Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Dem Historiker Paulus Brenner fällt ein uraltes verschlüsseltes Manuskript aus dem Besitz seiner Familie in die Hände. Doch je mehr er von dem Text dekodiert, desto rätselhafter wird der Inhalt. Denn das Buch sagt mit erstaunlicher Präzision Ereignisse voraus, die zum Zeitpunkt seiner vermuteten Entstehung noch nicht geschehen sind. Während aus einem US-Labor hoch gefährliches Genmaterial verschwindet, will irgendjemand um jeden Preis verhindern, dass Paulus auch die letzte, die achte Offenbarung entziffert.

Ein packender Thriller um eine erschreckend realistische Apokalypse.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2013 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG (P)2013 Audible GmbH

Kritikerstimmen

Mysteriös und ziemlich gruselig.
-- dpa

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    181
  • 4 Sterne
    126
  • 3 Sterne
    53
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    223
  • 4 Sterne
    105
  • 3 Sterne
    20
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    160
  • 4 Sterne
    108
  • 3 Sterne
    61
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    6
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Wer hat's erfunden?

Eines vorweg: Der Roman hat mich durchgängig bestens unterhalten und Wolfgang Wagner ( von dem ich bislang noch nichts gehört hatte ) liefert hier eine makellose Arbeit ab. Natürlich weiß man, wie solche Romane gestrickt sind und das Schema ist auch bei Dan Brown das selbe. Erfunden hat D.B. diese Art der Schnitzeljagd jedoch nicht ( ich erinnere mich an "Lügenlandschaft" von Peter Watson Anfang der 90er - und auch da war dieser Aufbau nicht neu ). Aber der Leser/Hörer liebt es nun einmal und in der Trivialliteratur muss man ein Genre nicht neu erfinden, wenn man eine gelungene Variation vorlegt. Genau dies tut Karl Olsberg. Die Geschichte ist gut konstruiert und enthält genügend unterhaltsame Twists. Ich finde die Figuren auch lebensnäher gezeichnet als beispielweise Browns "Superman"-Langdon. Aber das ist Geschmackssache. Mir persönlich hat "Die 8. Offenbarung" deutlich besser gefallen als die letzten beiden Browns - das war aber auch nicht schwer. Es war auch nett, solch eine Geschichte mal in Deutschland spielen zu lassen und Herr Olsberg hat die historischen Orte recht schön dargestellt ohne den Eindruck zu erwecken, seitenweise Reiseführer ins Buch reinkopiert zu haben (nochmals beste Grüße an D.B. ;0) ! ). Insgesamt also gute Unterhaltung mit einem vorzüglichen Sprecher.
Meine Ausführungen sind ebenso subjektiv und angreifbar wie die des Rezensenten "renke", aber ich wollte doch mal ein Gegengewicht zu jenen schaffen.

26 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 09.05.2017

Das Ende hat mich echt verblüfft

Dieses Hörbuch hat mich sehr begeistert. Zwar erst am Schluss, denn erst dann versteht man, warum man während des Hörens so manches Mal einige Zweifel hegt, ob es denn noch realistisch oder glaubwürdig ist. Doch es ist auch im Vorfeld so interessant gestrickt, dass man weiter und weiter hört bis dann plötzlich ein Drama passiert und von da an hat man stellenweise Schnappatmung von lauter Spannung. Ich bin heute sogar vor dem Wecker aufgestanden, um noch die letzten 1,5 Stunden vor dem Arbeiten gehen fertig hören zu können.

Besonders aufreibend fand ich die Szene, als ein Kampfjet auf einem Probeflug unterwegs war. Das war wirklich grandios beschrieben. Man zitterte mit den Piloten richtig mit und der eigene Puls beschleunigte sich ebenfalls.

Den Protagonisten Paulus fand ich klasse. Vom ziemlich langweiligen Historiker zum wahren Helden. Na, wenn das mal keine grandiose Entwicklung ist.

Wolfgang Wagner als Sprecher fand ich – wie schon in Marco Polo – sehr gut. Ich mag seine Stimme sehr gerne und er hat eine hervorragende Art, Texte zu sprechen. Immer passend für jede Gelegenheit.

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Elke
  • Erkrath, Deutschland
  • 28.02.2014

Gute solide und spannende Story

Hat Spaß gemacht, etwas Mystery und etwas Dan Brown, aber in Deutschland.
Ich hoffe, da kommt mehr von Herrn Olsberg

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Erfrischen...

Mir fällt es gar nicht so leicht, Hörbücher für meinen Geschmack zu finden. Manche Geschichten lassen mir nur eines: schnell einschlafen. Dieses Buch war anders: flüssig geschrieben, ohne langweilige Details, erfrischend spannend bis zum Ende. Von dieser Art würde ich mir sogar eine Fortsetzung anhören... könnte ja sein, dass da noch was kommt...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolles Buch

Wieder mal ein faszinierendes Buch von diesem Autor. Auch wenn ich es mit anderen Erwartungen gekauft habe, habe ich den Kauf doch nicht bereut. Spannend bis zum Schluss erzählt, ergibt sich eine Wendung nach der anderen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

leider nicht annähernd so gut wie Mirror

nachdem ich Mirror nicht 'aus der Hand legen' konnte,habe ich mich sehr auf dieses Hörbuch gefreut. leider ist die 8. Offenbarung aber oft eher langatmig und zu stark mit historischen Texten gefüllt,was das Zuhören sehr anstrengend macht...Wer Spannung sucht, ist bei Mirror besser bedient. dennoch habe ich das Buch zündet gehört,es war eben nur kein Highlight

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Erika
  • Ginsheim, Deutschland
  • 23.01.2018

Blick in die Zukunft

Brenner, der Held des Buches erhält ein Buch, aus dem 15. Jahrhundert von seiner Großmutter, die im Dritten Reich ums Leben gekommen ist. Der Text ist verschlüsselt und handelt von wahren historischen Begebenheiten, die zu Lebzeiten des Autors noch nicht geschehen sein konnten, und die der Autor von einem Engel erfahren haben soll. Brenner ist hin und hergerissen, ob das Buch tatsächlich die Wahrheit sagt, oder ob es sich um eine gut gemachte Fälschung handelt. Zudem wird bei Brenner eingebrochen und er wird gejagt von Leuten, die es auf das Buch abgesehen haben. Gleichzeitig verschwindet in den USA ein hochgefährliches Virus.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sehr gut gemachter, unterhaltsamer Thriller

Die Geschichte erinnert an Dan Browns Thriller - und kokettiert auch damit. An manchen Stellen entwickelt die Erzählung einen amüsanten Bezug zwischen Fiktion und Realität. Das Ende klang mir etwas danach, als sei dem Autor hier die Zeit ausgegangen. Dennoch ist das Ende gut und befriedigend. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Hmmm ...

eins vorweg: olsberg entwirft gute plots und versteht es auch, die spannung bis zum ende durchzuhalten. dennoch (und das ging mir schon bei "mirror" so) kann ich mich des eindrucks nicht erwehren, dass er eher jugendbücher schreibt. denn bei aller spannung sind die handlungsstränge recht eindimensional. dazu passt wagner, der zuweilen wie ein märchenonkel vorm einschlafen daher kommt.
dabei hat olsberg so viel zu erzählen und seine geschichte sind beinahe visionär.
schade nur, dass er die wirklichen geschichten erst in seinen epilogen (=nachwort) erzählt. gelänge es ihm, die in seine laufenden geschichten einzuarbeiten, wäre alles perfekt

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Unwahrscheinlich langatmig

Im Grunde genommen könnte dieses Buch wirklich spannend sein, wird aber durch die seitenlangen "Entschlüsselungs-Phasen" und endlosen historischen Vorträge zur Zerreißprobe selbst für den euphorischsten Hörbuch-Fan.

Ich lese/höre Bücher z.B. auch von Dan Brown und Martina André mit Begeisterung, weil es den beiden Autoren gelingt, den Leser/Hörer in die Suche/das Geheimnis einzubeziehen und Fakten jeglicher Art auch dem historisch wenig Vorgebildeten mit einer Leichtigkeit zu vermitteln, die immer wieder erstaunt. Jene Autoren schlagen den Zuhörer schier in den Bann, dieser Autor erschlägt lediglich mit unverdaulichen Fakten und Textlääääääängen.... Schade! Der Sprecher ist prima, kann das Werk aber nicht retten.

Wer sich nicht ellenlange, wie von unmotivierten Museumsführern vorgetragene historische Textpassagen und andauernde kryptische Entschlüsselungen, die einem Exkurs in die Wurzeln des Elbischen gleichkommen, anhören möchte, dem ist von diesem Buch nur abzuraten.

Ich habe bestimmt schon um die 300 Hörbucher "verschlungen" und mich notfalls mit einer Patience oder pfiffigen Wimmelbild-Spielen über extrem langatmige Passagen gerettet, aber hier hilft wirklich nur Vorspulen... Und eines ist faszinierend: man kann den "Ereignissen" des Buches problemlos folgen, auch wenn man es in Eigenregie um ein gutes Drittel kürzt...

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich