Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Die Wahrheit ist blind

    Vater, Mutter, Kind. Die klassische Kleinfamilie. Eine Idylle, die der Augensammler genüsslich auseinanderreißt. Indem er mit ihr Verstecken spielt: Erst killt er die Mutter, dann lässt er das Kind spurlos verschwinden und schickt den Vater auf die Suche. Dem bleiben nur 45 Stunden Zeit, um seinen Nachwuchs zu retten. Wer es nicht schafft, findet nur die Leiche - ohne ihr linkes Auge. Spuren? Fehlanzeige. Bis eine blinde Physiotherapeutin behauptet, den Augensammler "erspürt" zu haben. Der ehemalige Kripobeamte Alexander Zorbach folgt dem Fall als Journalist. Und gerät bald selbst ins Visier der Ermittlungen ... Verzweiflung, Liebe, Hass, Hoffnung: Beim Hören durchleben wir das ganze Spektrum großer Gefühle, während wir mit dem Vater mitfiebern. Raffiniert rückwärts erzählt bleibt der Augensammler bis zur letzten Minute verstörend, fesselnd und rätselhaft - wie die Plottwists, mit denen uns Fitzek mal wieder aufs Schönste in die Irre führt. Jetzt erstmals als ungekürztes Hörspiel verfügbar.

    Inhaltsangabe

    Audible Original präsentiert den atemberaubenden Thriller von Sebastian Fitzek erstmals in einer ungekürzten Hörspiel-Version.

    Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden... doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der "Augensammler" keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt...

    Neben Simon Jäger als Erzähler machen zahlreiche Top-Sprecher die Jagd nach dem Augensammler zu einem großartigen Hörerlebnis - u.a. Lisa Hrdina (Alina Gregoriev) und Stefan Kaminski (Alexander Zorbach).
     

    >>Diese Hörspiel-Fassung ist nur als Download erhältlich und wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert.

    ©2010 Sebastian Fitzek (P)2018 Audible Studios

    Hinter den Kulissen mit Sprecher Stefan Kaminski:


    „Fitzek zieht uns hinab in modrige Tiefen der menschlichen Seele. Es ist dunkel da unten und unkomfortabel, aber nicht ohne Liebe und Hoffnung. Meistens ist die hohle Angst aber lauter. Wenn Sie so etwas wollen, dann seien Sie willkommen im Dom eines Hörspiels, das alle Register zieht – ein Film im Kopf, dass es einem schwindelt. Johanna Steiner (Regie) hat ganze Arbeit geleistet, die Spieler haben sich selbst vergessen. Musik und Sound wurden zu Stilmitteln für einen Blockbuster. Viel Spaß beim Augenschließen und -sammeln.“

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Augensammler. Ein Audible Original Hörspiel

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.994
    • 4 Sterne
      621
    • 3 Sterne
      187
    • 2 Sterne
      48
    • 1 Stern
      23
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2.174
    • 4 Sterne
      345
    • 3 Sterne
      91
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      10
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.712
    • 4 Sterne
      581
    • 3 Sterne
      243
    • 2 Sterne
      83
    • 1 Stern
      27

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Flache Story gut inszeniert.

    Die Hörspielinszenierung als solche ist bis auf wenige Ausnahmen (unglaubwürdig übertriebene Weinkrämpfe z.B....) gelungen. Die Story aber ist flach und erinnert von der Grundidee an andere Fitzek-Geschichten ( "Das Kind") und wird dadurch durchschaubar. Besonders kreativ ist das ebenfalls nicht. Da wird der Hörer gnadenlos unterfordert.
    Es wäre schön, wenn mal wirklich starke Geschichten so aufwändig vertont würden und nicht die zigte Fitzek-Bestseller-Massenware.

    30 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Schade, aber das war nichts!!

    Was für eine konfuse Geschichte. Es stimmte vieles nicht überein und dann noch die Polizisten: Der eine nimmt Kokakin und der andere hat brutale Methoden. Und dann noch das Geschrei von manchen Sprechern. Ich hatte mehr erwartet von diesem Hörspiel, bzw. von HerrnFitzek, denn manche Hörbücher sind echt gut.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Völlig Überzogen

    Ein handwerklich hervorragendes Hörspiel. Die Sprecher machen allesamt einen tollen Job, Musik und Soundeffekte sind stimmungsvoll eingesetzt.

    Die Geschichte wirkt auf mich überkonstruiert und der übersinnliche Einschlag unnötig. Durch die arg klischeehaften Charaktere ist es mir sehr schwer gefallen, mit den Figuren mitzufühlen.

    Ein sehr schwacher Fitzek, wie ich finde.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sehr gut gemacht und spannend...

    Ein sehr gutes Hörspiel - wie auch die anderen Fitzek Hörspiele. Inhaltlich aber etwas unbefriedigend und zum Teil unlogisch. Im "Tatort" mag ich persönlich den omnipotenten Bösen, der alles voraus ahnt auch nicht.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Tolles Hörspiel

    Ich habe bereits das Buch gelesen, das Hörspiel dazu hat mir als Auffrischung der Story sehr gut gefallen. Simon Jäger ist ein großartiger Sprecher, aber auch die anderen haben mich überzeugt. Die Hintergrundgeräusche, sowie die Musik sind nicht zu aufdringlich und bringen Spannung und Leben in das Hörspiel. Normalerweise bevorzuge ich Hörbücher, aber das Hörspiel kann ich ohne Bedenken weiterempfehlen, besonders wenn das Buch bereits bekannt ist.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ein gelungenes Hörspiel

    Der Augenjäger war mein erster Roman von Fitzek. Schon damals gefiel mir die Story und es war der Beginn meiner Sucht nach den Fitzek-Thrillern.
    Bevor ich das neueste Werk "Playlist" lese, wollte ich gerne die Charaktere von Zorbach und Alina in mein Gedächtnis rufen. Da ich die Handlung kannte, habe ich mich für dieses besondere Hörspiel entschieden. Ich finde es rundum gelungen und mir hat das Zuhören der angenehmen Stimmen viel Spaß bereitet.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Genial

    Hat mich seit langer Zeit mal wieder richtig gefesselt. Einfach Wow. Bin sehr gespannt auf Augenjäger.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Absolut empfehlenswert!!

    Total begeistert. Wieder eine fesselnde Story. Mit einer typischen Wendung zum Schluß! Wahnsinnig spannend.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    SAW - In Schlecht

    Sowie die Inspirationsvorlage von Herrn Fitzek mit jedem Teil immer schlechter wurde, genauso ergeht es den Werken des Autors. Die Hörspiel Version ist hörbar, aber nur aufgrund der guten akustischen Gestaltung, den Sprecher, der Atmosphäre.

    Die Story ist nichts als eine billige (deutsche) Version von der Horror/ Splatter-Verfilmung SAW... Dunkle Keller, in denen eine langsam die Luft entweicht und der Protagonist nur durch ein Selbst-Opfer entkommen kann? Der Mörder spielt ein "Game" mit seinem Opfern, wobei er natürlich immer einen abstrusen Ausweg offen lässt. Und typisch erwartbare Plot-Twist am Ende ist auch dabei.



    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Es ging so

    Wir nett zu hören und ich liebe Jäger aus Redner, war aber keine 9.99 wert