Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 19,95 € kaufen

Für 19,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein verschwundenes Kind und die lebenslange Suche nach der Wahrheit.

    Ricarda Raspe und ihr Verlobter freuen sich auf ihr erstes Kind. Doch dann geht bei der Geburt in der Dresdner Klinik etwas schief - und es heißt, Ricardas Baby sei tot. Laut Vorschrift darf sie es nicht einmal mehr sehen. DDR-Alltag im Jahr 1973. Aber Ricarda glaubt nicht an den Tod ihres Kindes. Sie glaubt vielmehr an eine staatlich angeordnete Kindesentführung.

    Auch der Polizist Thomas Rust, der zufällig Zeuge des dramatischen Vorfalls wurde, hegt diesen Verdacht und stellt Recherchen an, die ihn in höchste Gefahr bringen. Erst 17 Jahre später laufen die Fäden zusammen, als die junge Claudia Behling jene Frau sucht, die sie nach ihrer Geburt weggegeben haben soll - ihre Mutter.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG (P)2020 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Zwei fremde Leben

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.589
    • 4 Sterne
      536
    • 3 Sterne
      155
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      13
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.781
    • 4 Sterne
      280
    • 3 Sterne
      64
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.412
    • 4 Sterne
      500
    • 3 Sterne
      167
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      16

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine Stimme für ostdeutsche Biografien

    Ich finde, Frank Goldammer gibt für Ostdeutschland immer wieder eine Stimme ab, die ohne Klischees die Probleme verschiedener Epochen sehr differenziert beleuchtet. Ich finde mich darin immer wieder sehr gut wieder und vermutlich viele, die als junge Erwachsene die Wende erlebt haben und jetzt nach 30 Jahren stolz auf ihre eigenen Leistungen werden, ohne so richtig jubelnd feiern zu wollen. Daher bin ich schon seit dem ersten Krimi von ihm wirklich begeisterte Hörerin der Regionalkrimis, die sehr gut Zeitgeschichte zum Sprechen bringen und die Anerkennung ostdeutscher Biografien und Leistungen damit wirklich betreibt. Gerne darf er für meine Generation sprechen! Auch diese Geschichte war wirklich spannend zu hören und ich hoffe, Herr Goldammer veröffentlich zwischendurch noch einige seiner unpublizierten Bücher, damit ich nicht so lange auf das nächste frisch geschriebene warten muss. Herr Teschner ist ohne Zweifel ein toller Sprecher, aber ich verbinde ihn einfach schon zu sehr mit anderen Geschichten.

    48 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Was für eine Geschichte!!!!

    Die spannensten Geschichten schreibt das Leben selbst! Kaum vorstellbar,wieviel Leid der Unrechtsstaat über viele Familien gebracht hat.Einfühlsam gelesen,spannend wie ein Krimi und doch wahre Begebenheiten.Genau passend zu 30 Jahre deutsche Einheit.Frank Goldhammer immer wieder!!!

    34 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das bisher beste Buch von Frank Goldammer

    Nach den guten bis sehr guten Heller-Romanen und dem eher "kleinen" Sommertheater kann man in "Zwei fremde Leben" verschiedene Staaten wirklich Erleben. Ich bin begeistert!

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Spannend bis zum Schluß

    Schon interessant was da alles gelaufen ist in der Zone. Am liebsten hätte ich den Schluß zuerst gehört. Konnte kaum das Ende abwarten. Absolut Hörenswert.

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • D.H
    • 09.11.2020

    empfehlenswert

    Uve Teschner erzählt wieder grandios.
    Kann dieses Hörbuch bestens empfehlen.
    Mitreißend, geschichtliche Hintergründe, spannend bis zum Schluß

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Verwirrende Zeitsprünge

    Die Geschichte wäre gar nicht schlecht, wäre sue in chronologischer Reihenfoge erzählt worden. Diese ständigen Zeitsprünge haben mich jedoch immens gestört, vor allem, wenn man das Buch beim Fahren hin und wieder hört. Hat mich derart irritiert, dass ich vermutlich etliche wichtige Eckpunkte verpasst habe. Ich hatte aber auch keine Lust, immer wieder 1 oder 2 Kapitel zurückzuspringen. So hat sich mir diese Story leider grösstenteils nicht erschlossen. Der Sprecher war ganz hervorragend.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gute - meist bedrückende - Unterhaltung

    Uve Teschner ist einer der begnadetsten Vorleser - dies vorweg. Und Frank Goldammer schürt mit diesem Roman die Lust, sein Dresden zu besuchen. / Der Roman ist toll geschrieben, Kopfkino. / Grässlich, dieses Gespitzel, dieser Verrat, diese Unmenschlichkeit, diese Scheinheiligkeit. / Mit den zwei, drei Unwahrscheinlichkeiten in diesem Psycho-Krimi (in der DDR werden keine Menschen umgebracht...) kann ich gut leben. Ich war bestens unterhalten und fand kaum etwas vorhersehbar. Wer der Mann mit den grauen Haaren ist, der am Schluss auftaucht, war mir allerdings sofort klar; auch bestätigte sich die Annahme, wer seinerzeit die Portion Pfefferspray abbekomnen hatte. / Die unmenschlichen Taten an Frauen, die vielen Müttern, Kindern und Vätern das Leben vergällten, finden in diesem spannenden Buch mit seinen authentisch gezeichneten Protagonisten ein versöhnliches Ende - keinesfalls kitschig. Ich kann das Buch nur empfehlen.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    GROßES Ohrenkino !!!

    Ein sehr kurzweiliger Ausflug in die 70-er Jahre der ehemaligen DDR mit einem hochbrisanten Thema, welches Frank Goldammer perfekt und gleichzeitig spannend in Szene gesetzt hat.
    Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung 👍🏼


    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Interessant

    Das Buch öffnet den Blick für den DDR Sozialismus. Es lässt aber vieles auch offen und man sieht nicht tief in die politischen Verwirrungen. Man sieht die Verbindungen aber versteht nicht, wie und weshalb es so war - genauso wie viele Betroffene wohl auch nie durchblicken konnten. Bedrückend.
    Verrückt ist, dass jede/r ein Spitzel sein konnte. Man wusste bei keiner/m, ob es nun wirklich ein Freund war oder nicht. Das ist eindrücklich beschrieben. Belastend, unvorstellbar. Leider wahr.
    Der Schluss hat bei mir beides hinterlassen. Etwas Freude aber auch Unzufriedenheit. Es ist nicht das erhoffte Ende. Man bleibt wie die Protagonistin zurück. Mit einer scheinbaren Wahrheit, die einem im ganzen Buch „verkauft“ wird. Aber auch mit den Zweifeln, ob es wirklich so ist. Niemand beantwortet diese nagende Frage und das Buch endet. Eigentlich ein geniales Meisterstück, das am Schluss Wissen, etwas Verständnis aber auch den gleichen Frust wie bei der Hauptperson zurücklässt. Bravo. Das muss man können, ein Buch schreiben, das nachhallt.

    Dem Sprecher winde ich sowieso ein Kränzchen. Ich mag ihn sehr und liebe diese ruhige Stimme.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend, wichtig, gut erzählt

    Spannung und Überraschung bis zum letzten Satz. Super Geschichte, die so wichtig ist, um das bigotte System der DDR zu entlarven. Bitter, wenn man/frau Teil dieser Erzählung ist, aber es gelingt Frank Goldhammer die vielen Enden seines Erzählungsgeflechts logisch und spannungsreich zu verknüpfen und zum Ende zu bündeln, um weit über einen Krimiplot hinaus einen Gesellschaftsroman zu schaffen.

    1 Person fand das hilfreich