Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 13,95 € kaufen

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Mecklenburg, 1842: Der Traum von einem besseren Leben lässt Idas Familie die Auswanderung nach Neuseeland wagen. Auch Karl, der seit Langem für Ida schwärmt, will sein Glück dort machen. Doch als das Schiff St. Pauli endlich die Südinsel erreicht, erwartet die Siedler eine böse Überraschung. Das zugesagte Land steht nicht zur Verfügung...

    Die Schicksale von Ida und der jungen Cat, die bei den Maori aufwuchs, vollziehen sich vor dem Hintergrund des Wairau-Konflikts, der Geschichte von St. Paulidorf sowie dem Aufbau der großen Schaffarmen.

    ©2013 Bastei Lübbe (P)2013 Lübbe Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Zeit der Feuerblüten

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      786
    • 4 Sterne
      352
    • 3 Sterne
      86
    • 2 Sterne
      26
    • 1 Stern
      20
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      720
    • 4 Sterne
      283
    • 3 Sterne
      98
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      24
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      701
    • 4 Sterne
      327
    • 3 Sterne
      84
    • 2 Sterne
      24
    • 1 Stern
      20

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Sprecherin

    Mir gefällt die Erzählweise der Sprecherin.
    Die Geschichte ist leichte Kost für zwischendurch.
    Allen zu empfehlen, die Frauen-Abenteuer Romane lieben.

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    gute Geschichte, schön gelesen

    Spannender Roman über die Besiedlung Ozeaniens, mit der angenehmen Stimmen von Dana Geissler gelesen. Keine besonders neue Story, aber dennoch hörenswert.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Einfach nur schön!!

    Ich war erst skeptisch aber das Hörbuch ist toll. Die Auswanderung nach Neuseeland wird eindrucksvoll geschildert. Tolle Personen, tolle Geschichte!!!!

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Unterhaltsames Frauenbuch

    Wer andere Romane von Sarah Lark kennt und sie gerne hat, wird auch hier nicht enttäuscht. Es ist wieder mal eine interessante, romantische Geschichte, die uns diesmal nach Neu-Zeeland entführt. Man erfährt viel von dem Leben der Pioniere wie auch über das Leben und Gewohnheiten der Urbevölkerung. Wir begleiten die Hauptprotagonisten abwechslungsweise in ihren Abenteuern, die wir durch die flüssige Schreibweise der Autorin und durch die sehr einfühlsame Art der Vorleserin hautnah und bildlich erleben können. Sehr interessant finde ich die Auseinandersetzung der Hauptfiguren mit ihren streng gesetzlichen kirchlichen Erziehung. Etwas zu unrealistisches Happy End - darum ein Sternabzug.

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Schöne und realistische Auswanderergeschichte

    Diese Geschichte über die Auswanderung von Ida und Karl nach Neuseeland ist sehr detailreich und spannend erzählt, allerdings wird es im Mittelteil etwas langatmig und das Ende kommt recht pötzlich und überhastet daher.
    Daher "nur" 4 von 5 Sternen, denn ansonsten ist es eine kurzweilige und unterhaltsame Geschichte, die sich wunderbar zur Entspannung eignet.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Viel Hörbuch fürs Geld - ein richtiger Schmöker!

    Auch hier wollte ich möglichst viel Hörbuch fürs Geld - über 26 Stunden sind die "Feuerblüten" lang. Frau Lark liefert genau das, was ich von ihr erwartet habe: Einen soliden Neuseeland-Schmöker. Mag sein, dass ich feststellen würde, dass sie von sich selbst abgeschrieben hat, hätte ich die anderen Neuseeland-Epen kurz vorher gelesen. So aber ist es ok, sich so richtig in die Story "hineinzukuscheln". Die Protagonisten waren mir allerdings nicht so wirklich sympathisch, diese bigotte brave Lutheranerin nervt teilweise, und soviel besser ist Cat auch nicht. Trotzdem - sollte es da eine Fortsetzung geben, was ich fast annehme, das Schicksal der "Zwillingsmädchen" schreit nach einer Fortsetzung, werde ich die wohl auch lesen/hören.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Deutsche Auswanderer in Neuseeland

    Gut gesprochene, romantische, manchmal langatmige Geschichte. Aber nette Unterhaltung, ich habe gerne bis zum Ende zugehört und freute mich auch ab der schönen Landschaftsbeschreibung

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ein 'Ungenügend' für Aussprache

    Was hätte der Erzähler des Höbuchs besser machen können?

    Das Buch an sich ist gut und die Erzählerin hat auch was drauf, aber man hätte die Aussprache der Maori-Wörter besser recherchieren können. Das wird die meisten Zuhörer zwar weniger interessieren, aber mir (die vor Kurzem erst in Neuseeland war) haben jedes Mal die Ohren geblutet wenn "KiA Ora" anstatt "Kiora" gesagt wurde. Auch der Name des Landes 'Aotearoa' wurde immer falsch ausgesprochen, dabei hätte man sich für 10€ einen Aussprachetrainer kaufen und solche Fehler vermeiden können.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Hörerlebnis

    Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

    Die Geschichte gefällt mir gut. Das Zuhören allerdings wird nach einiger Zeit zur Qual, weil die Sprecherin unentwegt in einem klagenden, jammernden Ton spricht, insbesondere bei den Dialogen. Keine Figur spricht in normalem Tonfall. Diese Art des Vorlesens eignet sich eher für Märchen für Kinder als für Erwachsene, die eine interessante Geschichte sachlicher vorgetragen bekommen wollen, Sehr schade.
    Entspanntes Zuhören war mir nicht möglich.
    Leider habe ich mir den Folgeroman schon heruntergeladen und werde die Stimme also noch länger aushalten müssen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langatmige, konstruierte Geschichte

    Die Geschichte an sich ist nicht schlecht, wenn auch ohne spannende Höhepunkte. Die meisten Ereignisse sind vorhersehbar und belanglos. Einige Episoden sind regelrecht albern und der Leser fühlt sich des öfteren wie in die Kindergruppe verbannt. Dass Siedler nun ausgerechnet in einer Flussaue siedeln wirkt nicht gerade glaubwürdig, da sicher auch die Menschen des 19. Jahrhunderts gewusst haben dürften, dass das in keinem Land der Welt ratsam ist. Dass vor allem die Geistlichen unter den Siedlern immer wieder dümmliche Ratschläge erteilen, selbstgemachte Pein mit dem Willen Gottes rechtfertigen lässt eher darauf schließen, dass die Autorin mit dem christlichen Glauben nicht viel anzufangen weiß. Auch wird einem sofort klar, dass Frau Lark wahrscheinlich ein emanzipatorisches Problem zu haben scheint, da in ihrem Werk die Männer meist dümmlich, brutal und gewalttätig auftreten. Frauen dagegen sind die klugen, gefühlvollen und letztlich die Handlung bestimmenden Personen.
    Der Sprachgebrauch lässt jedes literarische Feingefühl vermissen und rutscht zu oft in zotige Ausdrucksweise ab. Hier sollte Frau Lark einmal bei Lucinda Riley oder Herta Müller nachlesen.
    Die Stimme und Betonung der Sprecherin wirkt oft aufgesetzt und eher für die Vorschulgruppe geeignet. Simone Kabs wäre hier die eindeutig bessere Wahl.

    15 Leute fanden das hilfreich