4 Sterne
      22
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Leider wenig spannend

    Was genau hätte man an Schwarzer Mann noch verbessern können?

    Alles: die Story ist wenig interessant, die Figuren dermaßen farblos, dass ich selbst nach mehreren Stunden keinen Zugang zu ihnen finden konnte.

    Hat Sie Schwarzer Mann nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

    Es hat mich vor allem dahingehend beeinflusst, dass ich mit Sicherheit kein Buch mehr von diesem Autor kaufe. Es sei, denn ich habe ernsthafte Einschlafprobleme.

    Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

    Betonung, Stimmlage, Lautstärke

    Welche Figur würden Sie in Schwarzer Mann weglassen?

    Alle, das ganze buch kann man aus der Bibliothek weglassen.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ich kann nur jedem davon abraten, der ein spannendes Hörbuch haben möchte und auch allen Käufern, die einen verständlichen Handlungsstrang erwarten. Beides sucht man hier leider völlig vergeblich.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    interessanter Gedanke schlecht umgesetzt

    Der Gedanke ist interessant - verdienen Menschen, die die Strukturen unseres Staates ablehnen eine Begnadigung und was löst dieser staatsrechtliche Akt bei den Angehörigen der Opfer aus? Leider gelingt es dem Autor nicht, diese Gedanken in eine spannende Geschichte zu verpacken. Er verliert sich in Nebenstränge (das Schicksal von H. Kaufmann), lässt Protagonisten erscheinen, die für den Ausgang irrelevant sind und nur für Verwirrung sorgen. Sonst kein Freund von Kürzungen hätte man hier etliche Stellen streichen können. Mein Rat an Herrn Holbe - konzentrieren Sie sich auf die Entwicklung des Charakters von Julia Durant - anstatt Geschichten zu mehreren Figuren zu schreiben. Noch kurz zum Sprecher: eine interessante Abwechslung zu Fr. Fischer - sichtlich bemüht: aber man kann aus Blech kein Gold machen