Amadeus Firgau 

Amadeus Firgau 

Ich heiße Amadeus Firgau, Jahrgang 1943, bin verheiratet und habe mehrere schon erwachsene Kinder sowie zwei Enkelchen. Ich studierte in Tübingen und Berlin und kam voll in die 68er-Generation. Meine Fächer waren Germanistik und Anglistik, ersteres aus Liebe zur Literatur und letzteres aus Liebe zu England. Da ich mit spätpubertären Liebesgedichten nicht überleben konnte, nicht ewig nur Lieferwagen fahren wollte und mein erster Roman keinen Verlag fand, machte ich meine Staatsexamen und wurde verbeamteter Gymnasiallehrer in Westberlin und später in Stuttgart. Als Oberstudienrat ging ich 2007 vorzeitig in Pension und zog in ein malerisches Dorf im Saarland nahe der französischen Grenze um. Hier verwalte ich einen riesigen Garten, eine weitere Streuobstwiese, meist auch den Haushalt in unserem alten, aber umgebauten Bauernhaus und schreibe Bücher und kleinere Texte. Veröffentlicht sind die fünf Bände der „Sorla“-Fantasyromane (Sorla Flusskind, Sorla Schlangenei, Sorla Drachenvetter, Sorla Feuerreiter, Sorla Schlangenkaiser), in denen wie in einem Entwicklungsroman die Geschichte von Sorlas Kindheit bis zum Erwachsensein erzählt wird. Zweimal ging ich den Jakobweg, 2011 den üblichen ab St. Jean-Pied-de-Port, 2015 den durch Portugal ab Lissabon. Dazu erschienen „Herz und Knie. Auf dem Jakobsweg“, und das zweite mit dem Titel „Herz und Stolperstein, Auf dem Jakobsweg durch Portugal“. Lieblingsliteratur: In den Nachkriegsjahren musste ich nehmen, was ich fand, ob es nun Frauenromane (Bücherschrank meiner Mutter), die Bibel (Anraten meines Vaters) oder Goethes Faust I und II waren, aber aus der Leihbibliothek auch sämtliche Tarzan- und Karl-May-Romane. Zum Glück öffnete das Amerika-Haus eine Bibliothek mit natürlich vorwiegend amerikanischer Literatur, was mich sehr prägte. Neben Faulkner, Steinbeck. Tennessee Williams begeisterten mich vor allem Mark Twain und Hemingway. Später, als wir in Jazzkellern saßen, lange Schals um uns wickelten und Pernod tranken, kam Kafka hinzu. Aber parallel immer auch Science Fiction unterschiedlicher Qualität, Hauptsache Lesefutter. Ich halte mich für sprachbegabt und weiß gute Texte zu schätzen, doch mag ich die Abgrenzung von E- und U-Literatur nicht.

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Ihr erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Ihr erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Autoren, die Ihnen gefallen könnten

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.