Jetzt kostenlos testen

Hasenjagd

Joona Linna 6
Autor: Lars Kepler
Sprecher: Simon Jäger
Serie: Joona Linna, Titel 6
Spieldauer: 16 Std. und 3 Min.
Kategorien: Krimis & Thriller, Krimis
4.5 out of 5 stars (1.892 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall.
Stockholm. In einem wohlhabenden Viertel geschieht ein bestialischer Mord. Die Polizei ist gleich vor Ort, hält den Fall jedoch geheim. Sie kontaktiert Joona Linna, der momentan seine Gefängnisstrafe absitzt. Bei einem geheimen Treffen bittet man ihn, die Mörderjagd aus dem Gefängnis heraus zu leiten. Als er merkt, dass man ihm Fakten vorenthält, ist es bereits zu spät. Er ist schon zu sehr in den Fall verwickelt, um auszusteigen. Von nun an ist er auf sich gestellt - und eine für ihn lebensgefährliche Jagd beginnt.

Ein weiterer spannender Schweden-Krimi aus der Bestseller-Reihe von Lars Kepler.
©2017 Bastei Lübbe. Übersetzung von Thorsten Alms (P)2017 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.278
  • 4 Sterne
    445
  • 3 Sterne
    124
  • 2 Sterne
    29
  • 1 Stern
    16
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.583
  • 4 Sterne
    170
  • 3 Sterne
    32
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.090
  • 4 Sterne
    461
  • 3 Sterne
    168
  • 2 Sterne
    45
  • 1 Stern
    21

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Warum Hasen?

Nach dem Hören dieses Romans stellt sich mir als erstes die Frage, wer den Titel "HASEN-Jagd" verbrochen hat. Dreht es sich doch um Kaninchen, einen Kaninchenbau und den Kaninchenjäger.
Darüber hinaus sollte sich der Übersetzer einmal damit beschäftigen, ob es nicht ein/zwei Synonyme für "gestresst" gibt, und ob das Teil aus dem Kaminbesteck tatsächlich ein Feuerhaken, oder nicht doch ein Schürhaken ist..
Aber dafür können natürlich weder Lars Kepler, noch Simon Jäger etwas. Simon ist wie gewohnt in Top-form, seine Frauenstimmen klingen nicht aufgesetzt, "seinen " Joona erkennt man schon an der Stimme. Er kann böse, panisch, gefährlich.. liebevoll klingen. Er könnte mir auch gerne das Telefonbuch vorlesen , aber das gehört vermutlich nicht hierher ;)
Zur Geschichte. Ich empfinde sie als schlüssig, hätte aber doch gerne gewusst, ob der Mörder am Ende die Wahrheit noch verstanden hat. Joona ist wieder da, er ist dabei, eine neue Liebe zu finden (ich hoffe, der Cliffhanger ist nicht so schlimm, wie er klingt ). Saga unterstützt ihn loyal wie immer, Anja darf gerne wieder eine größere Rolle spielen, ich finde ihr Verhältnis zu Joona großartig. Spannend bis zum Schluss, tolle zwischenmenschliche Beziehungen, weniger Humor als in den vorherigen Büchern. Ich bin zufrieden und freue mich auf das nächste Buch.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Schade

Diese Folge ist irgendwie anders. Alles, was die anderen Bücher auszeichnet, fehlt hier. Ich hab mich diesmal sehr schwer getan, bis zum Ende durchzuhalten. Ich frag mich wirklich, ob nicht ein anderer diesen Teil geschrieben hat. Es war wirklich langweilig - der sonstige Nervenkitzel hat gefehlt. Die Charaktere sind viel platter und total durchsichtig. Sehr schnell wird klar, wer der Mörder ist. Die verschiedenen Erzählstränge nerven nur, weil sie die Handlung nicht wirklich voranbringen - als wären sie zufällig in dem Buch gelandet. Ich bin frustriert und etwas enttäuscht. Ich hoffe, der nächste Teil wird vom Niveau her wieder mit den ersten 5 mithalten können; die waren wirklich genial!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Schade!

Schade! Auch Herr Keppler folgt dem Mainstream, wo es in den Geschichten immer brutaler zugeht und immer mehr Blut fließt. Dieses kann jedoch nicht einen gut konstruierten Spannungsbogen ersetzen. Ohne die Stimme von Simon Jäger, der durch seine Lesart die Spannung aufrecht gehalten hat, hätte ich das Buch wohl nicht zu Ende gehört. Deshalb nur drei Sterne

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Eva
  • 06.03.2019

Unfassbar laaangweilig!

Die Handlung schleicht im Präsens im Zeitlupentempo quälend langsam vor sich hin. Null Spannung. Wirklich: null. Ich habe zigmal nachgesehen, wie lange es noch dauert. Die durch die einfachen Sätze bedingte Monotonie der Satzmelodien und die Zähigkeit des Handlungsflusses machen das Zuhören zur Qual. Das kann selbst der variantenreiche Simon Jäger nicht verhindern.

„Perfektioniert“ wird der Hör-Frust natürlich durch die oberflächliche und unglaublich dümmliche Geschichte selbst.

Ich habe die Geschichten des Autoren-Ehepaars „Lars Kepler“ bisher sehr unterschiedlich bewertet. Bd. 1: 3 Sterne, Bd. 2: 2 Sterne, Bd. 3: 1 Stern, Bd. 4: 4 Sterne, Bd. 5: 2 Sterne und – jetzt – Bd. 6: 1 Stern.

Fazit: Das Hören von Lars Kepler-Büchern ist aus meiner Sicht – trotz Simon Jäger – ein Vabanquespiel. Ob ich mir den nächsten Band (Lazarus) anhören werde, weiß ich noch nicht. Dieses Buch werde ich jedenfalls definitiv zurückgeben. Nicht empfehlenswert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Genial

Erneut eine spannende, gute Geschichte von Lars Kepler, fantastisch erzählt von Simon Jäger.
Sehr empfehlenswert.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Joona Linna und Saga Bauer hoch in Form

Die Geschichte ist wahnsinnig gut gestrickt und bleibt bis zum Ende spannend. Es hat Hand und Fuß und im Laufe des Buches spinnt sich das Netz der Geschichte… Simon Jäger ist als Leser einfach genial… 

Ehrlich gesagt will ich nicht mehr schreiben um Spoiler zu vermeiden.

Der Grund warum ich bei "Gesamt" ein Stern abgenommen habe, ist ein Schwachpunkt, den ich ebenfalls in "Ich jage Dich" und "Lazarus" entdeckt habe. Es werden in allen 3 Büchern Sexszenen beschrieben, die wirklich Pornoszenen sind und die m.E. absolut nichts mit der Geschichte und den Charakteren zu tun haben (Deshalb erlaube ich mir indirekt hier zu "Spoilern" ;-)). Ohne diese Szenen, wäre das Buch perfekt!

Fazit: Die Joona Linna Reihe geht weiter und ist absolut genial!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Eines der schwächeren Kepler Thriller.

Die extreme Brutalität machen nicht die Schwäche der Story wett.
Kann man aber durchaus hören.
Muss man sicherlich auch, wenn man die Reihe weiter verfolgen möchte.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Immer wieder eine Steigerung

ich sauge jeden teil auf wie luft und freue mich jetzt schon auf teil 7

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langweilig

Die ersten 5 Bücher über Joona Linna habe ich verschlungen, sie waren spannend, fesselnd, genial.
Dieses Buch ist nichts davon. der Sprecher ist toll, die Geschichte so langweilig und langatmig das ich nach 120 Kapiteln kapituliert habe.
schade, ich hatte mich wirklich auf das Buch gefreut

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr spannend!

Also ich weiß nicht wieso einige Leser die Geschichte verworren finden. Schlüssig und spannend erzählt, Simon Jäger ist wie immer weltklasse, spannend und bis zum letzten Augenblick hörenswert. Ein toller Thriller! ich freu mich schon auf den nächsten Teil!