Jetzt kostenlos testen

Die Herren der Zeit

Inspector Ayala ermittelt 3
Sprecher: Uve Teschner
Serie: Inspector Ayala ermittelt, Titel 3
Spieldauer: 14 Std. und 10 Min.
4.5 out of 5 stars (119 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der dritte Fall für Inspector Ayala:

Morde wie im Mittelalter - doch die Opfer sterben heute. Das baskische Vitoria kommt nicht zur Ruhe. Gerade noch rätseln die Menschen über den Autor eines aufsehenerregenden historischen Romans, da erschüttert eine Serie von Morden die Stadt. Sie folgen mittelalterlichen Ritualen - Vergiftung mit der "Spanischen Fliege" oder dem Einmauern beim "Gelübde der Finsternis". Inspector Ayala alias Kraken muss feststellen, dass die Verbrechen alle in dem geheimnisvollen Roman namens "Die Herren der Zeit" beschrieben sind. Ein höchst gefährlicher Fall, nicht nur für den Inspector, sondern auch für seine Familie...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 / 2020 Eva García Sáenz de Urturi, , "Los señores del tiempo" im Verlag Editorial Planeta, S. Barcelona / S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Übersetzung von Alice Jakubeit (P)2020 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    86
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    108
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    77
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Eva
  • 27.03.2020

So ein Scheiß!

Die (gefühlte) Hälfte des Buches spielt im Mittelalter. Ich mag keinen Mittelalter-Scheiß. Hinzu kommt, dass die für mich völlig uninteressante Mittelaltergeschichte nichts mit den aktuellen Morden zu tun hat, außer Tötungsvorlagen zu liefern.

Die aktuelle Kriminalgeschichte ist völlig abstrus. Erst wird man ewig mit einer Person mit dissoziativer Identitätsstörung genervt, dann tauchen gegen Ende des Buches wie aus dem Nichts die wahren Täter auf. Eine völlig konstruierte Geschichte.

Zum Schluss erfährt man überflüssigerweise noch etwas über die Familiengeschichte (das Geschlecht) der Ayalas. Hier liegt der einzige inhaltliche Bezug zu der langen und öden Mittelaltergeschichte.

Inspektor Ayala ist nach wie vor ein gefühliger Softie, s. meine Rezension zu „Das Ritual des Wassers“ vom 25.10.2019.

Kurzum: Der erste Teil war gut, der zweite mittelmäßig, der vorliegende dritte Teil ist schlecht.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Schöner Schreibstil, verwirrende Geschichte

Der Sprecher war wieder gut, der Schreibstil hat mir auch wie immer gefallen. Allerdings fand ich die Geschichte selbst etwas verwirrend. Bei der Vielzahl der Namen auf jeder der beiden Erzählebenen fiel es mir oft schwer, den Überblick zu behalten und so war mir am Ende nicht wirklich klar, wer zu welchem Familienzweig gehörte und warum. Ein Personenregister wäre vielleicht hilfreich gewesen...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bester Titel

Einfach fesselnd! Super Sprecher, tolle Geschichte
, man kann einfach nicht aufhören zu hören! Schade, dass 12 Stunden so kurz sind:-(

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ana
  • 08.04.2020

Wunderbares Buch

Wie immer großartig! Es ist einfach alles stimmig. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung der Reihe...

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kommt nicht an die beiden ersten Teile heran

Uwe Teschner hat wieder großartig gelesen! Die Geschichte hat mich dieses Mal nicht so mitgerissen wie bei den beiden Vorgängern. Ich mag Bücher die auf verschiedenen Zeitebenen spielen, aber diese müssen im Laufe der Handlung zueinander finden. Das ist hier nicht passiert! Der eine Teil spielt in der Gegenwart, der andere im Mittelalter. Fast möchte man meinen, das die Autorin zwei verschiedene Geschichten im Kopf hatte. Und so fehlt es dieses Mal auf beiden Zeitebenen an Tiefe. Die Figuren bleiben an der Oberfläche, interessante Handlungsstränge werden nicht entwickelt und die Gegenwart bekommt zu wenig Substanz. Schade, denn die Reihe hat sehr vielversprechend begonnen und hätte einen besseren Abschluss verdient.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Es lohnt sich!

Unbenommen des ein klein wenig pathetischen Happy Ends: Ein gelungener Abschluß der Trilogie. Die Geschichte so spannend und von Teschner so virtuos vorgetragen, daß es mir unmöglich war, sie als Einschlafhilfe zu verwenden. Dabei tue ich mich selbst beim wiederholten Hören schwer mit den spanischen Namen von Orten und Personen. Habe nicht wenig Lust, ein wenig Genealogie in eigener Sache zu betreiben. Freilich hoffend, nicht von psychopathischen Gewalttätern behelligt zu werden.
Tatsächlich kam mir die eigentliche Aufklärung der Morde zum Ende fast nebensächlichl vor und scheint mir den Opfern nicht so ganz gerecht zu werden. Und doch... !

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

fesselnd......<br />

Wieder eine,finde ich, fesselnde Geschichte,die durch die Zeitsprünge noch an Spannung gewinnt. Habe es fast verschlungen! Der Sprecher ist,wie immer, absolut perfekt!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Würdiges Ende

Leider das Ende einer großartigen Triologie. Wirklich schade das es wohl definitiv keine Fortsetzung geben wird.
Definitiv steht jetzt aber die Provinz Álava im Baskenland mit der Hauptstadt Vitoria-Gastier auf meiner Liste von Reiseziele. Vielleicht kann man ja so noch einmal den Protagonisten, mit denen man mitgefiebert hat, näher kommen .

Wie immer hat zu diesem unglaublichen Hörerlebnis Uve Teschner beigetragen. Gibt kaum einen anderen Sprecher, der da heranreichen kann.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schönes vorläufiges Ende

Kraken intelligent und menschlich. Mir hat die Parallele zur Mittelalterlichen Geschichte sehr gut gefallen. Es würde mich nicht wundern wenn Eva‘s nächster Roman ein Geschichtlicher ist. Ich würde ihn kaufen besonders wenn Uwe Teschner ihn liest. Auf jeden Fall empfehlenswert!

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Nervig und enttäuschend!

Mit Spannung habe ich den 3. Teil von "Inspector Ayala" erwartet. Seit 2010 bin ich begeisterte audible-Hörerin. "Die Herren der Zeit" sind für mich eines der schlechtesten Hörgeschichten der letzten 10 Jahre: entnervend langweilig die komplizierten Familiengeschichten der Adligen, unsäglich für mich zu ertragen die Historienrückblicke. Wo ist die Spannung geblieben, verehrte Frau Saenz? In welcher Nebenrolle haben sie den Inspector verschwinden lassen? Nur Familiendramen, die manchmal in Bezug auf die Wichtigkeit der Vergangenheit und Gegenwart der Adelsgeschlechte in mir einen unangenehmen Nationalismus-Geschmack haben aufkommen lassen.
Schade. Uwe Teschner zu hören ist selbst bei diesem nervigen Roman eine Wohltat!