Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
You Know Me Well Titelbild

You Know Me Well

Von: David Levithan,Nina LaCour
Gesprochen von: Matthew Brown,Emma Galvin
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 19,95 € kaufen

Für 19,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    A special edition of the critically acclaimed LGBTQ+ romance, now with bonus material from best-selling authors Nina LaCour and David Levithan.

    You Know Me Well is a deeply honest story about navigating the joys and heartaches of first love, one truth at a time.

    Who knows you well? Your best friend? Your boyfriend or girlfriend? A stranger you meet on a crazy night? No one, really?

    Mark and Kate have sat next to each other for an entire year but have never spoken. For whatever reason, their paths outside of class have never crossed. That is until Kate spots Mark miles away from home, out in the city for a wild, unexpected night. Kate is lost, having just run away from a chance to finally meet the girl she has been in love with from afar. Mark, meanwhile, is in love with his best friend, Ryan, who may or may not feel the same way. When Kate and Mark meet up, little do they know how important they will become to each other - and how, in a very short time, they will know each other better than any of the people who are supposed to know them more. 

    Told in alternating points of view by Nina LaCour, author of Watch Over Me, We Are Okay, Hold Still, and The Disenchantments, and David Levithan, author of Every Day and coauthor of Nick and Norah's Infinite Playlist (with Rachel Cohn) and Will Grayson, Will Grayson (with John Green). 

    A Macmillan Audio production from Wednesday Books

    ©2016 Nina LaCour and David Levithan (P)2016 Macmillan Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu You Know Me Well

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      11
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      8
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Geschichte einer schwul/lesbischen Freundschaft

    “You Know Me Well” ist die Geschichte einer Freundschaft, beobachtet über den Zeitraum eines Jahres. Nina LaCour und David Levithan erzählen den Roman abwechselnd aus der Sicht der Teenager Mark und Kate und es ist gleich mal positiv zu vermelden, dass zumindest ich nicht sagen konnte, welche Stellen Levithan geschrieben hat und welche LaCour. Ebenfalls sehr gelungen ist die passende Lesung von Matthew Brown und Emma Galvin: ihrer beider Stimmen sind jung und passen gut zu den Protagonisten, sie lesen nicht übertrieben und auch nicht zu fad und unterstreichen dadurch sowohl Mark als auch Kates jeweilige Persönlichkeit.

    Beide sind sehr sympathische Figuren, und ich bin ihren Geschichten gern gefolgt. Es sind Coming of Age-Stories, wunderbar miteinander verwoben, beide gleichermaßen spannend. Vielleicht ist Marks und Kates Freundschaft ein bisschen zu schnell entstanden, aber das ist nicht schlimm, weil das Buch sehr schön erzählt ist.

    Für mich spielt “You Know Me Well” nicht in der gleichen Liga wie “Two Boys Kissing”, aber das wäre auch sehr viel verlangt.

    Die Irrungen und Wirrungen der Liebe sind gut beobachtet und glaubwürdig geschildert, wenngleich der Roman nicht weltbewegend ist und auch nicht mit großen Überraschungen aufwartet. Was den Buch besonders macht, ist schlicht die Tatsache, dass Kate lesbisch und Mark schwul ist. Reicht das? Für mich leider nicht ganz; ich hab mich nett unterhalten, aber ich glaube, ich werde das Buch auch bald wieder vergessen haben.

    2 Leute fanden das hilfreich