Jetzt kostenlos testen

Ayla und das Tal der Pferde

Ayla 2
Autor: Jean M. Auel
Sprecher: Hildegard Meier
Spieldauer: 26 Std. und 43 Min.
4.5 out of 5 stars (703 Bewertungen)
Regulärer Preis: 34,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Aylas Geschichte geht weiter. Sie trifft Jondalar, einen Mann aus dem Volk der "Anderen", und aus anfänglicher Abneigung entsteht Freundschaft und eine tiefe Liebe. Zusammen begeben sich die beiden auf eine lange und gefährliche Reise durch das spätere Europa.

Der packende zweite Band des Zyklus "Die Kinder der Erde".

©2002 Heyne Verlag (P)2011 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    426
  • 4 Sterne
    182
  • 3 Sterne
    68
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    11

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    306
  • 4 Sterne
    101
  • 3 Sterne
    32
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    296
  • 4 Sterne
    94
  • 3 Sterne
    42
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    6
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Coony
  • Bremen, Deutschland
  • 05.12.2011

Weiter geht's...

Die Geschichte Aylas geht weiter und wird erwachsener.
Interessant sind die zwei Erzählstränge - auf der einen Seite Ayla, die sich trotz oder wegen ihrer Einsamkeit emanzipiert und auf der anderen Seite die beiden jungen Männer auf ihrer Reise entlang des "Großen Mutter"-Flusses. Mit der Vereinigung der beiden Stränge trifft Ayla endlich auf Ihresgleichen und es folgen Glück, Leid,Freude, Kummer und der Beginn einer ganz großen Liebe.

Wir lernen im zweiten Teil der Erdenkindersaga neben Ayla die zweite wichtige Person kennen - Jondalar. Die Liebe der Beiden wird die restlichen Bände bestimmen und auch wenn die Geschichte erst zum Ende des Hörbuches ihren eigentlichen Anfang nimmt, hat Jean M. Auel durch die feine Beschreibung der Charaktere eine Basis geschaffen, in der sich der geneigte Leser/Hörer wiederfinden kann.
Ich freue mich auf die nächsten Teile.

Was die Leistung der Sprecherin betrifft, bin ich nach wie vor zwiegespalten - die Stimme passt wunderbar für die Umschreibungen. Frau Meier vermittelt das Gefühl für die Zeit und Stimmung und auch die Längen des Buches sind allein durch die Stimme ein Genuss.
Aber die Dialoge - gerade zwischen den Männern - sind nicht die Stärke der Sprecherin. Es ist schade, denn Frau Meier wirkt wirklich bemüht, vielleicht zu bemüht, aber die Dialoge sind mein größter Kritikpunkt an diesem Hörbuch. Trotzdem sehe ich noch Potenzial und kann trotzdem guten Gewissens eine Empfehlung für dieses Hörbuch aussprechen und freue mich auf die weiteren Teile.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Tolle Entwicklung

Die Reihe ist erwachsener geworden. Wie schon Band 1 eine spannende Story mit viel Gefühl zu "wie könnte es gewesen sein" und Hintergrundrecherche.

Dazu kommt jetzt auch eine gehörige Portion Humor und sogar handfester Sex, ohne dabei aber abzugleiten. Weiter so!

Der Kritik meiner Vorrezensentin an der Sprecherin kann ich mich nicht anschließen. Wie schon bei Band 1 geschrieben, habe ich zwar auch einen Moment gebraucht, um mich an die Stimme zu gewöhnen, fand sie dann aber - und finde sie noch immer - sehr passend und "stimmig". Ich hoffe, auch die Folgebände (wann kommt Band 3?) werden von Hildegard Meier gelesen.

18 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

endlich geht es auch als Hörbuch weiter

Die Ayla-Reihe gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Als ich dann zu den Hörbüchern kam fand ich es toll mir die Geschichte vorlesen zu lassen, so sind auch häufig vorkommende lange Strecken in denen die Autorin die Umgebung beschreibt viel angenehmer.
Die Vorleserin ist wunderbar, man erkennt wenn jemand anderes spricht, natürlich ist es erstmal gewöhnungsbedürftig, vor allem, wenn man das Buch selbst gelesen hat und eigene Stimmen für die Charaktere im Kopf hat.
Zum Spaß habe ich mal in die englische Version reingehört... furchtbar, hab ich nach ein paar Sätzen sofort wieder ausgemacht. Hildegard Meier macht ihren Job wesentlich besser.
Ich hoffe, dass schon in den nächsten Monaten der nächste Band als Audible erscheint. (Dann lohnt es sich auch den letzten Band zu kaufen ;) )

Die Geschichte ist super und spannend, Handlungen und Umgebung werden toll beschrieben, Hildegard Meier ist eine super Vorleserin für diese Werke. Von mir gibt es daher 5 von 5 Sternen und das Versprechen auch die folgenden Bände als Hörbuch zu kaufen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Balsam für die Seele

Endlich ein Buch ohne Leichen und anderen toten Schweinereien.......

Ein Buch, dass mich oder auch DICH (?) in die Steinzeit versetzt!

Authentisch und präzise vorgetragen von der Sprecherin Hildegard Meier, die es in ihrer packenden Art versteht, Dich in Ayla oder gar in Jondola zu verwandeln! Du merkst es erst, wenn DU/IHR zurück kehrt in die reale Welt, die so ganz anders ist, als die von Ayla und den Menschen, die Ihr begegnen werden.

Ein Buch, dass zum Träumen gut ist und dass nicht nur in der Nacht.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

weiter so!!!

ich liebe die Ayla Reihe seid Jahren und umso mehr freut es mich sie jetzt als Hörbuch zu haben. Ich finde das Hildegard Meier das Buch wunderbar rüber bringt. Bitte nicht aufhören. Ayla ist nicht ohne Grund seit den Achtzigern Kult.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Iris
  • Mainz, Deutschland
  • 23.11.2011

Sehr schön

Sehr schön. Auch im Teil zwei kann man eintauchen in eine ruhige und zugleich spannende Welt. Durch ihre sehr bildliche Darstellung vermittelt die Autorin einen tiefen Eindruck über das schwere Leben in der Steinzeit. Es wird nie langweilig. Entgegen anderen Äußerungen bin ich der Meinung, dass die Sprecherin und deren Vortrag perfekt passen. Schöne Stimme, schöner Vortrag.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

hätte ein nettes Jugendbuch sein können

Eine nette freundliche Geschichte, die in der Steinzeit spielt. Wozu dann dieser Sex? Ja, ich habe vorgespult. Leider kann ich diese Serie nicht an meine Kinder weitergeben. Schade, hätte sonst ein spannendes Jugendbuch sein können.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Die Geschichte von Ayla geht weiter...aber wie?

Wo ist die Faszination des 1. Teils geblieben? Ich war wirklich gespannt und habe mich auf die Fortsetzung gefreut. Meine Erwartungen blieben jedoch unerfüllt.
Ayla als Liebes-, Groschenroman oder Fortsetzung eines gelungenen ersten Teils?
Wiederholte Situationen, in denen Gefühle nicht kommuniziert werden können aber lang und breit beschrieben werden.
Der Autor wusste hier wohl selbst nicht so recht wusste, wie er die Geschichte weiter entwickeln sollte. Zu oft wirkt es auf mich, als wolle der Autor zwanghaft noch einige Seiten füllen. Insgesamt wurde die weitere Entwicklung für mich nicht glaubhaft und in Teilen einfach zu zäh fortgeschrieben.
Teil 3? Ich weiß es nicht...

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wunderbare Geschichte

Ich habe schon den ersten Teil von Ayla sehr spannend gefunden. Und auch den zweiten Teil habe ich sehr gern gehört. Die Sprecherstimme ist angenehm. Den dritten Teil werde ich auch noch hören. Ich glaube, wenn man mit Ayla mal angefangen hat, muss man alleTeile anhören. Sehr zu empfehlen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sabine
  • Dettingen, Deutschland
  • 23.02.2012

Nicht mehr ganz so spannend

Nach dem ersten Ayla-Band war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung und freute mich darauf. Bin dann aber doch etwas enttäuscht worden. Langatmige Sequenzen und ausführlichst beschriebene Erotikszenen haben mich teilweise gelangweilt. Nein, ich bin nicht prüde, mir war es aber dann doch etwas zu viel sexgewichtet. Und das lange Warten, die vielen Mißverständnisse, bis Ayla und Jondalar endlich zueinanderfinden - das hat schon einiges an Geduld gekostet. Trotzdem werde ich die weiteren Ayla-Bände wohl auch anhören, weil mich das Ayla-Fieber dann doch gepackt hat. Ich hoffe, die Serie flacht nicht weiter ab . . .

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich