Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Kloster St. Mary, England, 1460. In einer klirrend kalten Februarnacht kreuzen sich die Wege von Thomas und Katherine, einem Mönch und einer Nonne. Thomas rettet die junge Frau vor einer Schar Angreifer aus höchster Gefahr. Dabei verletzt er den Sohn des mächtigen Sir Riven schwer, der fortan auf Rache sinnt.
    Als Sir Riven und seine Männer ins Kloster einfallen, müssen Thomas und Katherine fliehen - und geraten mitten hinein in die blutigen Auseinandersetzungen der Häuser York und Lancaster, in die Rosenkriege, deren Ausgang sie schon bald mitbestimmen.

    In deiner Audible-Bibliothek findest du für dieses Hörerlebnis eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2016 Bastei Lübbe AG (P)2016 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Winterpilger

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      321
    • 4 Sterne
      209
    • 3 Sterne
      103
    • 2 Sterne
      40
    • 1 Stern
      27
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      486
    • 4 Sterne
      126
    • 3 Sterne
      32
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      7
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      266
    • 4 Sterne
      200
    • 3 Sterne
      108
    • 2 Sterne
      43
    • 1 Stern
      44

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Ich hätte den Rezensionen glauben sollen

    Was hat Sie am meisten an Toby Clementss Geschichte enttäuscht?

    Gefühlte 20 Stunden sinnloses Gemetzel und Schlachtengetümmel und dann ein Ende wie das Hornberger Schießen. Und noch so viele offene Fragen.

    Wie hat Ihnen Detlef Bierstedt als Sprecher gefallen? Warum?

    Ich habe das Buch wegen des Sprechers gekauft. An sich könnte mir Herr Bierstedt das Telefonbuch von Bielefeld vorlesen, ich könnte ihm noch etwas abgewinnen. Aber dieses Buch konnte auch der Sprecher nicht retten.

    36 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langweilig

    Nachdem ich mich knapp sieben Stunden durch das Hörbuch gequält habe, habe ich nun das Handtuch geworfen. Die Story ist einfach nur langweilig. Vermutlich ist sie gut recherchiert und es steckt eine Menge Arbeit darin, aber leider kein Herz.

    Mit den beiden Hauptprotagonisten konnte ich einfach nicht warm werden. Abgesehen davon, dass man kaum etwas über sie erfährt, hatte ich beim Hören der Geschichte eher den Eindruck, die beiden Protagonisten würden nicht mitten im Geschehen stecken, sondern als unbeteiligte Zuschauer am Rand stehen. Die Erzählweise war für meinen Geschmack viel zu sachlich: Die Begebenheiten werden wie in einem Geschichtsbuch aneinandergereiht, es fehlen echte Emotionen und - noch viel wichtiger - ein Spannungsbogen. Ein wirklicher Bezug zu den handelnden Personen war mir nicht möglich und ich hatte nach einer Weile auch kein wirkliches Interesse mehr an ihnen oder dem weiteren Verlauf des Buches. Selten hat mich eine Geschichte dermaßen gelangweilt. Wirklich schade!

    Die Lesung von Detlef Bierstedt war wie immer absolut fantastisch, aber leider hat auch er dieses Buch nicht retten können.

    27 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Noch nie war Krieg so banal und Krepieren so belanglos

    Ich habe mich aufs vortrefflichste gelangweilt. Dabei hat der Autor sich bestimmt Mühe gegeben. Gute Recherche und das Beherrschen der Sprache alleine machen aber noch keinen guten Roman. Ein Sachbuch vielleicht. Aber selbst dieses könnte man kaum, wie hier geschehen, mit einer schier endlosen Abfolge von Kriegs-,Sterbens-,Verstümmelungs-, und Ermordungsbeschreibungen füllen. Ohne jeden Spannungsbogen kämpft sich der Leser/Hörer hier von Tod zu Tod. Ich habe kaum noch hingehört. Und selbst die entsetzlichste Verstümmelung hat bei mir keinerlei Gefühlsregung über genervte Langeweile hinaus hervorrufen können.
    Schade!

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langweilig

    Der Sprecher ist toll nur will die Geschichte mir nicht gefallen.keine Höhepunkte aber nette Protagonisten

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Zu viel Kampfgeschichten. Zu viel Krieg.

    Es ist es ist immer nur Krieg und zu viele Opfer. Hat mir nicht gefallen.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Fehlkauf

    Ich lese bzw. höre gerne dicke Historienromane. Bei diesem habe ich mich nun ca. 4 Stunden durchgequält und gebe nun auf. Die Figuren verfügen über keinerlei Tiefe und auch der Sprecher ist höchstens Mittelmaß.

    15 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Zu langatmig

    Leider habe ich mir die Bewertungen des Hörbuches vorab nicht durchgelesen, sonst hätte ich wahrscheinlich die Finger davon gelassen.

    Ich habe bereits Bücher und auch Hörbücher zum Thema Rosenkriege verschlungen weil ich diese Epoche hochinteressant finde. Auch der Sprecher ist fantastisch, leider konnte aber auch er die Geschichte nicht verbessern.

    Die Idee der gemeinsamen Flucht des Mönchs und der Nonne ist wirklich gut und man hätte denke ich viel mehr daraus machen können, aber wahrscheinlich lag der Anspruch des Autors auf der umfangreichen Darstellung der Geschichte.

    Das daraus folgende stundenlange Kriegsgemetzel war für mich eher ermüdend. Zwischendurch lediglich kurze Sequenzen in denen man eine Romangeschichte erahnen konnte - das reicht leider für mich nicht um mir einen Folgeroman zu kaufen....

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Rosenkriege aus einer anderen Sichtweise

    Schon immer , aber natürlich auch durch die Romane von Rebecca Gable, stehe ich auf der Seite der Lancastrianern. Dieser Roman ist aus Sicht der Yorkisten geschrieben. Zudem ist er ein ganzes Stück düsterer als die Warringham Romane. Detlev Bierstedt als Sprecher ist eine Konstante.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannend und historisch

    Eine spannende historisch unterlegte Geschichte, manchmal etwas brutal geschildert, aber geschichtlich freue ich mich auf die Fortsetzung!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Faszinierend

    Das Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Zuerst war ich über die unheiligen Brüder und Schwestern entsetzt, aber diese Tendenz hat sich durch das ganze Buch gezogen. Immer diese Diskrepanz zwischen bedenkenlosem Morden und den Skrupeln der beiden Hauptakteure, die Gelegenheit, die beiden Bösewichte zu ihrem eigenen Schutz zu beseitigen, zu nutzen.
    Willkür ist das vorherrschende Motto des Buches.

    5 Leute fanden das hilfreich