Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der junge Ben wünscht sich nichts sehnlicher, als Drachenritter zu werden. Doch dieser Traum scheint in weiter Ferne: Denn nach dem Tod seiner Mutter muss er sich im kleinen Ort Trollfurt allein durchschlagen, und als er plötzlich eines Verbrechens bezichtigt wird, das er nicht begangen hat, muss er seine Heimat sogar verlassen. In den Weiten des Großirdischen Reiches begegnet Ben dem ersten wilden Drachen seines Lebens - und erkennt, dass Drachen ganz anders sind, als die Legenden behaupten...
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2010 Verlagsgruppe Random House GmbH (P)2020 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Das sagen andere Hörer zu Der Drachenflüsterer

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    16
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Geschichte ist ganz nett.. Erzähler so la la

Die Geschichte ist natürlich nicht mit Eragon zu vergleichen. Sie ist ganz nett.. Mehr aber leider nicht. Das gleiche gilt nach meiner Meinung auch für den Erzähler. Es würde zu sanft vorgelesen.. Ich bin eher ein Kaminski Fan...

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Idee gut, Umsetzung mit Steigerungspotential

Die Idee des kleinen Jungen mit dem Drachen ist nicht gerade neu.. Hier erhält sie ein paar schöne Akzente. Allerdings wird die Geschichte arg stereotypisch entwickelt. Man merkt das Bemühen die "Heldenreise" umzusetzen und findet nicht wirklich teilhaben daran. Dann dauernd dieses Thema vom Glück, was in seiner prägnanz fehl am Platz wirkt. Ein guter Anfang, aber noch nicht so weit, eine Serie draus zu machen.