Erik Renk

Erik Renk

Biografie Ich bin mit Herz und Kopf Unternehmer. Bereits mit 19 Jahren machte ich mich neben der Schule selbstständig, weil ich nicht nur mehr Geld verdienen, sondern auch eigenständig arbeiten wollte. Heute schaue ich auf zehn Jahre Abenteuer als Unternehmer zurück. Ich habe mehrere Firmen gegründet, bin Beteiligungen eingegangen und musste mich von manchen Geschäftsideen verabschieden. Mittlerweile weiß ich: Für 80 Prozent der Gründer ist die nebenberufliche Selbstständigkeit der beste Weg ins Unternehmertum. Wie viele gute Ideen wohl begraben werden, weil sich viele nicht trauen, alles aufzugeben und deswegen gar nicht erst versuchen, ihren Traum zu verwirklichen? Ich habe dafür vollstes Verständnis: Ohne ein großzügiges Polster an Kapital, bestehende Kontakte und Erfahrung ist es äußerst riskant, das Glück auf die Probe zu stellen und sich komplett in die Selbstständigkeit zu stürzen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Nerven aus Stahlseilen benötigt werden, wenn nicht klar ist, wie sich die nächsten Monate privat und geschäftlich finanzieren sollen. Ich wünsche diesen Drahtseilakt niemandem. Zwar entwickelt man in diesen Zeiten positive Charakterzüge und die Menschen aus dem sozialen Umfeld rücken näher zusammen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass man das Unternehmen aufgeben muss, steigen immens. Für Gründer kann diese Stresssituation langfristig negative Folgen haben, beispielsweise einen Burnout, schlechten Schlaf oder Übergewicht. Ideen und Geschäftskonzepte brauchen Zeit und mehrmalige Veränderungsschleifen. Es ist schön, wenn man sich diese nehmen kann, ohne am Ende des Monats in einen leeren Kühlschrank zu blicken. Wenn du mit einer nebenberuflichen Selbstständigkeit startest, kannst du nichts weiter verlieren als Zeit. Natürlich solltest du dir zuvor das nötige Know how besorgen. Alles andere wäre fahrlässig. Du nimmst ja auch nicht nächsten Monat an einem Wettschwimmen teil, obwohl du vielleicht noch nicht einmal schwimmen kannst. Mit hoher Wahrscheinlichkeit würdest du entweder den letzten Platz belegen oder gar untergehen - in der Hoffnung, dass dich jemand rechtzeitig rettet. Das wichtigste beim Gründen ist eine gründliche Vorbereitung. Meine Motivation ist es, dir einen umfassenden Überblick zu geben, was bei einer Gründung neben dem Job besonders wichtig ist und welche Stolperfallen dabei auf dich warten. Damals habe ich genau solche Informationen vergebens gesucht. Aus diesem Grund ist dieses Buch für mich eine echte Herzensangelegenheit. Jeder, der sich nach der Lektüre mit mehr Sicherheit und einem stimmigen Gefühl auf seinen Weg in die nebenberufliche Selbstständigkeit begibt, ist für mich der größte Dank. Ein Unternehmen zu gründen ist die beste Persönlichkeitsentwicklungsmaschine und der beste Coach, den es gibt. Du bist für alles verantwortlich und kannst niemandem für irgendwas die Schuld geben. Es macht mich glücklich, wenn Menschen über sich hinaus wachsen. In den letzten zehn Jahren konnte ich immer wieder mit Freude miterleben, wie aus dem „nichts“ ein fantastisches Unternehmen gewachsen ist und mit ihm die Gründer. Mach mit dem Feierabendstartup dein eigenes Ding - und das ganz einfach neben dem Job! Die besten Gründergrüße Erik

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Dein erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Dein erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.