Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Bei Ausgrabungsarbeiten in New York werden 30 Leichen eines Serienmörders entdeckt, der um das Jahr 1870 sein Unwesen getrieben hat. Allen Toten ist gemeinsam, dass Teile der unteren Wirbelsäule entfernt wurden. Nachforschungen des Agenten Pendergast führen zu einem Professor Enoch Leng, der im neunzehnten Jahrhundert eine Raritätenschau betrieb, ein sogenanntes Kuriositätenkabinett.

    Weitere Ermittlungen ergeben, dass Leng an einem Elixier zur Lebensverlängerung arbeitete, für das er Nervengewebe aus dem Rückenmark benötigte. Nur wenige Tage nach Entdeckung der Leichen ereignen sich Morde, die nach dem gleichen Schema wie die historischen Taten ablaufen. Mehreren Menschen wird bei lebendigem Leibe der untere Teil der Wirbelsäule entfernt. Die Polizei vermutet einen Nachahmungstäter, aber Pendergast ist überzeugt, dass Professor Leng dank seines Elixiers noch lebt und für die Untaten verantwortlich ist. Gemeinsam mit einer kleiner Gruppe Verbündeter versucht er, den Verbleib Lengs zu klären. Hauptziel ist die Vernichtung der lebensverlängernden Formel, für deren Gebrauch die Menschheit nach Auffassung Pendergasts nicht reif ist.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    Der Sprecher:
    Der Schauspieler Thomas Piper, geboren 1941 in Berlin, lieh er seine markante Reibeisenstimme Nick Nolte, Harvey Fierstein und Tony Danza. Neben seiner Arbeit für Film und TV ist er als Musiker tätig.

    Die Autoren:
    Douglas Preston arbeitete jahrelang am Naturhistorischen Museum in New York. Er verfasste mehrere Sachbücher zu wissenschaftlichen Themen. 1995 schrieb er gemeinsam mit dem ehemaligen Verlagslektor Lincoln Child den international gefeierten Wissenschaftsthriller Relic, dem sieben Weltbestseller folgten.

    ©2003 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2007 Audible Studios

    Kritikerstimmen

    Das Autorenteam Preston/Child macht den Schrecken zum Programm.
    -- Süddeutsche Zeitung

    Wissenschaft - Horror - Action - Thriller: Diese Mischung beherrscht niemand so gut wie das Autorenduo Preston/Child
    -- Bild am Sonntag

    Preston und Child schreiben Klasse-Thriller mit Grusel-Touch und Krimis zum Unter-die-Decke-Kriechen.
    -- Brigitte

    Das sagen andere Hörer zu Formula: Tunnel des Grauens

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.304
    • 4 Sterne
      793
    • 3 Sterne
      264
    • 2 Sterne
      57
    • 1 Stern
      24
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      829
    • 4 Sterne
      266
    • 3 Sterne
      68
    • 2 Sterne
      20
    • 1 Stern
      7
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      705
    • 4 Sterne
      324
    • 3 Sterne
      119
    • 2 Sterne
      32
    • 1 Stern
      5

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Easy listening

    Wenn man Preston/Child in Ruhe auf dem Sofa hört, ist der Pendergast-Stil tatsächlich nervtötend. Alle halbe Stunde wird die bisherige Handlung brav zusammen gefasst, um ja auch den letzten Leser mitzunehmen ;-) Ebenfalls richtig ist die Kritik, dass die Handlung der Pendergast-Serie letztlich immer nur eine Variante auf Teil 1 ist, inklusive der grob geschnitzten Figuren (inkompetente Polizisten, machthungrige Politiker, supertolle Helden...).

    Aber: was auf dem Sofa nervt, ist im Auto ein echtes Plus. Wegen eines Überholmanövers mal kurz nicht zugehört? Mit den Gedanken abgeschweift? Aus Versehen auf die Vorspultaste gekommen und 5 min vorgehüpft? Macht alles nix - dank der o. g. 'Eigenschaften' ist man sofort wieder drin. Und spannend genug, um auf einer mehrstündigen Autofahrt die Langeweile fernzuhalten, sind die Pendergasts ja schon.

    26 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Fließband- / Massenware, leider...!

    Nach dem ich nun alle Teile mit Agent Pendergast bis zu diesem Teil gehört habe, verliere ich so langsam die Lust an den Herren Preston & Child.
    Kennt man einen Teil, kennt man alle. Immer wieder die gleichen Muster und künstlich in die Länge gezogene Handlungsstränge. Schade...! Dabei hat es so gut angefangen. Die Idee zu den Figuren hat mir gefallen. Aber irgendwann ist es einfach genug mit der immer wieder gleichen Handlungsstruktur.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    geht so...

    Das war das erste Hörbuch, bei dem es mir nichts ausgemacht hat, ein paar Tage zu pausieren. Auch der ständige Drang des Zurückspulens, wenn ich mal gedanklich abgeschweift war, stellte sich selten ein. Anfangs schwächelt die Story etwas. Später steigert sich die Spannung und ich war schon bereit meine bisherige Meinung zu revidieren. Aber der Schluss.... da liegt das echte Grauen - nicht im Tunnel ;o). Es wird verzweifelt versucht, die Spannung unaufhörlich weiter zu steigern, aber ab einem gewissen Punkt, kippt es ins Gegenteil und wird einfach nur noch lächerlich. Schade! Dabei werden ständig die gleichen reißerischen Formulierungen benutzt. Unlogische Handlungen nehmen zu, und wenn die Autoren nicht mehr wissen, wie sie die Kurve wieder kriegen sollen, macht jemand irgendetwas "instiktiv" - wie praktisch. Bei der Beschreibung, wie der Bösewicht auf den Giftkontakt am Ende des Buchs reagiert, packte mich nicht das Grauen sondern ein Lachkrampf. Und als sich der gute Special Agent dann auch noch selbst operierte (an einem Bauchschuss!).... "...und zog sich mit einem Instrument eine dicke Vene aus dem Bauchraum, um die Blutiung zu stillen..." oder so ähnlich - also Bitte!!!
    Der Sprecher ist allerdings sehr fähig und hat es wieder rumgerissen.
    Fazit: Ganz nett, wenn man gerade nichts besseres zur Hand hat - muss aber nicht sein.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    spannend und abstrus - wie Preston/Child nunmal sind

    Ich mag die Bücher von Preston/Child. Sie haben eine Idee, setzen sie spannend um, nehmen auch mal andere Charaktere als die Protagonisten näher unter die Lupe. So auch in diesem Hörbuch - absolut bemerkenswert ist der Vorleser - die Stimme, der Stil, die verschiedenen Tempi... klasse!Die Geschichte ist wieder eine typische Pedergast - Story, die es an unglaublichen Dingen nicht mangeln lässt. Aber das kennt man ja schon von dem Autoren-Duo - sie bringen Sachverhalte in den Roman ein, die einfach Quatsch sind - trotzdem schaffen sie es, dass der Zuhörer darüber hinweg sieht und sich seinem entspannten Hörvergnügen hingeben kann.Mit dem Buch liegt man nicht verkehrt, wenn man leichte spannende Unterhaltung hören möcht, die nicht Gruseln pur aufkommen lässt!

    21 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    gemischte Gefühle

    Ich fand die Story sehr spannend und mit dem Vorleser auch gut besetzt. Leider wirkt sie an einigen Stellen etwas billig "gestrickt". Dennoch würde ich dieses Buch jedem meiner Bekannten weiter empfehlen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Fesselnd!!!

    Spannender erz?hlt als man es je verfilmen k?nnte, einfach gruselig genial!!!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    super spannend, absolut empfehlenswert

    ein spannender neuer Fall von Preston und Child, der absolut spannend und geheimnisvoll war und sich auf interessante Weise dem Traum der MEnschheit vom ewigen Leben gewidmet hat. Kann ich nur weiterempfehlen.Ein Wort an alle Einsteiger dieser Serie: es ist ratsam beim ersten Hörbuch anzufangen, denn bis auf dieses und Ritual bauen sie alle mehr oder weniger aufeinander auf.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Pflichtlektüre!!!

    Dieses Hörbuch ist auf einzigartige Weise spannend, ausdrucksstark und fesselnd. Es gibt keine bzw. kaum erkennbare Längen. Eventuell sollte man aber die Zeile dieser Reihe in der richtigen Reihenfolge lesen!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Gut

    Die Geschichte ist interessant geschrieben, spannend und spielt in verschiedenen Zeiten. Ich halte es für das Beste der Serie - schon lang und gute Unterhaltung für zwischendurch.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Spannende Unterhaltung bis zum Schluß

    Ich habe nur schon mehrere Geschichten mit dem Special Agent Pendergast gehört und ich muss sagen dass dieses Hörbuch spannend bis zum Schluß ist. Am Ende kommt jemand ganz anderes als Mörder heraus als ich zunächst gedacht hatte. Keine Langeweile verspricht dieses Hörbuch

    2 Leute fanden das hilfreich