Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Ins Freie Hörbuch

Ins Freie

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Tim Farnsworth ist ein attraktiver Mann im besten Alter. Seine Frau Jane liebt ihn, trotz mancher Krisen, auch nach all den Jahren noch. Obwohl er meist bis spätabends in seinem Büro in einer angesehenen Anwaltskanzlei in Manhattan arbeitet, mag er seinen Job. Und auch wenn sich seine pubertierende Tochter Becka immer mehr hinter ihrer Gitarre, ihren Rastalocken und einem Polster überschüssiger Pfunde versteckt, bleibt sie für ihn das schönste Mädchen auf der Welt. Er liebt seine Familie, sein Haus und seine Arbeit wie nichts sonst auf der Welt. Und doch steht er eines Tages auf und geht fort. Nicht weil er möchte, sondern weil er muß. Weil ihn nichts mehr halten kann. Er macht sich auf den Weg, hinaus ins Freie. Doch es wird kein Aufbruch hin zu neuen Horizonten. Es wird ein Abstieg in die Hölle, und so sehr seine Frau auch versucht, ihm dabei beizustehen, ist es am Ende doch ein Weg, den er ganz alleine gehen muss.

Gesellschaftsroman, Eheroman, Psychodrama: "Ins Freie" ist ein ebenso beeindruckendes wie verstörendes Buch über die Zwänge der Gesellschaft und die apokalyptischen Kräfte in uns selbst. Es ist ein Buch über eine dunkle Obsession, die einen Menschen am Ende dazu bringt, das zu zerstören, was er liebt. Es ist die bewegende Geschichte eines Paares, das sein glückliches Leben als Selbstverständlichkeit betrachtet, bis von einem Tag auf den anderen alles unwiederbringlich auseinanderbricht.

©2010 Luchterhand; (P)2010 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

3.7 (63 )
5 Sterne
 (21)
4 Sterne
 (18)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (7)
Gesamt
4.4 (10 )
5 Sterne
 (6)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.8 (10 )
5 Sterne
 (8)
4 Sterne
 (2)
3 Sterne
 (0)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    brikajola 14.02.2011
    brikajola 14.02.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    15
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Endlich als Hörbuch bei audible!"

    Meine Kundenempfehlung des Winters schlechthin in unserer Buchhandlung ist dieses Werk von Joshua Ferris.

    Es ist voll von Glück und Ohnmacht, Liebe und Alltag, Hoffnung und Enttäuschung.
    Es entwickelt einen unglaublichen Sog. Es ist wie das Leben - eben unberechenbar.

    Kein Mainstream, ohne EINE seichte Stelle, schmerzhaft schön - manchmal wollte ich es am liebsten weglegen, weil ich es an dieser oder einer anderen schönen Stelle enden lassen wollte.
    Man muss durch - bis zur letzten Seite bzw. Minute - am besten ohne gestört zu werden.

    Matthias Brandt liebt dieses Buch scheinbar genau so wie ich - brillant vertont!!!

    9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rita Dietl 07.06.2011
    Rita Dietl 07.06.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    44
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Pageturner"

    Bei „Ins Freie" von Joshua Ferris geht es um nichts geringeres, als um einen gesettleten, erfolgreichen Juristen mit netter Familie, großem Haus mit vielen Schlafzimmern, glatt verlaufender Karriere als Partner in einer Anwaltskanzlei - der von Zeit zu Zeit unerklärliche Anfälle erleidet. Dann fühlt er sich getrieben, sich seine Kleider vom Leib zu reißen (Merke: Kritik an der Wohlstandsgesellschaft, die ihn in Schlips und Anzug zwängt!) und sich auf einen Marsch ins Ungewisse zu machen.

    Der Verlag schreibt folgendes zu dem Titel: „Gesellschaftsroman, Eheroman, Psychodrama: "Ins Freie" ist ein ebenso beeindruckendes wie verstörendes Buch über die Zwänge der Gesellschaft und die apokalyptischen Kräfte in uns selbst. Es ist ein Buch über eine dunkle Obsession, die einen Menschen am Ende dazu bringt, das zu zerstören, was er liebt."

    Das ist alles sicherlich sehr richtig und treffend ausgedrückt und aufgrund dieser Beschreibung habe ich das Hörbuch auch heruntergeladen. Was in der Verlags-Beschreibung fehlt: es ist ein Hörbuch, das man nicht mehr „weglegen" kann - wäre es ein gedrucktes Buch, würde man es einen „Pageturner" nennen! Unglaublich lebendig und lebensnah werden die Gedanken und Gefühle des Protagonisten beschrieben, ebenso die Umgebung, in der er sich bewegt - die spiegelglatte Welt der Kanzlei, die verstörenden Wanderungen durch die dreckigen Hinterhöfe des Molochs New York, der verzweifelte Versuch, zuhause die gutbürgerlichen Fassade zu wahren. Und Matthias Brandt ist sowieso ein großartiger Interpret, der auch diesem Stoff gerecht wird. Ich höre viel Hörbücher - bin aber immer wieder begeistert, wenn ich ein Hörbuch finde, das mich so in den Bann zieht, dass ich es kaum erwarten kann, endlich weiterzuhören. Dies hier war so eines!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Gelis Reinbek 11.04.2011
    Gelis Reinbek 11.04.2011

    Bücher- und Ohrwurm

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    416
    19
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Zwiespalt"

    Nach den ersten 1 1/2 Stunden habe ich das Hörbuch erst einmal wieder "bei Seite gelegt". Nach ein paar Wochen habe ich weiter gehört. Es ist mir ergangen wie der Rezsensentin aus Singapore: Ich bin ebenfalls hin und her gerissen. Ich bin der Intensität der Geschichte und dem wunderbaren Vortrag von Matthias Brandt erlegen, aber ich weiß nicht, was das Buch mir sagen will: Über einige Jahre hinweg holt Jane Tim nach seinen - ihn plötzlich überkommenden und unerklärbaren - Wanderexcessen immer wieder ab "fängt ihn ein", holt ihn zu sich zurück. Aber irgendwann beschließt Tim draußen zu bleiben, sich nicht mehr zu melden. Nur noch sporadisch ruft er an, verfällt körperlich und geistig immer mehr, rappelt sich wieder auf,. Jane bietet immer wieder an, ihn zurück zu holen. Doch sie lernt auch jemanden kennen, versucht es mit einem anderen Mann, läßt sich scheiden. Trennt sich aber doch wieder. Sie will nur Tim. Dann kommt Tim für eine kurze Zeit zurück, als Jane schwer erkrankt, versucht - nach Janes vorläufiger Heilung - ein so normales Leben wie möglich zu führen. Aber es hält nicht, er muss wieder fort. Am Ende stirbt Jane an der zurückgekehrten Krankheit. Und Tim erliegt dem jahrelangem Mißbrauch seiner körperlichen und geistigen Ressourcen. Eingestreut ist auch immer wieder Kritik an den gesellschaftlichen Gegebenheiten: Wo ist das ach so freie Amerika, wenn Tim zum Beispiel erschöpft auf einer Bank oder in einem öffentlichen Park einschläft und von der öffentlichen Ordnung immer wieder hochgejagd wird? Den letzten Stern verweigere ich aufgrund meines Zwiespaltes.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Gabriele Assmann Goslar, Deutschland 03.04.2011
    Gabriele Assmann Goslar, Deutschland 03.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Bewegende Geschichte"

    Regt zum nachdenken an. Eine sehr fesselnde Geschichte und sehr gut gelesen...
    einfach toll.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anke 19.09.2012
    Anke 19.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    50
    Bewertungen
    Rezensionen
    76
    28
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Mitreißend... aber nichts für Frostbeulen!"

    Die Geschichte geht ganz schön unter die Haut -
    der Gedanke daran, unter einer solchen Störung zu leiden, macht mir Gänsehaut & lässt mich nachts alles verrammeln, damit ich nicht im Schlaf raus laufe!!!

    Matthias Brandt nimmt uns auf wunderbare Weise mit auf die Reise INS FREIE, wohin es die Hauptfigur immer wieder zieht.

    Ich habe das Buch im Urlaub an der See gehört & würde es auf jeden Fall nicht für den Winter empfehlen... oder nur im gesicherten geheizten Zuhause auf der Couch mit einigen Kannen Tee!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anke Wandlitz, Deutschland 19.09.2011
    Anke Wandlitz, Deutschland 19.09.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    23
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Deprimierend, aber tiefgründig"

    Matthias Brandt ist ein toller Schauspieler und mit seiner Stimme ein toller Vorleser. Mit diesem Buch hat er sich schwere Kost ausgesucht, ein deprimierendes Werk, ohne Aussicht auf ein Happy End. Brandt liest dennoch voller Empathie.

    Tim und Jane sind seit Jahren glücklich verheiratet. Tim ist als erfolgreicher Anwalt tätig und Jane arbeitet nach langer Pause wieder als Immobilienmaklerin.

    Das Glück wird jedoch von einer seltsamen Krankheit überschattet. Tim zieht es immer wieder ins Freie, unkontrolliert und unabhängig von jeglicher Wetterlage. Jane steht permanent in Alarmbereitschaft, um Tim wieder irgendwo aufzulesen und ihn somit vor dem fast sicheren Tod zu bewahren.

    Tim war schon bei zahlreichen Ärzten und Psychologen, keiner konnte ihm bisher helfen. Vorsichtsmassnahmen sind inzwischen getroffen: Tim geht nicht mehr ohne Überlebensrucksack aus dem Haus und Jane ahnt inzwischen sehr gut, wo sie ihn finden kann. Die gemeinsame, fast erwachsene Tochter Becca leidet seit Jahren unter dieser Situation. Ihr Vater ist nie anwesend - entweder arbeitet er oder er ist wieder einmal unterwegs.

    Ein neuer Psychologe soll nun helfen: die Gehirmströme sollen mittels eines Helms aufgezeichnet werden, um den Ursachen ein Stück näher zu kommen.

    Derweilen fällt die Familie unter dieser Belastung auseinander: Jane verfällt dem Alkohol und Becca zieht aus, weil sie die Verhältnisse nicht länger erträgt.

    Die Geschichte wird über mehrere Jahre erzählt. Immer wieder hofft man mit der Familie, dass sich das Rätsel löst und Tim doch noch geheilt werden kann oder zumindest irgendwie damit kontrolliert umgeht.

    Für mich ein wirklicher Tipp - als Hörbuch oder auch zum lesen. Das Buch beschäftigt und hinterfragt und läßt den Leser dennoch mit dem Rätsel zurück, warum. Das mag man als Mangel empfinden oder als Interpretationsspielraum, der den Leser zum Nachdenken anregt.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Customer Singapur 02.04.2011
    Amazon Customer Singapur 02.04.2011

    Leseratte

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    18
    Bewertungen
    Rezensionen
    64
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Anders"

    Dieses Buch ist auf eine seltsame Art mitreissend. Hin und her gerissen ob ich es gut finde oder nicht.. letztendlich ist es einfach anders. Sehr subtil beschrieben, manchmal frage ich mich wie konnte der Autor den Protagonisten derart genau in seiner so anderen Welt beschreiben. Ein Hochgenuss ist mit Sicherheit der Vorleser ohne diesen haette es wahrscheinlich nur halb soviel Interesse in mir geweckt. Wer Buecher wie "Das Parfum" oder "Die dunkle Seite des Mondes" mag, wird dieses Buch auch lieben.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    vossibaerchen Wulfsen, Deutschland 01.04.2011
    vossibaerchen Wulfsen, Deutschland 01.04.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    42
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Macht depressiv"

    Ich fand das Thema ganz spannend, allerdings war mir die Story letztlich zu langatmig und düster. Mein Mann hat mich gefragt, warum ich mir so etwas antue. Recht hat er - man kann eigentlich nur depressiv werden. Schade!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peter Issum, Deutschland 06.03.2011
    Peter Issum, Deutschland 06.03.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    126
    Bewertungen
    Rezensionen
    99
    82
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Tragische Geschichte "

    Das Schicksal des Hauptakteurs ist sicherlich ergreifend und falls so etwas tatsächlich vorkommen sollte, auch in höchstem Maße bedauernswert. Doch es gelang dem Autor m.E. nicht, daraus für den Leser eine interessante oder gar spannende Geschichte zu entwickeln. So musste ich mich tapfer bis zum Ende durchkämpfen.

    4 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Astrid Gladstone NSW, Australien 28.01.2011
    Astrid Gladstone NSW, Australien 28.01.2011

    Ich lebe in Australien und geniesse es, 2 Sprachen zu haben.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    157
    Bewertungen
    Rezensionen
    138
    128
    Mir folgen
    Ich folge
    22
    6
    Gesamt
    "Ins Freie"

    Klasse Buch. Bin zwar erst zur Haelfte durch, aber ich mag den Schreibstil, der einen immer wieder nach vorne zieht und der Sprecher ist richtig richtig gut.

    3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.