Jetzt kostenlos testen

Das KALA-Experiment

Autor: Karl Olsberg
Sprecher: Wolfgang Wagner
Spieldauer: 10 Std. und 25 Min.
4 out of 5 stars (620 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Physiker Hans Ichting wird nur wenige Tage, nachdem die Videobloggerin Nina Bornholm ihn interviewt hat, tot aufgefunden. Nina zweifelt an der offiziellen Darstellung eines Selbstmords und beginnt zu recherchieren. Bald wird klar, dass Ichting in den USA an einem streng geheimen Projekt mitgearbeitet hat. Doch jemand will um jeden Preis verhindern, dass die Wahrheit über das KALA-Experiment ans Licht kommt. Während sich überall auf der Welt unerklärliche Ereignisse häufen, wird immer deutlicher, dass die Zukunft der Menschheit auf dem Spiel steht. Doch wie kann man ein zukünftiges Ereignis verhindern, dessen verheerende Auswirkungen bereits jetzt spürbar sind?
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 Piper Verlag GmbH (P)2018 Audible Studios
Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    275
  • 4 Sterne
    233
  • 3 Sterne
    85
  • 2 Sterne
    18
  • 1 Stern
    9
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    411
  • 4 Sterne
    157
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    242
  • 4 Sterne
    201
  • 3 Sterne
    102
  • 2 Sterne
    32
  • 1 Stern
    14

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Endet unerwartet

Das Thema des Hörbuchs ist interessant und die Geschichte gut erzählt. Bevor es allerdings zum Kern der Handlung kommt, um den sich alles dreht, endet das Buch abrupt. Handlungsstränge bleiben offen, Fragen ungeklärt. Es wirkt als hätte der Autor sich einer Forderung des Produzenten beugen müssen, (sehr) verfrüht zu liefern. Ich hoffe, dieses Problem findet seine Auflösung in einer Fortsetzung; auch wenn der Umgang mit manchem Protagonisten im Stile von Game of Thrones das erschwert... ;-)

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Es fehlt am Ende etwas

Die Handlung wurde gut aufgebaut und spannend erzählt, aber leider war mir der Schluss zu kurz und nicht auf dem Niveau des Restlichen Buches.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • 01.10.2018

Spannender Wissenschaftsthriller

Das war mal wieder ein Hörbuch genau nach meinem Geschmack. Man konnte sich bei den Ereignissen so richtig schön das Hirn verknoten. Beispiel gefällig? Eine Frau schuftet in ihrer Kneipe. Ihr Mann ist ihr mal wieder so gar keine Hilfe. Dann liegt er da plötzlich vor ihr. Tot! Ach du Schreck! Und dann kommt eben diese Frau nach Hause und da hört sie ihren Mann schon vom Flur aus im Schlafzimmer schnarchen. Wie kann denn das sein? Solche Ereignisse kommen hier häufig vor, immer mal wieder in die Story eingestreut.

Doch den roten Faden durch die Geschichte zieht eigentlich die Bloggerin Nina, die einen berühmten Physiker interviewte, der kurz darauf Selbstmord verübte. Dies kann die Bloggerin nicht glauben und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch ihre Neugierde ist nicht ganz ungefährlich für sie.

Dass sie hier natürlich irgendwann auf das KALA-Experiment stößt, dürfte klar sein. Doch was sich hinter diesem mysteriösen Namen verbirgt, werde ich hier natürlich nicht verraten. Will ja keinem die Spannung nehmen.

Mir hat die Story jedenfalls wieder richtig gut gefallen, die sich Olsberg hier wieder hat einfallen lassen. Über weite Strecken sehr rätselhaft und stets gleichbleibend spannend. Das Ende ist vielleicht etwas kurz und abrupt geraten, fand ich aber nicht so dramatisch.

Wolfgang Wagner als Sprecher hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

schwacher Anfang, schwaches Ende

Echte Spannung kommt nur im zweiten Drittel des Romans auf, und das auch nur kurzzeitig. Aus der Idee hätte kann viel mehr Spannung herausholen können.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

tolles Hörbuch, leider etwas kurz.

Die Geschichte hätte noch etwas länger sein können.
Man möchte gerne noch tiefer in das Thema eintauchen

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Warten bis es los geht....

...aber auch nachdem das Hörbuch jetzt fertig ist, warte ich immer noch. Laaaaaaangweilig. Sprecher konnte nichts dafür.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Eigentlich eine okay-e Idee...

...aber es hat mich nicht gepackt. Obwohl ich mir einbilde mich sehr leicht packen und fesseln zu lassen. Aber diese Werk hat es nicht vermocht.

Ich liebe technisch detaillierte Sci-Fi-Thriller und die vorherigen Werke von Olsberg waren auf dem richtigen Weg, finde ich - hier ist der Techniktiefgang erstaunlich gering und wird scheinbar durch quasireligiöse Einblicke und Überlegungen kompensiert - was mich nicht anspricht und für mich keinen Mehrwert ergibt.

Selbst der für Olsberg scheinbar obligatorische Asperger-Charakter fehlt.

Die Handlung erscheint mir absolut vorhersehbar und die wenigen spannenden Gedanken und Ideen (ca. 3) wären - ich kann kaum glauben, dass ich etwas so zerreiße - in einer Kurzgeschichte (1-2 Std.) absolut ausreichend gewürdigt. (Oder auch in drei Sätzen, wie andere Rezensenten vorschlagen).

Schade.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Spannend aber logische Lücken

Selbst wenn man von den fragwürdigen physikalischen Grundlagen absieht, gibt es bedeutende Ereignisse (japanische U-Bahn), die am Ende nicht relevant sind aber normalerweise nicht verheimlicht oder umgedeutet werden können

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Tolles Buch mit plötzlichem Ende

Wer Olsberg liebt, der wird auch an diesem Buch Gefallen finden, wobei erwähnt sein sollte, dass dieses Buch wesentlich fiktiver ist als beispielsweise Blackout oder Enter. Das Ende kommt für mich zu spontan und der Showdown ist zu unspektakulär, aber alles in allem ein passables Werk.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Vollkommen sinnfrei

Die Geschichte wäre problemlos in 3 Sätzen erzählbar gewesen. Keinerlei Inhalt und ein Ende nach dem das Buch problemlos wieder von Vorne beginnen könnte. Offenbar hatte der Autor keine Lust sich Gedanken zu machen.
Der Leser ist allerdings ganz gut.