Jetzt kostenlos testen

Der Tote am Fluss

Kloster, Mord und Dolce Vita - Schwester Isabella ermittelt 2
Sprecher: Chris Nonnast
Spieldauer: 3 Std. und 34 Min.
4.5 out of 5 stars (140 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Benvenuto a Santa Caterina! In dem malerischen Dorf im Herzen der Toskana lebt, arbeitet und betet Kloster-Schwester Isabella. Doch wie aus heiterem Himmel muss sie plötzlich in einem Mordfall ermitteln! Von da an macht es sich die neugierige Nonne zur Lebensaufgabe, die großen und kleinen Verbrechen der Dorfbewohner aufzuklären. Carabiniere Matteo ist froh über diese himmlische Hilfe, denn schließlich hat er als einziger Polizist von Santa Caterina alle Hände voll zu tun ...

Mit Witz, Charme und dem Blick fürs Menschliche ermitteln Isabella und Matteo in der Toskana. Klar, dass dabei auch die italienische Lebensfreude nicht zu kurz kommen darf!

Folge 2:

Der alte Landstreicher Gaetano und sein treuer Hund Caesar sind gern gesehene Gäste in Santa Caterina. Doch eines Tages entdeckt Carabiniere Matteo den liebenswürdigen Mann in seinem Bauwagen am Fluss - kaltblütig erschlagen! Das Dorf ist fassungslos: Wer konnte solch einer freundlichen Person derart Schlimmes antun? Und wo ist der Hund abgeblieben? Auch Schwester Isabella ist tief betroffen, als sie von dem Mord hört. Gemeinsam mit Matteo geht sie den Spuren nach. Und entdeckt, dass Gaetano nicht der war, der er zu sein vorgab...

Kloster, Mord und Dolce Vita - eine Krimi-Serie wie ein Urlaub unter der Sonne Italiens.

©2020 Lübbe Audio (P)2020 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    97
  • 4 Sterne
    33
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    92
  • 4 Sterne
    28
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    80
  • 4 Sterne
    34
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut an zu hören....

Auch der 2te Teil ist wieder sehr unterhaltsam.
Ruhig und ohne Brutalität, was nettes für zwischendurch. Ich hoffe die weiteren Teile werden auch als Hörbuch erscheinen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wieder spannend

Ich mag die Geschichten um Schwester Isabella und Matteo. Und bestelle gleich das nächste Hörbuch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Liebenswert und spannend zugleich

Schöne Stimmung, liebenswerte Charaktere, spannend und erfrischend. Habe z.B. die Nachforschungen wegen des Opfers als richtig spannend erlebt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Zwei Daumen hoch

Ich liebe diese Hörbücher jetzt schon. Tolle Geschichte, sehr gut erzählt. Nicht zu spannend und gruselig, aber doch ein Krimi.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gefällt mir

Was ich an diesen Krimis wahnsinnig gerne mag, ist, dass sie schön und seicht dahin plätschern. Man kann sie wahnsinnig gut hören. Es ist nicht es wird keine übertriebene Spannung eingebaut und das gefällt mir am Besten !

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Was für ein Deutsch ist das?

Die Geschichte ist nett, cosy Crime jedenfalls mit viel Lokalkolorit und Nebenhandlungen. Die Sprecherin ist auch ganz gut anzuhören. Die Sprache hat Schwächen, das wirkt auf mich unprofessionel. Der Ausdruck Wetzen für Laufen, war in meiner lang vergangenen Teeniezeit schon out und ausserdem sehr, sehr umgangssprachlich aus eher einfachen Gesellschaftskreisen. Aufzucken, aufgackern und aufläuten gibt es einfach nicht, das ist nicht gleich wie das Aufbellen eines Hundes.