Jetzt kostenlos testen

Bedenke, was du tust

Ein Inspector-Lynley-Roman 19
Sprecher: Stefan Wilkening
Spieldauer: 20 Std. und 35 Min.
4.5 out of 5 stars (530 Bewertungen)
Regulärer Preis: 8,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Barbara Havers folgt am liebsten ihrem Instinkt, Regeln und Vorschriften interessieren sie wenig. Nach ihren letzten Alleingängen hat sie aber keinen guten Stand bei ihrer Chefin.
Mit Unterstützung von DI Thomas Lynley will Barbara beweisen, dass sie ein guter Detective ist. Da kommt es ihr gerade gelegen, dass sich in Cambridge ein mysteriöser Todesfall ereignet hat: Die Bestsellerautorin Clare Abbott wurde tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. Aber war es Mord?
Clares Freundin und Lektorin Rory Statham glaubt jedenfalls nicht an einen natürlichen Tod. Auch Barbara hat das Gefühl, dass es im Verborgenen einen Gegenspieler gibt, der einem perfiden Plan folgt - ein Gefühl, das bestätigt wird, als sie Rory kurz darauf mit dem Tod ringend in ihrer Wohnung auffindet...
©2015 Susan Elizabeth George / Goldmann Verlag, München. Übersetzung von Norbert Möllemann und Charlotte Breuer (P)2015 der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    274
  • 4 Sterne
    165
  • 3 Sterne
    62
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    339
  • 4 Sterne
    123
  • 3 Sterne
    25
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    238
  • 4 Sterne
    153
  • 3 Sterne
    69
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    18
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Was ist mit Barbara Havers passiert?

Warum habe ich Lynley-Havers-Geschichten geliebt? Weil die zwei so ein erfrischend unterschiedliches Ermittlerpaar darstellen. Havers' bodenständige Schlagfertigkeit dem versnobten Upperclass-DI gegenüber war einfach ein Genuss.
Und jetzt? Was früher humorvoll war, ist jetzt unangebracht pampig und im Ton vergriffen frech.
Die Einleitung der Story ist langatmig und -weilig, die Ermittler treten in den Hintergrund.
Erst am Ende kommt die Geschichte ein wenig in Fahrt, aber der alte Schmelz ist seit Helens Tod dahin - dabei war sie eine eher blasse Figur im Gesamtkunstwerk.
Schade. Das kann Elisabeth George viel, viel besser.
Der Sprecher macht seine Sache ordentlich, aber auch er hat deutliches Entwicklungspotential. Es fehlt irgendwie das Salz an der Suppe, die Schärfe, Pointiertheit der Charaktere.
Ich fürchte, das war mein letzter Lynley - lieber schaue ich mir die alten Folgen im TV an.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

nichts für mich

Leider ist vom ursprünglichen Lynley nicht mehr viel übrig. Für mich eine große Enttäuschung. vielleicht auch Nostalgie ...

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gute Geschichte

Die Geschichte war -wir immer - vielschichtig und spannend. Nervig waren die Pausen zwischen den Kapiteln: unabhängig ob ein Szenenwechsel war oder nicht - dauerte es immer sehr lange, bis das nächste Kapitel gelesen wurde, was den Handlungsfluss enorm störte. Das ist weniger den Sprecher als vielmehr dem Schnitt zuzuschreiben. Schade!!!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

langwierige Geschichte

Die Geschichte zieht sich leider stets dahin und manchmal muss man den Überblick über die ganzen Personen behalten. Der Anfang ist gut gemacht aber danach habe ich mich zwischendurch gelangweilt und dann wurde es wieder etwas spannend. ich wollte aber unbedingt das Ende erfahren ....

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Biergut
  • VS, Baden-Württemberg
  • 06.12.2015

Noch nie so gelangweilt

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich bin ein geduldiger Mensch und es ist oft, dass nach anfänglichen Schwächen Hörbücher noch ihren eigenen Charm entwickeln, aber bei dieser Geschichte musste ich zum allerersten Mal passen. Obwohl ich mich wirklich durch die ersten 4 Stunden gequält habe, dann war wirklich das Maß erreicht. Eine so hanebüchene Story, ein augenscheinlich auch gelangweilter Sprecher führten dazu das ich abgebrochen habe.Schade um das Geld!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilig

Unsäglichen langweilig. Zum Einschlafen gut geeignet. Eine Geschichte die wenig Spannungen enthält. Sprecher kann leider nichts retten.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Dagmar
  • Tremsbüttel, Deutschland
  • 23.10.2015

Enttäuschend

Elizabeth George hätte längst aufhören sollen, nicht nur Helen sterben lassen sondern auch Linley und Havers in Pension schicken.
Auch dieser Roman ein Aufguß des immer gleichen, hinzu kommt, das die Personen überzeichnet, einerseits blutleer, andererseits Karikaturen sind.
Besser die "alten Romane" noch einmal lesen bzw. hören!!!

18 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Grübelfaktor sehr hoch.

Ich hab bis zum Schluß noch hin und her überlegt wer es war und habe dann Doch richtig gelegen. Zum Anfang habe ich mich immer gefragt wann denn endlich mal mit dem Ermitteln angefangen wird.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Nicht zu Empfehlen

Ich bin nun fast in der Mitte, der ersten Hälfte angekommen und mir nun sicher,
nie wieder.
Tut mir wirklich leid, aber es ist so. Endlos lange Vorgeschichte ein ständige Wechsel
in der Zeit und die handelnden Personen weitest gehend ungalubwürdig..
Wie gesagt es tut mir leid aber es ist einner der schlechtesten Krimis für mich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

In einem Rutsch durchgehört

Ich hatte dieses Hörbuch von Elizabeth George wegen der vielen negativen Rezensionen zunächst übersprungen. Völlig zu Unrecht - wie sich jetzt herausgestellt hat. Ich habe mich keine Minute gelangweilt. Die Autorin schreibt immer dicke Bücher und entwickelt ihre Geschichte nach und nach. Die Anzahl der Personen ist in diesem Band eher überschaubar und auch die Geschichte von Lynley und Havers entwickelt sich folgerichtig. Ein Thriller ist das also, genau wie die anderen Romane. nicht. Eher ein Sittengemälde. Ich empfinde das als äußerst spannend und warte, nachdem ich Teil 20 schon gehört habe, auf den nächsten Roman.