Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

2 statt 1 Titel kostenlos erhalten

    Inhaltsangabe

    Eine neue Crew, eine neue Mission, neue Probleme und der erste Kontakt.

    Ein Blick auf die Anzeigen offenbarte Gramm-Darr, dass im Umkreis von fünf Kilometern kein intelligentes Leben existierte. Er bedeutete seinem Kollegen, die Unsichtbarkeit der Drohne abzuschalten - er wollte sehen, wie die Bergung ablief. Kurz darauf schälte sich die fünf Meter durchmessende Drohne aus dem sauerländischen Morgennebel. Sie war keine zwanzig Meter vom Unfallort auf einer kleinen Lichtung gelandet. Soeben luden zwei Gestalten, ähnlich den GENUI, aber nur etwas mehr als halb so groß und mit goldener Haut, einen sargähnlichen Behälter aus. Die beiden Androiden bugsierten das schwere Teil bis direkt neben Jan und entfernten dann den Deckel. Grünliches Licht strahlte aus dem Behälter heraus und vorsichtig hoben die Goldenen den kaum noch Lebenden an und betteten ihn in das Behältnis. Anschließend legten sie den Deckel wieder auf. Ein roter Punkt auf der Abdeckung begann langsam zu pulsieren...
    ©2015 Noel-Verlag (P)2016 Noel-Verlag

    Das sagen andere Hörer zu 2014 A.D. - Die Anfänge

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      103
    • 4 Sterne
      42
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      8
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      103
    • 4 Sterne
      44
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      98
    • 4 Sterne
      37
    • 3 Sterne
      17
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      9

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Was für ein Cliffhanger! Kann Teil 2 kaum erwaten!

    Kaup schafft hier einen herrlich stereotypen, leichtverdaulichen Sci-Fi-Rahmen mit höchst kurzweiligen Trashfaktor als Rahmen für eine psychologisch interessante Gruppendynamik in der ein bunter Haufen im irdischen Leben Perspektivloser sich zum Dank für ihre Rettung zu einer fremden Mission aufmachen und nebenbei zu einer Kollonie werden. Das ganze ist gewürzt mit reichlich Pathos und ein paar netten Spitzen an das politische Zeitgeschehen der Gegenwart, was mich als Leser gut in die Identifikation bringt, und vor allem schafft er es eine irre Spannung aufzubauen, die süchtig macht.
    Womit wir bei Herrn Wenzel währen, dem es als Sprecher wunderbar gelungen ist die Charaktere farbenfroh und lebendig voneinander abzugrenzen, und mit seiner warmen Charakterstimme findet er ein angenehm fließendes Tempo, dass einen schön durch den Weltraum der Geschichte driften lässt.
    Mein Fazit: Es war den Kauf in jedem Fall Wert, und was den nächsten Teil angeht: Herr Wenzel, geht das auch schneller? ;-)

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ganz nett und unterhaltend

    Man sollte kein episches großes Werk erwarten. Aber als Unterhaltung in Ordnung. Toller Sprecher !

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich fand es spannend.

    Wie der Überschrift schon zu entnehmen ist, fand ich die Geschichte spannend und werde bei nächster Gelegenheit mit der Fortsetzung weitermachen.
    Es mag tiefgründigere SF-Romane geben, aber wenn man sich unterhalten lassen möchte, ohne z.B. nur immer den erhobenen Zeigefinger vor sich zu haben, wie schlecht die Menschen doch sind o.ä., ist der Roman eine gute Wahl, natürlich nur, wenn man SF mag 😉.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Von den Anfängen einer Space Opera

    Ein klassischer Kaup mit allem, was dazu gehört: Viel Weltraumtechnik, menschliche Helden, fremde Galaxien und viel Kaffee. Endlich ist ein Buch von Harald Kaup als Hörbuch zu haben. Und auch Jens Wenzel ist eine hervorragende Besetzung. Sein Akzentreichtum lässt die Charaktere leicht wiedererkennen.
    Jetzt muss ich schnell den zweiten Band herunterladen ....

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Grausames Beispiel für selbstpublizierten Schund

    Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

    Keine Chance!

    Hat Sie 2014 A.D.: Die Anfänge (Black Eye 1) nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

    Nein, das Buch gehört zu keinem Genre! Es ist einfach nur belangloser, schlecht geschriebener Schund!

    Wen hätten Sie anstatt Jens Wenzel als Erzähler vorgeschlagen?

    Oh Gott! Jens Wenzel, haben sie Geld so notwendig, um so was zu Sprechen? Besser man füttert alles in einen Schredder! Drei Sterne, weil sie für dieses schreckliche Werk nichts können und nicht dummes Zeug stammeln, wie es der Autor in seinen Dialogen macht!

    Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

    Nein!

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Der Hauptcharakter ist von Anfang an unsympathisch! Er mordet Hunde, einen bereits besiegten Widersacher und prügelt einen Amerikaner unmotiviert fast zu Tode!Die Geschichte ist lächerlich, unglaubwürdig und belanglos. Jeder Lektor hätte nach der Konsumation der ersten Seite das Script der Mülltonne übergeben, was offensichtlich der Grund dafür ist, dass nie ein Lektor dieses Buch gelesen oder korrigiert hat. Kein Wunder dass Bücher diese Autors nicht mit einer Zusammenfassung beworben werden, sondern mit Auszügen aus dem Buch! Hat sich nicht ein Redaktör gefunden, der bereit wäre eine kleine, werbewirksame Zusammenfassung zu Schreiben? Offensichtlich nicht. Ich habe also fast 10 Euro durch die Toilette gespült! Bitte Audible, das ist doch nicht die Qualität die ich seit Jahren von Euch gewohnt bin! Wie kann es sein, dass so ein Schund bei Euch verkauft wird?

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Geschichte mau - aber ...

    die Geschichte an sich kommt recht plump, flach und einfachen dramaturgischen Mitteln daher. Dennoch hat der Spannungsbogen zumindest bei mir funktioniert. ich habe alle fortsetzungen geholt und wurde gut unterhalten

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Herrlich naives Hörbuch

    Jedem Science Fiction Fan kann ich dieses Buch empfehlen. Ein Buch für Alt und Jung. Keine großen politischen Gedanken, keine Weltverbesserung, einfach nur Spaß und Spannung,

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Klasse

    Weiter so mal etwas anders Bitte mit den anderen Teilen nicht zu lange warten.
    Harry

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    jugendlich. schlecht geschrieben, dämliche Dialoge

    ein jungenstraum. Aber man hört es sich an weil tatsächlich ein spannungsbogen wenn auch holprig entsteht. Die Dialoge sind jugendbuch stil

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Schlechtes Hörbuch

    Was genau hätte man an 2014 A.D.: Die Anfänge (Black Eye 1) noch verbessern können?

    Die Geschichte ist wirklich schlecht. Ich habe mir oft überlegt es gar nicht mehr zu Ende zu hören, da vieles an der Geschichte einfach zu unlogisch ist und der Sprecher auch nicht besonders ist. Finger weg!

    6 Leute fanden das hilfreich