Jetzt kostenlos testen

Der Moment, bevor du stirbst

Ein Fall für Targa Hendricks 1
Sprecher: Sascha Rotermund
Spieldauer: 5 Std. und 54 Min.
3.5 out of 5 stars (10 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Niemand kommt dem Bösen so nahe wie Targa. Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst! Als Undercover-Ermittlerin des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern - oder ihn glauben lassen, sie sei wie er. Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender - seiner Opfer.

Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr. Ein tödliches Spiel beginnt.
©2017 Penguin Verlag, München, in der Verlagsgruppe Random House, München (P)2017 Audio Media Verlag GmbH, München

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

BC Schiller sind ein gutes Team

War mein erstes Hörbuch von ihnen, habe sie sonst auf Kindler.
Schade nur, dass die Einteilung der Kapitel so rein willkürlich ist, und sie oft mitten im Satz enden. Herr Rotermund sollte auch zum Kapitelende eine kurze Sprechpause einlegen.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Wie gewollt und nicht gekonnt

Der Sprecher war in Ordnung, auch wenn er manche Worte sehr seltsam betont hat.

Die Idee und die Handlung haben mir sogar ganz gut gefallen, aber Vieles war leider schlecht geschrieben. Die Wortwahl ist oft gewöhnungsbedürftig und an den meisten Stellen einfach unpassend und gekünstelt. Es wirkte wie gewollt und nicht gekonnt, leider.
Der Pilot wirkte sehr konstruiert und nicht ausgewogen. Man muss nicht versuchen, wirklich jedes Element eines guten Thrillers einzubauen. Weniger wäre im diesem Fall mehr gewesen. Vom Ende brauche ich gar nicht erst anzufangen, ein sehr, sehr durchschaubarer Cliffhanger. Und die Geschichte, durch die es dazu kam, ist einfach übertrieben.
Ich lese und höre viele Thriller und dieses Buch rangiert qualitativ ziemlich weit unten.
Die Fortsetzung werde ich mir nicht anhören. Ich bin ein wenig enttäuscht, weil sich die Beschreibungen der beiden Bücher gut abgehört hat.