Jetzt kostenlos testen

Eisiger Himmel

Autor: Jeff Carlson
Sprecher: Susanne Grawe
Spieldauer: 12 Std. und 33 Min.
3 out of 5 stars (96 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Auf dem eisigen Jupitermond Europa existiert Leben. Unbemannte Raumsonden finden unter der Oberfläche einen alten Tunnel, in dessen Wände fremdartige Hieroglyphen gemeißelt sind. Angeführt von der Top-Astronautin Alexis Vonderach steigt ein Team von Wissenschaftlern in die Dunkelheit hinab und steht dort den Angehörigen einer wilden Rasse gegenüber, die älter ist als die Menschheit.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2015 Amazon EU S.à r.l. (P)2016 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    27
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    13
Sprecher
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    29
  • 3 Sterne
    20
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    6
Geschichte
  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    19

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

... da wird's einem wirklich kalt!

Ich verstehe wirklich nicht, wie die so überschwenglich lobenden Wertungen zu Stande gekommen sind. Dieses Hörbuch ist schlecht, heftige Kaufwarnung!

Dieses Hörbuch ist schlecht. Die Geschichte könnte "im Kern" interessant und könnte spannend sein. Außer dem Kern (den man nach dem Klappentext kennt) ist aber nichts dran: die handelnden Personen sind scherenschnittartig flach und seltsam eindimensional. Bei Vonnie, der Hauptperson, fragt man sich, wie sie dahin gekommen sein soll, wo sie in dieser Geschichte ist: sie ist unzuverlässig, unqualifiziert, sprunghaft, verbohrt, undifferenziert, unehrlich, absolut nicht teamfähig, geradezu absurd naiv, emotional instabil, hochgradig paranoid, von hoher krimineller Energie, und scheint von überhaupt nichts irgendeine Ahnung zu haben und hat keinerlei Fähigkeit etwas anderes als ihre Befindlichkeit zu sehen. Aus diesen Befindlichkeiten heraus wirft sie dann aber ständig mit moralischen Imperativen um sich, sie lügt, stiehlt, bricht ein, begeht Verrat, bringt Leute ums Leben, ist aber "die Gute" in dieser Geschichte, und sie macht ähnliche Fehler wieder und wieder ohne irgendetwas dazu zu lernen- unglaublich.

Die Geschichte leidet an haufenweise logischen Brüchen und Inkonsistenzen - es lohnt sich nicht anzufangen, sie aufzuzählen, es sind zu viele, zu wesentliche.
Die Aliens dieser Geschichte, die "sunfish", werden zwar von Vonnie heftig emotional vereinnahmt, bleiben ansonsten aber seltsam undeutlich, schmemenhaft, ungefähr so wie Ungeheuer und Monster in Harryhausen-Filmen - zu absurd. Es werden nur immer einzelne Eigenschaften oder Beobachtungen der sunfish im Kontext von Vonnies Gefühlswelt betrachtet, aber sie werden zu keinem Zeitpunkt "lebendig". es geht nie um die sunfish, es geht immer um Vonnies Innenleben. Mal ganz abgesehen davon, dass sich die einzelnen Eigenschaften der sunfish auch mal innerhalb der Geschichte diametral widersprechen können.

Die Erzählweise hat einen Anteil "drei Fragezeichen" und einen Anteil Groschenroman der 70er Jahre: flach, sprachlich eher simpel, einige Details sehr kleinstteilig beschrieben, andere wesentlich Stränge der Geschichte werden einfach mal schnell aus dem Hut gezaubert, weils grad passt. "Sachliche" Aspekte sind einmal so ein ander Mal so und ein drittes Mal wieder anders - is ja eh schon wurscht. Und natürlich zwischendrin und meist völlig unmotiviert ein bisschen Andeutung von Sex.

Die Sprecherin trägt ihren Anteil bei, sie liest recht monoton, fast geleiert. Nur dort, wo Vonnies moralische Rechthaberei durchkommt, da wird gepredigt.

Grauslig!

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Grottenschlecht

Was genau hat Sie an Eisiger Himmel enttäuscht?

Zumindest in den ersten zwei Stunden fehlt die Handlung komplett. Eigentlich nur eine ununterbrochene Beschreibung der Gefühlswelt der Protagonistin. Die Ausdrucksweise und der Text klingen wie von einem Jugendlichem verfasst.

Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

Es ist sicherlich schwierig diesen Unsinn vernünftig wiederzugeben. Ich hatte allerdings den
Eindruck, dass sich die Erzählerin immer weiter in die ununterbrochene Gefühlsduselei
hineinsteigerte. Das führte an manchen Stellen zu völlig falscher Betonung, da die Erzählerin vor lauter Ergriffenheit der Atem stockte. Furchtbar!

Welche Szenen dieses Hörbuchs hätten Sie als Regisseur gestrichen?

Das gesamte Buch

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Sparen Sie Ihr Geld, es gibt genug andere und bessere Science Fiction bei Audible

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Durchschnitt

Das Buch ist in den ersten zwei Stunden sehr langweilig. Man wird mitten in eine Gesichte rein geworfen und es dauert sehr lange bis man sich zurecht findet. Jedoch steigt die Spannung und das Interesse ab der Mitte des Hörbuches an. Hatte aber das Gefühl das der Autor am Ende es eilig hatte. Hätte mir Gewünscht das es noch etwas weiter gehen würde.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langweilig und langatmig.

Aufgrund der guten Bewertungen habe ich dieses Hörbuch gekauft, jedoch wurde ich sehr schnell müde und gelangweilt.
Die Sprecherin kann die Emotionen nicht wirklich wiedergeben und auch die Story ist teilweise sehr langatmig und es wird sich in Kleinigkeiten ergangen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Gute Idee, langatmig beschrieben

Die Idee eines Erstkontakts in unserem Sonnensystem unter der Oberfläche eines Jupitermondes ist interessant.
Die "Heldin" ist jedoch zu vernarrt in die neue Spezies, was wiederholt und langatmig beschrieben wird. André Charaktere sind kaum ausgearbeitet und nur Beiwerk für die Story.
Insgesamt war mir auch zu viel Anspruch auf "Weltverbesserung" dabei.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Was für Schund

Wer sich schon immer gefragt hat wie ein schlechter Autor die jagt einer blinden unfähigen Frau zusammen mit einer hirnlosen KI durch Tunnels im Eis von Europa beschreibt der ist hier genau richtig. Alle anderen Finger weg.
Das ist kein Sience fiction sondern schlechte Fantasy. Es fühlt sich an als hätte der Autor alle Wissenschaftlichen Fächer in der Schule zugunsten von kreativem schreiben und Küchentisch Psychologie abgewält.
Wirklicher Schund

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilig

Die Story überzeugt leider nur halb, insgesamt wäre es aber mit interessanterem Sprecher vielleicht noch 2 Sterne Wert gewesen, so leider nur 1 Stern.
Eines der ganz wenigen Hörbücher die ich nicht bis zum Ende gehört habe...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eisiger Himmel

Für mich eine gelungene Geschichte und gute Erzählung des Stoffes. Einfach mal Probehören, vielleicht gefällt es ja.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Spannung????

Was genau hat Sie an Eisiger Himmel enttäuscht?

Andere Vorstellung bzgl des Titels

Würden Sie sich wieder etwas von Jeff Carlson anhören?

Mit mehr Spannung ja.

Wie hat Ihnen Susanne Grawe als Sprecher gefallen? Warum?

Sehr ausdrucksvolll

Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

Ein Buch mit mehr Aktion

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Hörprobe in Anspruch nehmen