Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Mathilda liebt ihr Dorf Dettebüll in Nordfriesland, seine Einwohner und ihre Familie. Naja, bis auf Ilse, ihre Mutter, vielleicht. Ilse ist - im Gegensatz zu Mathilda - eine Ausgeburt an Boshaftigkeit und Niedertracht. Veränderungen sind Mathilda ein Gräuel, und so kämpft sie seit vierzig Jahren um Harmonie in der Familie. Doch dann gerät Mathilda und mit ihr ganz Dettebüll in einen Strudel von Ereignissen, die den Frieden in ihrem Dorf gründlich aus den Angeln heben. Aus heiterem Himmel interessieren sich plötzlich Fremde für die endlosen Wiesen von Dettebüll. Unruhe macht sich breit unter der Dorfbevölkerung. Und noch bevor Mathilda sich auf all das einen Reim machen kann, gibt es die erste Tote: Ilse kommt bei einem tragischen Unfall (unter Einwirkung von Tiefkühlkost) ums Leben. Und sie wird nicht die einzige Tote bleiben...

    Das gleichnamige Buch erscheint bei dtv.

    ©2020 dtv (P)2020 Jumbo Neue Medien & Verlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Mathilda oder Irgendwer stirbt immer

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      57
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      55
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      54
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Weniger ist mehr

    "Mathilda" ist eine charmante, liebenswürdige Wohlfühlgeschichte. Mehr aber leider auch nicht. Wer einen humorvollen Krimi oder eine schräge Dorfstory erwartet, wird hier enttäuscht.

    Dora Heldt erzählt ihre Familiengeschichte aus drei Perspektiven: Da ist die beinahe zwanghaft harmoniebedürftige Dorfmama Mathilda, ihr 30jähriger Sohn Max und ihr nichtsnutziger Bruder Pitt.

    Am interessantweten ist Mathildas Blickwinkel - hier treffen wir auf sämtliche Widrigkeiten und Archetypen des Dorflebens. Dauernd damit beschäftigt, Konflikte in Familie und Nachbarschaft auszugleichen, kommen der gutmütige Mathilda einige ganz und gar nicht so liebe Gedanken.

    Pitt, der eine Kneipe in Hamburg betreibt versucht sich indessen an einem kriminellen Nebenerwerb - allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Das ganze ist recht unterhaltsam aber leicht durchschaubar nicht wirklich besonders innovativ.

    Bei Max wirkt immer alles eon bisschen wie aus einem öden Feelgood-Frauenroman. Die große Liebe, alte Freundschaften, das Wieder-Zusammenwachsen-der-Familie. Gähn.

    Das größte Problem des (Hör-)Buchs ist seine Länge.
    Dass eine Geschichte dieser Art ein bisschen braucht, um an Fahrt zu gewinnen und dass ein gemächlicher Erzählstil zur Atmosphäre des Settings beiträgt will ich nicht bestreiten.

    Aber leider verfällt das Buch nach ungefähr der Hälfte in etwas, was man bei einer Person als "Gelaber" bezeichnen würde.
    Zu viele ziemlich unbedeutende und uninteressante kleine Episoden aus Dorf- und Familienleben ohne Spannung oder Witz. Handlungsstränge werden bis zum Gehtnichtmehr ausgewalzt und gezogen - ganz nach dem Motto "Rollin' Mathilda".

    Dass weder der Schreibstil, noch die Personen sonderlich über Tiefe verfügen hilft da natürlich nicht.
    Auch den im Klappentext angeteaserten schwarzen Humor sucht man leider vergeblich. Hier und da kann man mal schmunzeln, das ganze ist aber weder besonders schräg noch spritzig.

    "Mathilda" ist ein sympathischer Roman. Leider ist er einfach zu platt und zu lange, um mehr als Nebenbeilektüre zu sein. Ein bisschen mehr "Pepp" und Mut zum Skurrilen hätte bestimmt geholfen.

    Katja Danowski liest nicht schlecht, vermag es aber leider nicht dem Roman eine zusätzliche "Würze" zu verleihen. Stattdessen passt sie sich stellenweise ein bisschen zu sehr an dessen ratterndes Tempo an.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Kapituliere

    Ich bin bei Kapitel 33 und kann es einfach nicht zu Ende hören. Bis hierhin habe ich mich gezwungen. Aber nochmal so viele Kapitel, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Es ist so langatmig, langweilig und uninteressant, da kann man wirklich nichts genießen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Sehr gemischte Eindrücke

    Das Buch ist teilweise unterhaltsam, hat gute Lokalbeschreibungen und zum Teil interessante Charaktere, aber die Darstellung nicht biodeutscher Menschen ist ganz schrecklich, die extrem vorurteilsbelastete Chinesin ist so peinlich und vieles andere wirkt, als sei die Geschichte aus den 70ger Jahren des vorigen Jahrhunderts, keinesfalls aus diesem Jahrhundert. Da gibts noch Arbeit, bis die Moderne erreicht wird! Ich verstehe jetzt die klagen vieler nicht Ursprungsdeutscher noch besser, die sich über Alltagsrassismus etc beschweren, dieses Buch ist voll davon. Von Alltagssexismus ebenso.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    eine sehr schöne Geschichte

    nur ein ganz bisschen Krimi..sehr schön zu hören. eine gute Sprecherin mit angenehmer Stimme. Rundum gelungen

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Lustig leicht

    Es war ein leichter Roman, nicht flach, vielseitig, gut vorgelesen, er hat mir gut gefallen

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    super!!

    ein sehr spannendes und kurzweiliges Hörbuch von Dora Heldt und eine ganz tolle Sprecherin Katja Danowski!!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Amüsantes Dorfleben

    wie das Leben so spielt, kleinere und grösserer Familien Ereignisse real u amüsant wiedergegeben .Alles unter dem Auge der lieben Nachbarn

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langeweile

    Leider sehr langatmig, umspannend und langweilig. Das wird leider auch durch die Monotonie der Erzählstimme verstärkt.